Kultur-Ort

Galerie Bezirk Oberbayern

Adresse

Prinzregentenstraße 14

80538 München

Anfahrt

Öffentliche Verkehrsmittel Link zu Google Maps

Behinderten-Parkplätze:
Im Hinterhof sind zwei Behindertenparkplätze verfügbar. Direkt daneben ist ein weiterer schwellenfreier Eingang mit einem Aufzug, welcher ins Erdgeschoss führt.


Besonderheiten Anfahrt:
Es gibt zwei schwellenfreie Möglichkeiten um in das Gebäude zu gelangen. Am Haupteingang ist ein Lift mit einer 93cm breiten Tür vorhanden. Im Bereich des Personaleingangs gibt es einen weiteren Aufzug mit einer Türbreite von 100cm. Dieser Eingang liegt näher an den behindertengerechten Parkmöglichkeiten.

Telefon

089 219801

  • Menschen im Rollstuhl

    Die Galerie Bezirk Oberbayern hat einen Empfangsbereich und einen Ausstellungsraum. Es gibt zwei Behindertenparkplätze im Hinterhof. Direkt neben den Parkplätzen ist der barrierefreie Eingang. Es gibt einen Aufzug vom Parkplatz zum Erdgeschoss. Das Personal vor Ort ist gerne bereit Sie zu begleiten. Es gibt eine rollstuhlgerechte Toilette.

    Begleitung

    Behinderten-Parkplätze: Im Hinterhof sind zwei Behindertenparkplätze verfügbar. Direkt daneben ist ein weiterer schwellenfreier Eingang mit einem Aufzug, welcher ins Erdgeschoss führt.

    Abhol-Service von der nächsten Haltestelle von U-Bahn, S-Bahn, Tram, Bus : nein.

    Begleitung durch Personal des Kultur-Orts möglich: ja. Bisher gab es den Bedarf nicht. Meistens kommen die Besucher:innen, die auf Unterstützung angewiesen sind mit einer Begleitung.

    Besuch des Kultur-Orts ohne Begleitperson erlaubt: ja.

    Informationen zum Gebäude

    Kurze Beschreibung des Hauses: Die Galerie Bezirk Oberbayern zeigt jährlich drei Doppelausstellungen in einem Ausstellungsraum der direkt an den Empfangsbereich anschließt. Die Räumlichkeiten sind durch die helle Gestaltung und vielen Fenster sehr offen und hell.

    Zugang zum Kultur-Ort

    Material und Art der Wege im Außenbereich vor dem Haupteingang: Steinfliesen

    Besonderheiten Haupteingang: Die Türen öffnen sich automatisch und sind sehr breit.

    Schwellen beim Haupteingang: nein.

    Haupteingangstüre

    Beschreibung der Haupteingangstüre: Automatische öffnende Türen.

    Aufzug beim Haupteingang

    Türbreite, Aufzug beim Haupteingang: 93 Zentimeter

    Kabinenbreite, Aufzug beim Haupteingang: ca. 100 Zentimeter

    Kabinentiefe, Aufzug beim Haupteingang: 143 Zentimeter

    Weitere Infos, Aufzug beim Haupteingang: Bei dem ersten Aufzug handelt es sich um einen freien Lift, der dazu dient stufenlos den Eingang innerhalb des Gebäudes zu erreinchen.

    Barrierefreier Eingang

    Art und Material der Wege im Außenbereich vor dem barrierefreien Eingang: Steinfliesen

    Schwellen beim barrierefreien Eingang: nein.

    Informationen zum Gebäude innen

    Art und Material des Bodens im Gebäude: Marmor

    Schwellen im Gebäude: nein.

    Der Veranstaltungs-Raum

    Art und Material des Bodens im Veranstaltungs-Raum: Marmor

    Schwellen am Veranstaltungs-Ort: nein.

    Weitere Informationen zum Veranstaltungs-Raum

    Rollstuhlplätze: Stellplätze für Rollstühle sind nicht explizit ausgewiesen, können aber auf Anfrage individuell ermöglicht werden.

    Ausleihmöglichkeiten: Nicht vorhanden, da bisher keine Notwendigkeit bestand.

    Art und Material der Sitzplätze: An den Seiten des Ausstellungsraum gibt es die Möglichkeiten auf Bänken (vor dem Fenster) Platz zu nehmen.

    Größe des Raums: 200 Quadratmeter.

    Fluchtwege: Es bestehen zwei Fluchtwege.

    Schutzraum/ Ruheraum: Ein Schutzraum ist nicht ausgewiesen, aber das Personal ist stets bemüht auf die Anliegen ihrer Besucher*innen Rücksicht einzugehen und Lösungen für mögliche Probleme zu finden.

    Behindertengerechte Toilette

    Gibt es eine rollstuhlgerechte Toilette: ja.

    Toilette allgemein: Die behindertengerechte Toilette befindet sich im Erdgeschoss neben den anderen Toiletten.

    Genaue Informationen zur Toilette: Hier klicken

  • Menschen mit einer Geh-Behinderung

    Die Galerie Bezirk Oberbayern hat einen Empfangsbereich und einen Ausstellungsraum. Es gibt zwei Behindertenparkplätze im Hinterhof. Direkt neben den Parkplätzen ist der barrierefreie Eingang. Es gibt einen Aufzug vom Parkplatz zum Erdgeschoss. Das Personal vor Ort ist gerne bereit Sie zu begleiten. Es gibt eine rollstuhlgerechte Toilette.

    Begleitung

    Behinderten-Parkplätze: Im Hinterhof sind zwei Behindertenparkplätze verfügbar. Direkt daneben ist ein weiterer schwellenfreier Eingang mit einem Aufzug, welcher ins Erdgeschoss führt.

    Abhol-Service von der nächsten Haltestelle von U-Bahn, S-Bahn, Tram, Bus : nein.

    Besuch des Kultur-Orts ohne Begleitperson erlaubt: ja.

    Informationen zum Gebäude

    Kurze Beschreibung des Hauses: Die Galerie Bezirk Oberbayern zeigt jährlich drei Doppelausstellungen in einem Ausstellungsraum der direkt an den Empfangsbereich anschließt. Die Räumlichkeiten sind durch die helle Gestaltung und vielen Fenster sehr offen und hell.

    Zugang zum Kultur-Ort

    Material und Art der Wege im Außenbereich vor dem Haupteingang: Steinfliesen

    Besonderheiten Haupteingang: Die Türen öffnen sich automatisch und sind sehr breit.

    Schwellen beim Haupteingang: nein.

    Haupteingangstüre

    Beschreibung der Haupteingangstüre: Automatische öffnende Türen.

    Aufzug beim Haupteingang

    Türbreite, Aufzug beim Haupteingang: 93 Zentimeter

    Kabinenbreite, Aufzug beim Haupteingang: ca. 100 Zentimeter

    Kabinentiefe, Aufzug beim Haupteingang: 143 Zentimeter

    Weitere Infos, Aufzug beim Haupteingang: Bei dem ersten Aufzug handelt es sich um einen freien Lift, der dazu dient stufenlos den Eingang innerhalb des Gebäudes zu erreinchen.

    Barrierefreier Eingang

    Art und Material der Wege im Außenbereich vor dem barrierefreien Eingang: Steinfliesen

    Schwellen beim barrierefreien Eingang: nein.

    Informationen zum Gebäude innen

    Art und Material des Bodens im Gebäude: Marmor

    Schwellen im Gebäude: nein.

    Der Veranstaltungs-Raum

    Art und Material des Bodens im Veranstaltungs-Raum: Marmor

    Schwellen am Veranstaltungs-Ort: nein.

    Weitere Informationen zum Veranstaltungs-Raum

    Ausleihmöglichkeiten: Nicht vorhanden, da bisher keine Notwendigkeit bestand.

    Stellplätze für Rollatoren: Stellplätze für Rollatoren sind nicht explizit ausgewiesen, können aber auf Anfrage individuell ermöglicht werden.

    Sitzplätze für Umsetzerinnen und Umsetzer: Die Bänke können als Sitzmöglichkeit genutzt werden.

    Art und Material der Sitzplätze: An den Seiten des Ausstellungsraum gibt es die Möglichkeiten auf Bänken (vor dem Fenster) Platz zu nehmen.

    Größe des Raums: 200 Quadratmeter.

    Fluchtwege: Es bestehen zwei Fluchtwege.

    Schutzraum/ Ruheraum: Ein Schutzraum ist nicht ausgewiesen, aber das Personal ist stets bemüht auf die Anliegen ihrer Besucher*innen Rücksicht einzugehen und Lösungen für mögliche Probleme zu finden.

    Behindertengerechte Toilette

    Gibt es eine rollstuhlgerechte Toilette: ja.

    Toilette allgemein: Die behindertengerechte Toilette befindet sich im Erdgeschoss neben den anderen Toiletten.

    Genaue Informationen zur Toilette: Hier klicken

  • Gehörlose Menschen

    Die Galerie Bezirk Oberbayern hat einen Empfangsbereich und einen Ausstellungsraum. Es gibt zwei Behindertenparkplätze im Hinterhof. Direkt neben den Parkplätze ist der barrierefreie Eingang. Es gibt einen Aufzug vom Parkplatz zum Erdgeschoss. Bei öffentlichen Veranstaltungen gibt es einen Gebärdendolmetscher:in. Das Personal vor Ort ist gerne bereit Sie zu begleiten.

    Begleitung

    Behinderten-Parkplätze: Im Hinterhof sind zwei Behindertenparkplätze verfügbar. Direkt daneben ist ein weiterer schwellenfreier Eingang mit einem Aufzug, welcher ins Erdgeschoss führt.

    Dolmetscherinnen oder Dolmetscher für die Gebärdensprache: Jede öffentliche Veranstaltunge in der Galerie begleitet eine Gebärdendolmetscher Person.

    Video-Führung in Gebärdensprache: Die Einladungen für Veranstaltungen beinhalten ein Gebärden-Guide Video. Die Einladungen werden per Post oder per E-Mail versandt. Desweiteren werden Videos in der Facebookgruppe "Gebärdensprache in München" hochgeladen.

    Informationen zum Gebäude

    Kurze Beschreibung des Hauses: Die Galerie Bezirk Oberbayern zeigt jährlich drei Doppelausstellungen in einem Ausstellungsraum der direkt an den Empfangsbereich anschließt. Die Räumlichkeiten sind durch die helle Gestaltung und vielen Fenster sehr offen und hell.

    Zugang zum Kultur-Ort

    Aufzug beim Haupteingang

    Optische Anzeige, Aufzug beim Haupteingang: ja.

    Weitere Informationen zum Veranstaltungs-Raum

    Ausleihmöglichkeiten: Nicht vorhanden, da bisher keine Notwendigkeit bestand.

    Größe des Raums: 200 Quadratmeter.

    Fluchtwege: Es bestehen zwei Fluchtwege.

    Schutzraum/ Ruheraum: Ein Schutzraum ist nicht ausgewiesen, aber das Personal ist stets bemüht auf die Anliegen ihrer Besucher*innen Rücksicht einzugehen und Lösungen für mögliche Probleme zu finden.

    Behindertengerechte Toilette

    Gibt es eine rollstuhlgerechte Toilette: ja.

    Toilette allgemein: Die behindertengerechte Toilette befindet sich im Erdgeschoss neben den anderen Toiletten.

    Genaue Informationen zur Toilette: Hier klicken

  • Menschen mit einer Hör-Behinderung

    Die Galerie Bezirk Oberbayern hat einen Empfangsbereich und einen Ausstellungsraum. Es gibt zwei Behindertenparkplätze im Hinterhof. Direkt neben den Parkplätze ist der barrierefreie Eingang. Es gibt einen Aufzug vom Parkplatz zum Erdgeschoss. Bei öffentlichen Veranstaltungen gibt es einen Gebärdendolmetscher:in. Es gibt eine tragbare Induktionsschleife. Wenn Sie die tragbare Induktionsschleife nutzen möchten, melden Sie sich am Empfang. Das Personal vor Ort ist gerne bereit Sie zu begleiten.

    Begleitung

    Behinderten-Parkplätze: Im Hinterhof sind zwei Behindertenparkplätze verfügbar. Direkt daneben ist ein weiterer schwellenfreier Eingang mit einem Aufzug, welcher ins Erdgeschoss führt.

    Untertitelung oder Übertitelung: Für den Herbst 2020 ist eine Installation mit Gebärdensprache und Unter- und Übertitelung geplant.

    Schrift-Dolmetscherinnen oder Schrift-Dolmetscher: Erfolgt durch eine Gebärdendolmetscher Person.

    Übertragungssysteme für hörgeschädigte Menschen: Es ist eine mobile Induktionsschleife vorhanden. Möchte dieser Service in Anspruch genommen werden, gerne am Empfang anmelden. Im Anschluss erhält man eine tragbare Induktionsschleife.

    Informationen zum Gebäude

    Kurze Beschreibung des Hauses: Die Galerie Bezirk Oberbayern zeigt jährlich drei Doppelausstellungen in einem Ausstellungsraum der direkt an den Empfangsbereich anschließt. Die Räumlichkeiten sind durch die helle Gestaltung und vielen Fenster sehr offen und hell.

    Zugang zum Kultur-Ort

    Aufzug beim Haupteingang

    Optische Anzeige, Aufzug beim Haupteingang: ja.

    Weitere Informationen zum Veranstaltungs-Raum

    Ausleihmöglichkeiten: Nicht vorhanden, da bisher keine Notwendigkeit bestand.

    Sitzplätze für Menschen mit einer Hörbehinderung: Es wird darauf geachtet, dass Personen mit Hörschädigung eine freie Sicht auf die Gebärdendolmetscher Person haben.

    Größe des Raums: 200 Quadratmeter.

    Fluchtwege: Es bestehen zwei Fluchtwege.

    Schutzraum/ Ruheraum: Ein Schutzraum ist nicht ausgewiesen, aber das Personal ist stets bemüht auf die Anliegen ihrer Besucher*innen Rücksicht einzugehen und Lösungen für mögliche Probleme zu finden.

    Behindertengerechte Toilette

    Gibt es eine rollstuhlgerechte Toilette: ja.

    Toilette allgemein: Die behindertengerechte Toilette befindet sich im Erdgeschoss neben den anderen Toiletten.

    Genaue Informationen zur Toilette: Hier klicken

  • Blinde Menschen

    Die Galerie Bezirk Oberbayern hat einen Empfangsbereich und einen Ausstellungsraum. Es gibt zwei Behindertenparkplätze im Hinterhof. Direkt neben den Parkplätze ist der barrierefreie Eingang. Es gibt einen Aufzug vom Parkplatz zum Erdgeschoss. Informationen zu den Ausstellungen sind in Braille-Schrift vorhanden. Es gibt teilweise Audioguides. Vom Haupteingang führt ein taktiles Leitsystem über Treppen zum Empfangstresen. Das Personal vor Ort ist gerne bereit Sie zu begleiten. Blindenführhunde sind erlaubt.

    Begleitung

    Behinderten-Parkplätze: Im Hinterhof sind zwei Behindertenparkplätze verfügbar. Direkt daneben ist ein weiterer schwellenfreier Eingang mit einem Aufzug, welcher ins Erdgeschoss führt.

    Abhol-Service von der nächsten Haltestelle von U-Bahn, S-Bahn, Tram, Bus : nein.

    Begleitung durch Personal des Kultur-Orts möglich: ja. Bisher gab es den Bedarf nicht. Meistens kommen die Besucher:innen, die auf Unterstützung angewiesen sind mit einer Begleitung.

    Besuch des Kultur-Orts ohne Begleitperson erlaubt: ja.

    Schriftliche Hinweise für blinde Menschen: Die Informationen zur Ausstellung und zu Ausstellungsstücken sind auch in Braille vorhanden.

    Audio-Guide mit Audio-Deskription: Gibt es vereinzelt, ist aber kein Standard in der Galerie.

    Sind Blindenführhunde erlaubt? Blindenführhunde sind erlaubt.

    Besonderheiten für blinde Menschen: In den Einladungen via E-Mail ist ebenso eine detaillierte Wegbeschreibung explizit für Personen mit Sehbehinderung beigefügt. Außerdem sind die Flyer ebenso in Braille.

    Informationen zum Gebäude

    Kurze Beschreibung des Hauses: Die Galerie Bezirk Oberbayern zeigt jährlich drei Doppelausstellungen in einem Ausstellungsraum der direkt an den Empfangsbereich anschließt. Die Räumlichkeiten sind durch die helle Gestaltung und vielen Fenster sehr offen und hell.

    Zugang zum Kultur-Ort

    Material und Art der Wege im Außenbereich vor dem Haupteingang: Steinfliesen

    Leitsystem zum Tasten mit dem Blindenstock (taktiles Leitsystem) im Außenbereich: Nicht vorhanden.

    Besonderheiten Haupteingang: Die Türen öffnen sich automatisch und sind sehr breit.

    Schwellen beim Haupteingang: nein.

    Haupteingangstüre

    Beschreibung der Haupteingangstüre: Automatische öffnende Türen.

    Treppe Haupteingang

    Leistsystem zum Tasten mit dem Blindenstock (taktiles Leitsystem) beim Haupteingang: Innerhalb des Gebäudes führt ein taktiles Leitsystem über die Treppen bis zu dem Empfangstresen.

    Aufzug beim Haupteingang

    Anzeige hat erhabene Tasten, Aufzug beim Haupteingang: ja.

    Anzeige ist in Braille-Schrift, Aufzug beim Haupteingang: nein.

    Es gibt eine Sprachausgabe, Aufzug beim Haupteingang: ja.

    Weitere Infos, Aufzug beim Haupteingang: Bei dem ersten Aufzug handelt es sich um einen freien Lift, der dazu dient stufenlos den Eingang innerhalb des Gebäudes zu erreinchen.

    Barrierefreier Eingang

    Art und Material der Wege im Außenbereich vor dem barrierefreien Eingang: Steinfliesen

    Leitsystem zum Tasten mit dem Blindenstock (taktiles Leitsystem) im Außenbereich: Nicht vorhanden.

    Schwellen beim barrierefreien Eingang: nein.

    Informationen zum Gebäude innen

    Art und Material des Bodens im Gebäude: Marmor

    Leistsystem zum Tasten mit dem Blindenstock (taktiles Leitsystem) im Gebäude: Von der Haupteingangstür bis zum Empfangstresen führt ein taktlies Leitsystem.

    Schwellen im Gebäude: nein.

    Der Veranstaltungs-Raum

    Art und Material des Bodens im Veranstaltungs-Raum: Marmor

    Leitsystem zum Tasten mit dem Blindenstock (taktiles Leitsystem) im Veranstaltungs-Raum: Im Ausstellungsraum wurde dies bereits mit Personen mit Sehbehinderung getestet. Allerdings erwies es sich in dem Fall nicht als hilfreich.

    Schwellen am Veranstaltungs-Ort: nein.

    Weitere Informationen zum Veranstaltungs-Raum

    Ausleihmöglichkeiten: Nicht vorhanden, da bisher keine Notwendigkeit bestand.

    Größe des Raums: 200 Quadratmeter.

    Fluchtwege: Es bestehen zwei Fluchtwege.

    Schutzraum/ Ruheraum: Ein Schutzraum ist nicht ausgewiesen, aber das Personal ist stets bemüht auf die Anliegen ihrer Besucher*innen Rücksicht einzugehen und Lösungen für mögliche Probleme zu finden.

    Behindertengerechte Toilette

    Gibt es eine rollstuhlgerechte Toilette: ja.

    Toilette allgemein: Die behindertengerechte Toilette befindet sich im Erdgeschoss neben den anderen Toiletten.

    Genaue Informationen zur Toilette: Hier klicken

  • Menschen mit einer Sehbehinderung

    Die Galerie Bezirk Oberbayern hat einen Empfangsbereich und einen Ausstellungsraum. Es gibt zwei Behindertenparkplätze im Hinterhof. Direkt neben den Parkplätze ist der barrierefreie Eingang. Es gibt einen Aufzug vom Parkplatz zum Erdgeschoss. Informationen zu den Ausstellungen sind in Braille-Schrift vorhanden. Es gibt teilweise Audioguides. Vom Haupteingang führt ein taktiles Leitsystem über Treppen zum Empfangstresen. Das Personal vor Ort ist gerne bereit Sie zu begleiten.

    Begleitung

    Behinderten-Parkplätze: Im Hinterhof sind zwei Behindertenparkplätze verfügbar. Direkt daneben ist ein weiterer schwellenfreier Eingang mit einem Aufzug, welcher ins Erdgeschoss führt.

    Abhol-Service von der nächsten Haltestelle von U-Bahn, S-Bahn, Tram, Bus : nein.

    Deutliche Ausschilderung innen und außen: Vorhanden.

    Audio-Guide mit Audio-Deskription: Gibt es vereinzelt, ist aber kein Standard in der Galerie.

    Besonderheiten für sehbehinderte Menschen: In den Einladungen via E-Mail ist ebenso eine detaillierte Wegbeschreibung explizit für Personen mit Sehbehinderung beigefügt. Außerdem sind die Flyer ebenso in Braille.

    Informationen zum Gebäude

    Kurze Beschreibung des Hauses: Die Galerie Bezirk Oberbayern zeigt jährlich drei Doppelausstellungen in einem Ausstellungsraum der direkt an den Empfangsbereich anschließt. Die Räumlichkeiten sind durch die helle Gestaltung und vielen Fenster sehr offen und hell.

    Zugang zum Kultur-Ort

    Material und Art der Wege im Außenbereich vor dem Haupteingang: Steinfliesen

    Leitsystem zum Tasten mit dem Blindenstock (taktiles Leitsystem) im Außenbereich: Nicht vorhanden.

    Besonderheiten Haupteingang: Die Türen öffnen sich automatisch und sind sehr breit.

    Schwellen beim Haupteingang: nein.

    Haupteingangstüre

    Beschreibung der Haupteingangstüre: Automatische öffnende Türen.

    Treppe Haupteingang

    Leistsystem zum Tasten mit dem Blindenstock (taktiles Leitsystem) beim Haupteingang: Innerhalb des Gebäudes führt ein taktiles Leitsystem über die Treppen bis zu dem Empfangstresen.

    Aufzug beim Haupteingang

    Anzeige hat erhabene Tasten, Aufzug beim Haupteingang: ja.

    Es gibt eine Sprachausgabe, Aufzug beim Haupteingang: ja.

    Weitere Infos, Aufzug beim Haupteingang: Bei dem ersten Aufzug handelt es sich um einen freien Lift, der dazu dient stufenlos den Eingang innerhalb des Gebäudes zu erreinchen.

    Barrierefreier Eingang

    Art und Material der Wege im Außenbereich vor dem barrierefreien Eingang: Steinfliesen

    Leitsystem zum Tasten mit dem Blindenstock (taktiles Leitsystem) im Außenbereich: Nicht vorhanden.

    Schwellen beim barrierefreien Eingang: nein.

    Informationen zum Gebäude innen

    Art und Material des Bodens im Gebäude: Marmor

    Leistsystem zum Tasten mit dem Blindenstock (taktiles Leitsystem) im Gebäude: Von der Haupteingangstür bis zum Empfangstresen führt ein taktlies Leitsystem.

    Schwellen im Gebäude: nein.

    Der Veranstaltungs-Raum

    Art und Material des Bodens im Veranstaltungs-Raum: Marmor

    Leitsystem zum Tasten mit dem Blindenstock (taktiles Leitsystem) im Veranstaltungs-Raum: Im Ausstellungsraum wurde dies bereits mit Personen mit Sehbehinderung getestet. Allerdings erwies es sich in dem Fall nicht als hilfreich.

    Schwellen am Veranstaltungs-Ort: nein.

    Weitere Informationen zum Veranstaltungs-Raum

    Ausleihmöglichkeiten: Nicht vorhanden, da bisher keine Notwendigkeit bestand.

    Größe des Raums: 200 Quadratmeter.

    Fluchtwege: Es bestehen zwei Fluchtwege.

    Schutzraum/ Ruheraum: Ein Schutzraum ist nicht ausgewiesen, aber das Personal ist stets bemüht auf die Anliegen ihrer Besucher*innen Rücksicht einzugehen und Lösungen für mögliche Probleme zu finden.

    Behindertengerechte Toilette

    Gibt es eine rollstuhlgerechte Toilette: ja.

    Toilette allgemein: Die behindertengerechte Toilette befindet sich im Erdgeschoss neben den anderen Toiletten.

    Genaue Informationen zur Toilette: Hier klicken

  • Menschen mit Lern-Schwierigkeiten

    Die Galerie Bezirk Oberbayern hat einen Empfangsbereich und einen Ausstellungsraum. Alle Texte auf der Website, den Einladungen, den Flyern und den Begleittexten zur Ausstellung sind in einfacher Sprache verfasst. Die Galerie ist 200 Quadratmeter groß. Das Personal vor Ort ist gerne bereit Sie zu begleiten.

    Begleitung

    Behinderten-Parkplätze: Im Hinterhof sind zwei Behindertenparkplätze verfügbar. Direkt daneben ist ein weiterer schwellenfreier Eingang mit einem Aufzug, welcher ins Erdgeschoss führt.

    Deutliche und leicht verständliche Beschilderungen: Die Galerie Bezirk Oberbayern hat als Standard festgelegt, alle Texte zu den öffentlichen Veranstaltung in einfacher Sprache und Design zu Verfügung zu stellen.

    Audio-Guide in Leichter Sprache oder Einfacher Sprache: In der Regel wird alles in einfacher Sprache formuliert.

    Informationen in Leichter Sprache oder Einfacher Sprache: Die Galerie setzt sich als Standard Website, Einladungen, Flyer und die Begleitung einer Ausstellung in einfacher Sprache zu halten.

    Informationen zum Gebäude

    Kurze Beschreibung des Hauses: Die Galerie Bezirk Oberbayern zeigt jährlich drei Doppelausstellungen in einem Ausstellungsraum der direkt an den Empfangsbereich anschließt. Die Räumlichkeiten sind durch die helle Gestaltung und vielen Fenster sehr offen und hell.

    Weitere Informationen zum Veranstaltungs-Raum

    Ausleihmöglichkeiten: Nicht vorhanden, da bisher keine Notwendigkeit bestand.

    Größe des Raums: 200 Quadratmeter.

    Fluchtwege: Es bestehen zwei Fluchtwege.

    Schutzraum/ Ruheraum: Ein Schutzraum ist nicht ausgewiesen, aber das Personal ist stets bemüht auf die Anliegen ihrer Besucher*innen Rücksicht einzugehen und Lösungen für mögliche Probleme zu finden.

    Behindertengerechte Toilette

    Gibt es eine rollstuhlgerechte Toilette: ja.

    Toilette allgemein: Die behindertengerechte Toilette befindet sich im Erdgeschoss neben den anderen Toiletten.

    Genaue Informationen zur Toilette: Hier klicken

  • Menschen mit seelischen Krankheiten

    Die Galerie Bezirk Oberbayern hat einen Empfangsbereich und einen Ausstellungsraum. Alle Texte auf der Website, den Einladungen, den Flyern und den Begleittexten zur Ausstellung sind in einfacher Sprache verfasst. Die Galerie ist 200 Quadratmeter groß. Es gibt 2 deutliche beschilderte Fluchtwege. Das Personal vor Ort ist gerne bereit Sie zu begleiten.

    Begleitung

    Behinderten-Parkplätze: Im Hinterhof sind zwei Behindertenparkplätze verfügbar. Direkt daneben ist ein weiterer schwellenfreier Eingang mit einem Aufzug, welcher ins Erdgeschoss führt.

    Angebote für Menschen mit psychischen und seelischen Behinderungen: Das Personal geht gerne auf die individuellen Bedürfnisse der Besucher:innen ein.

    Informationen zum Gebäude

    Kurze Beschreibung des Hauses: Die Galerie Bezirk Oberbayern zeigt jährlich drei Doppelausstellungen in einem Ausstellungsraum der direkt an den Empfangsbereich anschließt. Die Räumlichkeiten sind durch die helle Gestaltung und vielen Fenster sehr offen und hell.

    Weitere Informationen zum Veranstaltungs-Raum

    Ausleihmöglichkeiten: Nicht vorhanden, da bisher keine Notwendigkeit bestand.

    Größe des Raums: 200 Quadratmeter.

    Fluchtwege: Es bestehen zwei Fluchtwege.

    Schutzraum/ Ruheraum: Ein Schutzraum ist nicht ausgewiesen, aber das Personal ist stets bemüht auf die Anliegen ihrer Besucher*innen Rücksicht einzugehen und Lösungen für mögliche Probleme zu finden.

    Behindertengerechte Toilette

    Gibt es eine rollstuhlgerechte Toilette: ja.

    Toilette allgemein: Die behindertengerechte Toilette befindet sich im Erdgeschoss neben den anderen Toiletten.

    Genaue Informationen zur Toilette: Hier klicken