Kultur-Ort

Hofbräuhaus München

Adresse

Platzl 9

80331 München

Anfahrt


Besonderheiten Anfahrt:
Das Hofbräuhaus ist im Zentrum von München. Am besten erreichen Sie das Hofbräubau mit U-Bahn oder S-Bahn.
Parkplätze gibt es im im Parkhaus am Hofbräuhaus (die Einfahrt ist in der Hochbrückenstraße).

Telefon

089 290136100

  • Menschen im Rollstuhl

    Das Hofbräuhaus in München hat ein Erdgeschoss und ein 1. und 2. Obergeschoss. Der Haupteingang hat eine 9 Zentimeter hohe Stufe. Es gibt auch einen Biergarten. Vom Biergarten geht eine Tür ohne Stufe in das Erdgeschoss. Das 1. und 2. Obergeschoss sind über Treppen oder den Personalaufzug erreichbar. Wenn Sie den Aufzug nutzen möchten, fragen Sie das Personal vor Ort. Es gibt eine mobile Rampe. Wenn Sie die Rampe nutzen möchten, fragen Sie das Personal vor Ort. Im Gebäude gibt es keine Schwellen. Es gibt in jedem Stockwerk eine rollstuhlgerechte Toilette.

    Begleitung

    Abhol-Service von der nächsten Haltestelle von U-Bahn, S-Bahn, Tram, Bus : nein.

    Begleitung durch Personal des Kultur-Orts möglich: nein.

    Besuch des Kultur-Orts ohne Begleitperson erlaubt: ja.

    Informationen zum Gebäude

    Kurze Beschreibung des Hauses: Das Hofbräuhaus ist ziemlich alt und berühmt. Der Bereich im Erdgeschoss wird Schwemme genannt. Die Schwemme ist sehr groß und hat Platz für 1300 Gäste. Von der Schwemme kommen die Gäste über mehrere Türen in den Biergarten. Die Haupteingangstüre zum Biergarten hat keine Schwellen, die anderen Zugänge habe eine 9 Zentimeter hohe Stufe.
    Im 1. Stock gibt es mehrere Restaurant-Räume und im 2. Stock ist der Festsaal. Beide Stockwerke erreichen Sie über Treppen oder mit dem Personal-Aufzug (auf Anfrage).

    Zugang zum Kultur-Ort

    Material und Art der Wege im Außenbereich vor dem Haupteingang: Steinfliesen.

    Besonderheiten Haupteingang: Die Doppel-Flügeltüren sind ungefähr 2 Meter breit.

    Schwellen beim Haupteingang: nein.

    Aufzug beim Haupteingang

    Türbreite, Aufzug beim Haupteingang: 80 Zentimeter.

    Kabinenbreite, Aufzug beim Haupteingang: 1,10 Meter.

    Kabinentiefe, Aufzug beim Haupteingang: 1,43 Meter.

    Weitere Infos, Aufzug beim Haupteingang: Es gibt keinen Aufzug für die Gäste. Aber: Menschen mit Mobilitätseinschränkung können auf Anfrage den Personal-Aufzug benutzen.

    Barrierefreier Eingang

    Art und Material der Wege im Außenbereich vor dem barrierefreien Eingang: Steinfliesen.

    Schwellen beim barrierefreien Eingang: nein.

    Informationen zum Gebäude innen

    Art und Material des Bodens im Gebäude: Das Erdgeschoss hat einen gefliesten Boden. Die Restaurant-Räume im 1. Stock und der Festsaal im 2. Stock haben Holzböden.

    Besonderheiten im Gebäude: In den Räumen und Sälen gibt es keine Schwellen. Von der Terrasse im 1. Stock kommt man über 3 Stufen in die Restaurant-Räume. Man kann aber auch eine Rampe nutzen.

    Schwellen im Gebäude: nein.

    Rampe im Gebäude

    Allgemeine Infos zur Rampe: Es gibt eine fahrbare Rampe. Bitte fragen Sie die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, wenn Sie eine Rampe brauchen.

    Länge der Rampe im Gebäude: Die Länge der Rampe kann man verstellen.

    Steigung der Rampe im Gebäude:

    Der Veranstaltungs-Raum

    Schwellen am Veranstaltungs-Ort: nein.

    Weitere Informationen zum Veranstaltungs-Raum

    Rollstuhlplätze: Auf Anfrage zeigen Ihnen die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter einen Rollstuhlplatz.

    Art und Material der Sitzplätze: Die Sitzplätze können unterschiedlich angeordnet werden.

    Größe des Raums: (wird nachgereicht)

    Fluchtwege: Im Erdgeschoss gibt es 4 Fluchtwege ohne Schwellen. Aus dem 1. Stock und 2. Stock führen 2 Fluchtwege über Treppen.

    Schutzraum/ Ruheraum: Es gibt keinen eigenen Schutzraum oder Ruheraum. In Notfall kann man aber vielleicht einen anderen Raum nutzen.

    Behindertengerechte Toilette

    Gibt es eine rollstuhlgerechte Toilette: ja.

    Toilette allgemein: In jedem Stock gibt es eine behindertengerechte Toilette. Die Toilette im Erdgeschoss lässt sich mit dem EURO-WC-Schlüssel öffnen. Diesen Schlüssel bekommen nur Menschen mit Behinderung. Damit kann man in vielen Ländern öffentliche Toiletten öffnen. Zum Beispiel in Bahnhöfen, Ämtern oder Museen.

    Genaue Informationen zur Toilette: Hier klicken

  • Menschen mit einer Geh-Behinderung

    Das Hofbräuhaus in München hat ein Erdgeschoss und ein 1. und 2. Obergeschoss. Der Haupteingang hat eine 9 Zentimeter hohe Stufe. Es gibt auch einen Biergarten. Vom Biergarten geht eine Tür ohne Stufe in das Erdgeschoss. Das 1. und 2. Obergeschoss sind über Treppen oder den Personalaufzug erreichbar. Wenn Sie den Aufzug nutzen möchten, fragen Sie das Personal vor Ort. Es gibt eine mobile Rampe. Wenn Sie die Rampe nutzen möchten, fragen Sie das Personal vor Ort. Im Gebäude gibt es keine Schwellen. Es gibt in jedem Stockwerk eine rollstuhlgerechte Toilette.

    Begleitung

    Abhol-Service von der nächsten Haltestelle von U-Bahn, S-Bahn, Tram, Bus : nein.

    Besuch des Kultur-Orts ohne Begleitperson erlaubt: ja.

    Informationen zum Gebäude

    Kurze Beschreibung des Hauses: Das Hofbräuhaus ist ziemlich alt und berühmt. Der Bereich im Erdgeschoss wird Schwemme genannt. Die Schwemme ist sehr groß und hat Platz für 1300 Gäste. Von der Schwemme kommen die Gäste über mehrere Türen in den Biergarten. Die Haupteingangstüre zum Biergarten hat keine Schwellen, die anderen Zugänge habe eine 9 Zentimeter hohe Stufe.
    Im 1. Stock gibt es mehrere Restaurant-Räume und im 2. Stock ist der Festsaal. Beide Stockwerke erreichen Sie über Treppen oder mit dem Personal-Aufzug (auf Anfrage).

    Zugang zum Kultur-Ort

    Material und Art der Wege im Außenbereich vor dem Haupteingang: Steinfliesen.

    Besonderheiten Haupteingang: Die Doppel-Flügeltüren sind ungefähr 2 Meter breit.

    Schwellen beim Haupteingang: nein.

    Aufzug beim Haupteingang

    Türbreite, Aufzug beim Haupteingang: 80 Zentimeter.

    Kabinenbreite, Aufzug beim Haupteingang: 1,10 Meter.

    Kabinentiefe, Aufzug beim Haupteingang: 1,43 Meter.

    Weitere Infos, Aufzug beim Haupteingang: Es gibt keinen Aufzug für die Gäste. Aber: Menschen mit Mobilitätseinschränkung können auf Anfrage den Personal-Aufzug benutzen.

    Barrierefreier Eingang

    Art und Material der Wege im Außenbereich vor dem barrierefreien Eingang: Steinfliesen.

    Schwellen beim barrierefreien Eingang: nein.

    Informationen zum Gebäude innen

    Art und Material des Bodens im Gebäude: Das Erdgeschoss hat einen gefliesten Boden. Die Restaurant-Räume im 1. Stock und der Festsaal im 2. Stock haben Holzböden.

    Besonderheiten im Gebäude: In den Räumen und Sälen gibt es keine Schwellen. Von der Terrasse im 1. Stock kommt man über 3 Stufen in die Restaurant-Räume. Man kann aber auch eine Rampe nutzen.

    Schwellen im Gebäude: nein.

    Rampe im Gebäude

    Allgemeine Infos zur Rampe: Es gibt eine fahrbare Rampe. Bitte fragen Sie die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, wenn Sie eine Rampe brauchen.

    Der Veranstaltungs-Raum

    Schwellen am Veranstaltungs-Ort: nein.

    Weitere Informationen zum Veranstaltungs-Raum

    Stellplätze für Rollatoren: Auf Anfrage zeigen Ihnen die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter einen Platz, wo Sie Ihren Rollator abstellen können.

    Sitzplätze für Umsetzerinnen und Umsetzer: Ein Sitzplatz für Umsetzer wird bei Bedarf ermöglicht.

    Art und Material der Sitzplätze: Die Sitzplätze können unterschiedlich angeordnet werden.

    Größe des Raums: (wird nachgereicht)

    Fluchtwege: Im Erdgeschoss gibt es 4 Fluchtwege ohne Schwellen. Aus dem 1. Stock und 2. Stock führen 2 Fluchtwege über Treppen.

    Schutzraum/ Ruheraum: Es gibt keinen eigenen Schutzraum oder Ruheraum. In Notfall kann man aber vielleicht einen anderen Raum nutzen.

    Behindertengerechte Toilette

    Gibt es eine rollstuhlgerechte Toilette: ja.

    Toilette allgemein: In jedem Stock gibt es eine behindertengerechte Toilette. Die Toilette im Erdgeschoss lässt sich mit dem EURO-WC-Schlüssel öffnen. Diesen Schlüssel bekommen nur Menschen mit Behinderung. Damit kann man in vielen Ländern öffentliche Toiletten öffnen. Zum Beispiel in Bahnhöfen, Ämtern oder Museen.

    Genaue Informationen zur Toilette: Hier klicken

  • Gehörlose Menschen

    Das Hofbräuhaus in München hat ein Erdgeschoss und ein 1. und 2. Obergeschoss. Es gibt auch einen Biergarten. Das 1. und 2. Obergeschoss sind über Treppen oder den Personalaufzug erreichbar. Wenn Sie den Aufzug nutzen möchten, fragen Sie das Personal vor Ort.

    Begleitung

    Informationen zum Gebäude

    Kurze Beschreibung des Hauses: Das Hofbräuhaus ist ziemlich alt und berühmt. Der Bereich im Erdgeschoss wird Schwemme genannt. Die Schwemme ist sehr groß und hat Platz für 1300 Gäste. Von der Schwemme kommen die Gäste über mehrere Türen in den Biergarten. Die Haupteingangstüre zum Biergarten hat keine Schwellen, die anderen Zugänge habe eine 9 Zentimeter hohe Stufe.
    Im 1. Stock gibt es mehrere Restaurant-Räume und im 2. Stock ist der Festsaal. Beide Stockwerke erreichen Sie über Treppen oder mit dem Personal-Aufzug (auf Anfrage).

    Zugang zum Kultur-Ort

    Aufzug beim Haupteingang

    Optische Anzeige, Aufzug beim Haupteingang: ja.

    Weitere Informationen zum Veranstaltungs-Raum

    Größe des Raums: (wird nachgereicht)

    Fluchtwege: Im Erdgeschoss gibt es 4 Fluchtwege ohne Schwellen. Aus dem 1. Stock und 2. Stock führen 2 Fluchtwege über Treppen.

    Schutzraum/ Ruheraum: Es gibt keinen eigenen Schutzraum oder Ruheraum. In Notfall kann man aber vielleicht einen anderen Raum nutzen.

    Behindertengerechte Toilette

    Gibt es eine rollstuhlgerechte Toilette: ja.

    Toilette allgemein: In jedem Stock gibt es eine behindertengerechte Toilette. Die Toilette im Erdgeschoss lässt sich mit dem EURO-WC-Schlüssel öffnen. Diesen Schlüssel bekommen nur Menschen mit Behinderung. Damit kann man in vielen Ländern öffentliche Toiletten öffnen. Zum Beispiel in Bahnhöfen, Ämtern oder Museen.

    Genaue Informationen zur Toilette: Hier klicken

  • Menschen mit einer Hör-Behinderung

    Das Hofbräuhaus in München hat ein Erdgeschoss und ein 1. und 2. Obergeschoss. Es gibt auch einen Biergarten. Das 1. und 2. Obergeschoss sind über Treppen oder den Personalaufzug erreichbar. Wenn Sie den Aufzug nutzen möchten, fragen Sie das Personal vor Ort.

    Begleitung

    Informationen zum Gebäude

    Kurze Beschreibung des Hauses: Das Hofbräuhaus ist ziemlich alt und berühmt. Der Bereich im Erdgeschoss wird Schwemme genannt. Die Schwemme ist sehr groß und hat Platz für 1300 Gäste. Von der Schwemme kommen die Gäste über mehrere Türen in den Biergarten. Die Haupteingangstüre zum Biergarten hat keine Schwellen, die anderen Zugänge habe eine 9 Zentimeter hohe Stufe.
    Im 1. Stock gibt es mehrere Restaurant-Räume und im 2. Stock ist der Festsaal. Beide Stockwerke erreichen Sie über Treppen oder mit dem Personal-Aufzug (auf Anfrage).

    Zugang zum Kultur-Ort

    Aufzug beim Haupteingang

    Optische Anzeige, Aufzug beim Haupteingang: ja.

    Weitere Informationen zum Veranstaltungs-Raum

    Sitzplätze für Menschen mit einer Hörbehinderung: Sie können auf Anfrage einen guten Platz für sich wählen.

    Größe des Raums: (wird nachgereicht)

    Fluchtwege: Im Erdgeschoss gibt es 4 Fluchtwege ohne Schwellen. Aus dem 1. Stock und 2. Stock führen 2 Fluchtwege über Treppen.

    Schutzraum/ Ruheraum: Es gibt keinen eigenen Schutzraum oder Ruheraum. In Notfall kann man aber vielleicht einen anderen Raum nutzen.

    Behindertengerechte Toilette

    Gibt es eine rollstuhlgerechte Toilette: ja.

    Toilette allgemein: In jedem Stock gibt es eine behindertengerechte Toilette. Die Toilette im Erdgeschoss lässt sich mit dem EURO-WC-Schlüssel öffnen. Diesen Schlüssel bekommen nur Menschen mit Behinderung. Damit kann man in vielen Ländern öffentliche Toiletten öffnen. Zum Beispiel in Bahnhöfen, Ämtern oder Museen.

    Genaue Informationen zur Toilette: Hier klicken

  • Blinde Menschen

    Das Hofbräuhaus in München hat ein Erdgeschoss und ein 1. und 2. Obergeschoss. Der Haupteingang hat eine 9 Zentimeter hohe Stufe. Es gibt auch einen Biergarten. Vom Biergarten geht eine Tür ohne Stufe in das Erdgeschoss. Das 1. und 2. Obergeschoss sind über Treppen oder den Personalaufzug erreichbar. Wenn Sie den Aufzug nutzen möchten, fragen Sie das Personal vor Ort. Es gibt eine mobile Rampe. Wenn Sie die Rampe nutzen möchten, fragen Sie das Personal vor Ort. Im Gebäude gibt es keine Schwellen. Blindenführhunde sind erlaubt.

    Begleitung

    Abhol-Service von der nächsten Haltestelle von U-Bahn, S-Bahn, Tram, Bus : nein.

    Begleitung durch Personal des Kultur-Orts möglich: nein.

    Besuch des Kultur-Orts ohne Begleitperson erlaubt: ja.

    Sind Blindenführhunde erlaubt? Blindenführhunde sind erlaubt.

    Informationen zum Gebäude

    Kurze Beschreibung des Hauses: Das Hofbräuhaus ist ziemlich alt und berühmt. Der Bereich im Erdgeschoss wird Schwemme genannt. Die Schwemme ist sehr groß und hat Platz für 1300 Gäste. Von der Schwemme kommen die Gäste über mehrere Türen in den Biergarten. Die Haupteingangstüre zum Biergarten hat keine Schwellen, die anderen Zugänge habe eine 9 Zentimeter hohe Stufe.
    Im 1. Stock gibt es mehrere Restaurant-Räume und im 2. Stock ist der Festsaal. Beide Stockwerke erreichen Sie über Treppen oder mit dem Personal-Aufzug (auf Anfrage).

    Zugang zum Kultur-Ort

    Material und Art der Wege im Außenbereich vor dem Haupteingang: Steinfliesen.

    Besonderheiten Haupteingang: Die Doppel-Flügeltüren sind ungefähr 2 Meter breit.

    Schwellen beim Haupteingang: nein.

    Aufzug beim Haupteingang

    Anzeige hat erhabene Tasten, Aufzug beim Haupteingang: ja.

    Anzeige ist in Braille-Schrift, Aufzug beim Haupteingang: nein.

    Es gibt eine Sprachausgabe, Aufzug beim Haupteingang: nein.

    Weitere Infos, Aufzug beim Haupteingang: Es gibt keinen Aufzug für die Gäste. Aber: Menschen mit Mobilitätseinschränkung können auf Anfrage den Personal-Aufzug benutzen.

    Barrierefreier Eingang

    Art und Material der Wege im Außenbereich vor dem barrierefreien Eingang: Steinfliesen.

    Schwellen beim barrierefreien Eingang: nein.

    Informationen zum Gebäude innen

    Art und Material des Bodens im Gebäude: Das Erdgeschoss hat einen gefliesten Boden. Die Restaurant-Räume im 1. Stock und der Festsaal im 2. Stock haben Holzböden.

    Besonderheiten im Gebäude: In den Räumen und Sälen gibt es keine Schwellen. Von der Terrasse im 1. Stock kommt man über 3 Stufen in die Restaurant-Räume. Man kann aber auch eine Rampe nutzen.

    Schwellen im Gebäude: nein.

    Rampe im Gebäude

    Allgemeine Infos zur Rampe: Es gibt eine fahrbare Rampe. Bitte fragen Sie die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, wenn Sie eine Rampe brauchen.

    Der Veranstaltungs-Raum

    Schwellen am Veranstaltungs-Ort: nein.

    Weitere Informationen zum Veranstaltungs-Raum

    Größe des Raums: (wird nachgereicht)

    Fluchtwege: Im Erdgeschoss gibt es 4 Fluchtwege ohne Schwellen. Aus dem 1. Stock und 2. Stock führen 2 Fluchtwege über Treppen.

    Schutzraum/ Ruheraum: Es gibt keinen eigenen Schutzraum oder Ruheraum. In Notfall kann man aber vielleicht einen anderen Raum nutzen.

    Behindertengerechte Toilette

    Gibt es eine rollstuhlgerechte Toilette: ja.

    Toilette allgemein: In jedem Stock gibt es eine behindertengerechte Toilette. Die Toilette im Erdgeschoss lässt sich mit dem EURO-WC-Schlüssel öffnen. Diesen Schlüssel bekommen nur Menschen mit Behinderung. Damit kann man in vielen Ländern öffentliche Toiletten öffnen. Zum Beispiel in Bahnhöfen, Ämtern oder Museen.

    Genaue Informationen zur Toilette: Hier klicken

  • Menschen mit einer Sehbehinderung

    Das Hofbräuhaus in München hat ein Erdgeschoss und ein 1. und 2. Obergeschoss. Der Haupteingang hat eine 9 Zentimeter hohe Stufe. Es gibt auch einen Biergarten. Vom Biergarten geht eine Tür ohne Stufe in das Erdgeschoss. Das 1. und 2. Obergeschoss sind über Treppen oder den Personalaufzug erreichbar. Wenn Sie den Aufzug nutzen möchten, fragen Sie das Personal vor Ort. Es gibt eine mobile Rampe. Wenn Sie die Rampe nutzen möchten, fragen Sie das Personal vor Ort. Im Gebäude gibt es keine Schwellen.

    Begleitung

    Abhol-Service von der nächsten Haltestelle von U-Bahn, S-Bahn, Tram, Bus : nein.

    Informationen zum Gebäude

    Kurze Beschreibung des Hauses: Das Hofbräuhaus ist ziemlich alt und berühmt. Der Bereich im Erdgeschoss wird Schwemme genannt. Die Schwemme ist sehr groß und hat Platz für 1300 Gäste. Von der Schwemme kommen die Gäste über mehrere Türen in den Biergarten. Die Haupteingangstüre zum Biergarten hat keine Schwellen, die anderen Zugänge habe eine 9 Zentimeter hohe Stufe.
    Im 1. Stock gibt es mehrere Restaurant-Räume und im 2. Stock ist der Festsaal. Beide Stockwerke erreichen Sie über Treppen oder mit dem Personal-Aufzug (auf Anfrage).

    Zugang zum Kultur-Ort

    Material und Art der Wege im Außenbereich vor dem Haupteingang: Steinfliesen.

    Besonderheiten Haupteingang: Die Doppel-Flügeltüren sind ungefähr 2 Meter breit.

    Schwellen beim Haupteingang: nein.

    Aufzug beim Haupteingang

    Anzeige hat erhabene Tasten, Aufzug beim Haupteingang: ja.

    Es gibt eine Sprachausgabe, Aufzug beim Haupteingang: nein.

    Weitere Infos, Aufzug beim Haupteingang: Es gibt keinen Aufzug für die Gäste. Aber: Menschen mit Mobilitätseinschränkung können auf Anfrage den Personal-Aufzug benutzen.

    Barrierefreier Eingang

    Art und Material der Wege im Außenbereich vor dem barrierefreien Eingang: Steinfliesen.

    Schwellen beim barrierefreien Eingang: nein.

    Informationen zum Gebäude innen

    Art und Material des Bodens im Gebäude: Das Erdgeschoss hat einen gefliesten Boden. Die Restaurant-Räume im 1. Stock und der Festsaal im 2. Stock haben Holzböden.

    Besonderheiten im Gebäude: In den Räumen und Sälen gibt es keine Schwellen. Von der Terrasse im 1. Stock kommt man über 3 Stufen in die Restaurant-Räume. Man kann aber auch eine Rampe nutzen.

    Schwellen im Gebäude: nein.

    Rampe im Gebäude

    Allgemeine Infos zur Rampe: Es gibt eine fahrbare Rampe. Bitte fragen Sie die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, wenn Sie eine Rampe brauchen.

    Der Veranstaltungs-Raum

    Schwellen am Veranstaltungs-Ort: nein.

    Weitere Informationen zum Veranstaltungs-Raum

    Größe des Raums: (wird nachgereicht)

    Fluchtwege: Im Erdgeschoss gibt es 4 Fluchtwege ohne Schwellen. Aus dem 1. Stock und 2. Stock führen 2 Fluchtwege über Treppen.

    Schutzraum/ Ruheraum: Es gibt keinen eigenen Schutzraum oder Ruheraum. In Notfall kann man aber vielleicht einen anderen Raum nutzen.

    Behindertengerechte Toilette

    Gibt es eine rollstuhlgerechte Toilette: ja.

    Toilette allgemein: In jedem Stock gibt es eine behindertengerechte Toilette. Die Toilette im Erdgeschoss lässt sich mit dem EURO-WC-Schlüssel öffnen. Diesen Schlüssel bekommen nur Menschen mit Behinderung. Damit kann man in vielen Ländern öffentliche Toiletten öffnen. Zum Beispiel in Bahnhöfen, Ämtern oder Museen.

    Genaue Informationen zur Toilette: Hier klicken

  • Menschen mit Lern-Schwierigkeiten

    Das Hofbräuhaus in München hat ein Erdgeschoss und ein 1. und 2. Obergeschoss. Es gibt auch einen Biergarten. Das 1. und 2. Obergeschoss sind über Treppen oder den Personalaufzug erreichbar. Wenn Sie den Aufzug nutzen möchten, fragen Sie das Personal vor Ort. Im Gebäude gibt es eine deutliche und leicht verständliche Beschilderung. Die Fluchtwege führen vom Erdgeschoss ohne Schwellen nach außen.

    Begleitung

    Deutliche und leicht verständliche Beschilderungen: Sind vorhanden.

    Informationen zum Gebäude

    Kurze Beschreibung des Hauses: Das Hofbräuhaus ist ziemlich alt und berühmt. Der Bereich im Erdgeschoss wird Schwemme genannt. Die Schwemme ist sehr groß und hat Platz für 1300 Gäste. Von der Schwemme kommen die Gäste über mehrere Türen in den Biergarten. Die Haupteingangstüre zum Biergarten hat keine Schwellen, die anderen Zugänge habe eine 9 Zentimeter hohe Stufe.
    Im 1. Stock gibt es mehrere Restaurant-Räume und im 2. Stock ist der Festsaal. Beide Stockwerke erreichen Sie über Treppen oder mit dem Personal-Aufzug (auf Anfrage).

    Weitere Informationen zum Veranstaltungs-Raum

    Größe des Raums: (wird nachgereicht)

    Fluchtwege: Im Erdgeschoss gibt es 4 Fluchtwege ohne Schwellen. Aus dem 1. Stock und 2. Stock führen 2 Fluchtwege über Treppen.

    Schutzraum/ Ruheraum: Es gibt keinen eigenen Schutzraum oder Ruheraum. In Notfall kann man aber vielleicht einen anderen Raum nutzen.

    Behindertengerechte Toilette

    Gibt es eine rollstuhlgerechte Toilette: ja.

    Toilette allgemein: In jedem Stock gibt es eine behindertengerechte Toilette. Die Toilette im Erdgeschoss lässt sich mit dem EURO-WC-Schlüssel öffnen. Diesen Schlüssel bekommen nur Menschen mit Behinderung. Damit kann man in vielen Ländern öffentliche Toiletten öffnen. Zum Beispiel in Bahnhöfen, Ämtern oder Museen.

    Genaue Informationen zur Toilette: Hier klicken