Kultur-Ort

Institut für deutsche Kultur und Geschichte Südosteuropas e.V.

Adresse

Halskestraße 15

81379 München

Anfahrt

Behinderten-Parkplätze:
Nicht vorhanden.


Besonderheiten Anfahrt:
Das Institut befindet sich in einem Wohngebiet. Es verfügt zwar selbst über keine Parkmöglichkeiten allerdings stehen werktags zu den gängigen Arbeitszeiten viele zur Verfügung.

Telefon

089 7806090

  • Menschen im Rollstuhl

    Das Institut für deutsche Kultur und Geschichte Südeuropas ist nur über eine Stufe mit 16 Zentimetern zu erreichen. Im Gebäude führen drei Stufen zum Veranstaltungsraum. Die Türe zum Veranstaltungsraum hat eine Schwelle. Das Personal vor Ort ist bereit Sie von der nächstgelegenen öffentlichen Haltestelle abzuholen und Sie vor Ort zu begleiten. Bitte melden Sie sich hierfür vorher an.

    Begleitung

    Behinderten-Parkplätze: Nicht vorhanden.

    Abhol-Service von der nächsten Haltestelle von U-Bahn, S-Bahn, Tram, Bus : ja. Ein offizieller Abholservice ist nicht verfügbar, kann aber gerne telefonisch angefragt werden.

    Begleitung durch Personal des Kultur-Orts möglich: ja. Eine Begleitung vor Ort ist nicht vorgesehen, kann aber je nach Betrieb und verfügbarem Personal ermöglicht werden.

    Besuch des Kultur-Orts ohne Begleitperson erlaubt: ja.

    Informationen zum Gebäude

    Kurze Beschreibung des Hauses: Im Institut finden die öffentlichen Veranstaltungen in einem Lesungs-/Tagungs-/Vorführungsraum statt. Dieser befindet sich im Erdgeschoss.

    Zugang zum Kultur-Ort

    Material und Art der Wege im Außenbereich vor dem Haupteingang: Pflaster.

    Schwellen beim Haupteingang: ja.

    Zahl der Schwellen mit einer Höhe bis 3,0 Zentimeter: Die Haupteingangstür führt über eine Schwelle.

    Zahl der Stufen mit einer Höhe ab 3,1 Zentimeter: Vor dem Haupteingang außen ist eine Stufe mit der Höhe 16 Zentimeter vorhanden. Nach der Eingangstür führen weitere drei Stufen zum Veranstaltungsraum.

    Rampe vor dem Haupteingang

    Allgemeine Infos zur Rampe: Eine Rampe ist nicht vorhanden.

    Informationen zum Gebäude innen

    Art und Material des Bodens im Gebäude: Im Eingangsbereich handelt es sich um glatte Steinfliesen. In den anderen Bereichen ist der Bodenbelag Teppich.

    Schwellen im Gebäude: ja.

    Zahl der Schwellen mit einer Höhe bis 3,0 Zentimeter: Zwei. Bei der Haupteingangstür und eine weitere Türschwelle.

    Der Veranstaltungs-Raum

    Art und Material des Bodens im Veranstaltungs-Raum: Teppich.

    Schwellen am Veranstaltungs-Ort: nein.

    Weitere Informationen zum Veranstaltungs-Raum

    Rollstuhlplätze: Eine Begleitung vor Ort ist nicht vorgesehen, kann aber je nach Betrieb und verfügbaren Personal ermöglicht werden.

    Ausleihmöglichkeiten: Nicht vorhanden.

    Art und Material der Sitzplätze: Der Raum ist mit einer mobilen Bestuhlung und Betischung ausgestattet. Es handelt sich um gepolsterte Stühle mit Rückenlehne.

    Größe des Raums: 35-40 Quadratmeter (30 Personen).

    Fluchtwege: Über den Haupteingang oder den Hinterausgang (steile Treppe).

    Schutzraum/ Ruheraum: Nicht vorhanden.

    Behindertengerechte Toilette

    Es gibt keine rollstuhlgerechte Toilette.

    Toilette allgemein: Die Toiletten befinden sich gegenüber des Veranstaltungsraum. Die Türbreite misst 70 Zentimeter.

  • Menschen mit einer Geh-Behinderung

    Das Institut für deutsche Kultur und Geschichte Südeuropas ist nur über eine Stufe mit 16 Zentimetern zu erreichen. Im Gebäude führen drei Stufen zum Veranstaltungsraum. Die Türe zum Veranstaltungsraum hat eine Schwelle. Das Personal vor Ort ist bereit Sie von der nächstgelegenen öffentlichen Haltestelle abzuholen und Sie vor Ort zu begleiten. Bitte melden Sie sich hierfür vorher an.

    Begleitung

    Behinderten-Parkplätze: Nicht vorhanden.

    Abhol-Service von der nächsten Haltestelle von U-Bahn, S-Bahn, Tram, Bus : ja. Ein offizieller Abholservice ist nicht verfügbar, kann aber gerne telefonisch angefragt werden.

    Besuch des Kultur-Orts ohne Begleitperson erlaubt: ja.

    Informationen zum Gebäude

    Kurze Beschreibung des Hauses: Im Institut finden die öffentlichen Veranstaltungen in einem Lesungs-/Tagungs-/Vorführungsraum statt. Dieser befindet sich im Erdgeschoss.

    Zugang zum Kultur-Ort

    Material und Art der Wege im Außenbereich vor dem Haupteingang: Pflaster.

    Schwellen beim Haupteingang: ja.

    Zahl der Schwellen mit einer Höhe bis 3,0 Zentimeter: Die Haupteingangstür führt über eine Schwelle.

    Zahl der Stufen mit einer Höhe ab 3,1 Zentimeter: Vor dem Haupteingang außen ist eine Stufe mit der Höhe 16 Zentimeter vorhanden. Nach der Eingangstür führen weitere drei Stufen zum Veranstaltungsraum.

    Rampe vor dem Haupteingang

    Allgemeine Infos zur Rampe: Eine Rampe ist nicht vorhanden.

    Informationen zum Gebäude innen

    Art und Material des Bodens im Gebäude: Im Eingangsbereich handelt es sich um glatte Steinfliesen. In den anderen Bereichen ist der Bodenbelag Teppich.

    Schwellen im Gebäude: ja.

    Zahl der Schwellen mit einer Höhe bis 3,0 Zentimeter: Zwei. Bei der Haupteingangstür und eine weitere Türschwelle.

    Der Veranstaltungs-Raum

    Art und Material des Bodens im Veranstaltungs-Raum: Teppich.

    Schwellen am Veranstaltungs-Ort: nein.

    Weitere Informationen zum Veranstaltungs-Raum

    Ausleihmöglichkeiten: Nicht vorhanden.

    Stellplätze für Rollatoren: Eine Begleitung vor Ort ist nicht vorgesehen, kann aber je nach Betrieb und verfügbaren Personal ermöglicht werden.

    Sitzplätze für Umsetzerinnen und Umsetzer: Individuell wählbar.

    Art und Material der Sitzplätze: Der Raum ist mit einer mobilen Bestuhlung und Betischung ausgestattet. Es handelt sich um gepolsterte Stühle mit Rückenlehne.

    Größe des Raums: 35-40 Quadratmeter (30 Personen).

    Fluchtwege: Über den Haupteingang oder den Hinterausgang (steile Treppe).

    Schutzraum/ Ruheraum: Nicht vorhanden.

    Behindertengerechte Toilette

    Es gibt keine rollstuhlgerechte Toilette.

    Toilette allgemein: Die Toiletten befinden sich gegenüber des Veranstaltungsraum. Die Türbreite misst 70 Zentimeter.

  • Gehörlose Menschen

    Das Institut für deutsche Kultur und Geschichte Südeuropas ist nur über eine Stufe mit 16 Zentimetern zu erreichen. Das Institut ist von außen deutlich zu erkennen. Im Gebäude führen drei Stufen zum Veranstaltungsraum. Die Türe zum Veranstaltungsraum hat eine Schwelle. Das Personal vor Ort ist bereit Sie von der nächstgelegenen öffentlichen Haltestelle abzuholen und Sie vor Ort zu begleiten. Bitte melden Sie sich hierfür vorher an. Filmvorführungen haben meistens eine Untertitelung. Bitte informieren Sie sich vorab über die Untertitel.

    Begleitung

    Behinderten-Parkplätze: Nicht vorhanden.

    Dolmetscherinnen oder Dolmetscher für die Gebärdensprache: Nicht vorhanden.

    Video-Führung in Gebärdensprache: Nicht vorhanden.

    Informationen zum Gebäude

    Kurze Beschreibung des Hauses: Im Institut finden die öffentlichen Veranstaltungen in einem Lesungs-/Tagungs-/Vorführungsraum statt. Dieser befindet sich im Erdgeschoss.

    Weitere Informationen zum Veranstaltungs-Raum

    Ausleihmöglichkeiten: Nicht vorhanden.

    Größe des Raums: 35-40 Quadratmeter (30 Personen).

    Fluchtwege: Über den Haupteingang oder den Hinterausgang (steile Treppe).

    Schutzraum/ Ruheraum: Nicht vorhanden.

    Behindertengerechte Toilette

    Es gibt keine rollstuhlgerechte Toilette.

    Toilette allgemein: Die Toiletten befinden sich gegenüber des Veranstaltungsraum. Die Türbreite misst 70 Zentimeter.

  • Menschen mit einer Hör-Behinderung

    Das Institut für deutsche Kultur und Geschichte Südeuropas ist nur über eine Stufe mit 16 Zentimetern zu erreichen. Das Institut ist von außen deutlich zu erkennen. Im Gebäude führen drei Stufen zum Veranstaltungsraum. Die Türe zum Veranstaltungsraum hat eine Schwelle. Das Personal vor Ort ist bereit Sie von der nächstgelegenen öffentlichen Haltestelle abzuholen und Sie vor Ort zu begleiten. Bitte melden Sie sich hierfür vorher an. Filmvorführungen haben meistens eine Untertitelung. Bitte informieren Sie sich vorab über die Untertitel.

    Begleitung

    Behinderten-Parkplätze: Nicht vorhanden.

    Untertitelung oder Übertitelung: Filmvorführungen sind meistens mit Unter- bzw. Übertitelung.

    Übertragungssysteme für hörgeschädigte Menschen: Nicht vorhanden.

    Informationen zum Gebäude

    Kurze Beschreibung des Hauses: Im Institut finden die öffentlichen Veranstaltungen in einem Lesungs-/Tagungs-/Vorführungsraum statt. Dieser befindet sich im Erdgeschoss.

    Weitere Informationen zum Veranstaltungs-Raum

    Ausleihmöglichkeiten: Nicht vorhanden.

    Sitzplätze für Menschen mit einer Hörbehinderung: Auf Anfrage kann ein Platz den Bedürfnissen entsprechend gewählt werden.

    Größe des Raums: 35-40 Quadratmeter (30 Personen).

    Fluchtwege: Über den Haupteingang oder den Hinterausgang (steile Treppe).

    Schutzraum/ Ruheraum: Nicht vorhanden.

    Behindertengerechte Toilette

    Es gibt keine rollstuhlgerechte Toilette.

    Toilette allgemein: Die Toiletten befinden sich gegenüber des Veranstaltungsraum. Die Türbreite misst 70 Zentimeter.

  • Blinde Menschen

    Das Institut für deutsche Kultur und Geschichte Südeuropas ist nur über eine Stufe mit 16 Zentimetern zu erreichen. Im Gebäude führen drei Stufen zum Veranstaltungsraum. Die Türe zum Veranstaltungsraum hat eine Schwelle. Das Personal vor Ort ist bereit Sie von der nächstgelegenen öffentlichen Haltestelle abzuholen und Sie vor Ort zu begleiten. Blindenführhunde sind erlaubt.

    Begleitung

    Behinderten-Parkplätze: Nicht vorhanden.

    Abhol-Service von der nächsten Haltestelle von U-Bahn, S-Bahn, Tram, Bus : ja. Ein offizieller Abholservice ist nicht verfügbar, kann aber gerne telefonisch angefragt werden.

    Begleitung durch Personal des Kultur-Orts möglich: ja. Eine Begleitung vor Ort ist nicht vorgesehen, kann aber je nach Betrieb und verfügbarem Personal ermöglicht werden.

    Besuch des Kultur-Orts ohne Begleitperson erlaubt: ja.

    Schriftliche Hinweise für blinde Menschen: Nicht vorhanden.

    Audio-Guide mit Audio-Deskription: Nicht vorhanden.

    Sind Blindenführhunde erlaubt? Blindenführhunde sind erlaubt.

    Informationen zum Gebäude

    Kurze Beschreibung des Hauses: Im Institut finden die öffentlichen Veranstaltungen in einem Lesungs-/Tagungs-/Vorführungsraum statt. Dieser befindet sich im Erdgeschoss.

    Zugang zum Kultur-Ort

    Material und Art der Wege im Außenbereich vor dem Haupteingang: Pflaster.

    Leitsystem zum Tasten mit dem Blindenstock (taktiles Leitsystem) im Außenbereich: Nicht vorhanden.

    Schwellen beim Haupteingang: ja.

    Zahl der Schwellen mit einer Höhe bis 3,0 Zentimeter: Die Haupteingangstür führt über eine Schwelle.

    Zahl der Stufen mit einer Höhe ab 3,1 Zentimeter: Vor dem Haupteingang außen ist eine Stufe mit der Höhe 16 Zentimeter vorhanden. Nach der Eingangstür führen weitere drei Stufen zum Veranstaltungsraum.

    Rampe vor dem Haupteingang

    Allgemeine Infos zur Rampe: Eine Rampe ist nicht vorhanden.

    Informationen zum Gebäude innen

    Art und Material des Bodens im Gebäude: Im Eingangsbereich handelt es sich um glatte Steinfliesen. In den anderen Bereichen ist der Bodenbelag Teppich.

    Leistsystem zum Tasten mit dem Blindenstock (taktiles Leitsystem) im Gebäude: Nicht vorhanden.

    Schwellen im Gebäude: ja.

    Zahl der Schwellen mit einer Höhe bis 3,0 Zentimeter: Zwei. Bei der Haupteingangstür und eine weitere Türschwelle.

    Der Veranstaltungs-Raum

    Art und Material des Bodens im Veranstaltungs-Raum: Teppich.

    Leitsystem zum Tasten mit dem Blindenstock (taktiles Leitsystem) im Veranstaltungs-Raum: Nicht vorhanden.

    Schwellen am Veranstaltungs-Ort: nein.

    Treppe zum Veranstaltungs-Raum

    Treppen-Leitsystem zum Tasten mit dem Blindenstock (taktiles Treppen-Leitsystem) zum oder im Veranstaltungs-Raum: Nicht vorhanden.

    Weitere Informationen zum Veranstaltungs-Raum

    Ausleihmöglichkeiten: Nicht vorhanden.

    Größe des Raums: 35-40 Quadratmeter (30 Personen).

    Fluchtwege: Über den Haupteingang oder den Hinterausgang (steile Treppe).

    Schutzraum/ Ruheraum: Nicht vorhanden.

    Behindertengerechte Toilette

    Es gibt keine rollstuhlgerechte Toilette.

    Toilette allgemein: Die Toiletten befinden sich gegenüber des Veranstaltungsraum. Die Türbreite misst 70 Zentimeter.

  • Menschen mit einer Sehbehinderung

    Das Institut für deutsche Kultur und Geschichte Südeuropas ist nur über eine Stufe mit 16 Zentimetern zu erreichen. Das Institut ist von außen deutlich zu erkennen. Im Gebäude führen drei Stufen zum Veranstaltungsraum. Die Türe zum Veranstaltungsraum hat eine Schwelle. Das Personal vor Ort ist bereit Sie von der nächstgelegenen öffentlichen Haltestelle abzuholen und Sie vor Ort zu begleiten. Blindenführhunde sind erlaubt.

    Begleitung

    Behinderten-Parkplätze: Nicht vorhanden.

    Abhol-Service von der nächsten Haltestelle von U-Bahn, S-Bahn, Tram, Bus : ja. Ein offizieller Abholservice ist nicht verfügbar, kann aber gerne telefonisch angefragt werden.

    Schriftliche Hinweise für sehbehinderte Menschen: Nicht vorhanden.

    Deutliche Ausschilderung innen und außen: Vorhanden.

    Audio-Guide mit Audio-Deskription: Nicht vorhanden.

    Informationen zum Gebäude

    Kurze Beschreibung des Hauses: Im Institut finden die öffentlichen Veranstaltungen in einem Lesungs-/Tagungs-/Vorführungsraum statt. Dieser befindet sich im Erdgeschoss.

    Zugang zum Kultur-Ort

    Material und Art der Wege im Außenbereich vor dem Haupteingang: Pflaster.

    Leitsystem zum Tasten mit dem Blindenstock (taktiles Leitsystem) im Außenbereich: Nicht vorhanden.

    Schwellen beim Haupteingang: ja.

    Zahl der Schwellen mit einer Höhe bis 3,0 Zentimeter: Die Haupteingangstür führt über eine Schwelle.

    Zahl der Stufen mit einer Höhe ab 3,1 Zentimeter: Vor dem Haupteingang außen ist eine Stufe mit der Höhe 16 Zentimeter vorhanden. Nach der Eingangstür führen weitere drei Stufen zum Veranstaltungsraum.

    Rampe vor dem Haupteingang

    Allgemeine Infos zur Rampe: Eine Rampe ist nicht vorhanden.

    Informationen zum Gebäude innen

    Art und Material des Bodens im Gebäude: Im Eingangsbereich handelt es sich um glatte Steinfliesen. In den anderen Bereichen ist der Bodenbelag Teppich.

    Leistsystem zum Tasten mit dem Blindenstock (taktiles Leitsystem) im Gebäude: Nicht vorhanden.

    Schwellen im Gebäude: ja.

    Zahl der Schwellen mit einer Höhe bis 3,0 Zentimeter: Zwei. Bei der Haupteingangstür und eine weitere Türschwelle.

    Der Veranstaltungs-Raum

    Art und Material des Bodens im Veranstaltungs-Raum: Teppich.

    Leitsystem zum Tasten mit dem Blindenstock (taktiles Leitsystem) im Veranstaltungs-Raum: Nicht vorhanden.

    Schwellen am Veranstaltungs-Ort: nein.

    Treppe zum Veranstaltungs-Raum

    Treppen-Leitsystem zum Tasten mit dem Blindenstock (taktiles Treppen-Leitsystem) zum oder im Veranstaltungs-Raum: Nicht vorhanden.

    Weitere Informationen zum Veranstaltungs-Raum

    Ausleihmöglichkeiten: Nicht vorhanden.

    Größe des Raums: 35-40 Quadratmeter (30 Personen).

    Fluchtwege: Über den Haupteingang oder den Hinterausgang (steile Treppe).

    Schutzraum/ Ruheraum: Nicht vorhanden.

    Behindertengerechte Toilette

    Es gibt keine rollstuhlgerechte Toilette.

    Toilette allgemein: Die Toiletten befinden sich gegenüber des Veranstaltungsraum. Die Türbreite misst 70 Zentimeter.

  • Menschen mit Lern-Schwierigkeiten

    Das Institut für deutsche Kultur und Geschichte Südeuropas ist nur über eine Stufe mit 16 Zentimetern zu erreichen. Das Institut ist von außen deutlich zu erkennen. Im Gebäude führen drei Stufen zum Veranstaltungsraum. Die Türe zum Veranstaltungsraum hat eine Schwelle. Der Veranstaltungsraum ist 40 Quadratmeter groß. Es haben bis zu 30 Personen Platz. Die Fluchtwege führen über den Haupteinang oder einen Hinterausgang nach außen. Das Personal vor Ort ist bereit Sie von der nächstgelegenen öffentlichen Haltestelle abzuholen und Sie vor Ort zu begleiten.

    Begleitung

    Behinderten-Parkplätze: Nicht vorhanden.

    Deutliche und leicht verständliche Beschilderungen: Nicht vorhanden.

    Informationen zum Gebäude

    Kurze Beschreibung des Hauses: Im Institut finden die öffentlichen Veranstaltungen in einem Lesungs-/Tagungs-/Vorführungsraum statt. Dieser befindet sich im Erdgeschoss.

    Weitere Informationen zum Veranstaltungs-Raum

    Ausleihmöglichkeiten: Nicht vorhanden.

    Größe des Raums: 35-40 Quadratmeter (30 Personen).

    Fluchtwege: Über den Haupteingang oder den Hinterausgang (steile Treppe).

    Schutzraum/ Ruheraum: Nicht vorhanden.

    Behindertengerechte Toilette

    Es gibt keine rollstuhlgerechte Toilette.

    Toilette allgemein: Die Toiletten befinden sich gegenüber des Veranstaltungsraum. Die Türbreite misst 70 Zentimeter.

  • Menschen mit seelischen Krankheiten

    Das Institut für deutsche Kultur und Geschichte Südeuropas ist nur über eine Stufe mit 16 Zentimetern zu erreichen. Das Institut ist von außen deutlich zu erkennen. Im Gebäude führen drei Stufen zum Veranstaltungsraum. Die Türe zum Veranstaltungsraum hat eine Schwelle. Der Veranstaltungsraum ist 40 Quadratmeter groß. Es haben bis zu 30 Personen Platz. Die Fluchtwege führen über den Haupteinang oder einen Hinterausgang nach außen. Das Personal vor Ort ist bereit Sie von der nächstgelegenen öffentlichen Haltestelle abzuholen und Sie vor Ort zu begleiten.

    Begleitung

    Behinderten-Parkplätze: Nicht vorhanden.

    Informationen zum Gebäude

    Kurze Beschreibung des Hauses: Im Institut finden die öffentlichen Veranstaltungen in einem Lesungs-/Tagungs-/Vorführungsraum statt. Dieser befindet sich im Erdgeschoss.

    Weitere Informationen zum Veranstaltungs-Raum

    Ausleihmöglichkeiten: Nicht vorhanden.

    Größe des Raums: 35-40 Quadratmeter (30 Personen).

    Fluchtwege: Über den Haupteingang oder den Hinterausgang (steile Treppe).

    Schutzraum/ Ruheraum: Nicht vorhanden.

    Behindertengerechte Toilette

    Es gibt keine rollstuhlgerechte Toilette.

    Toilette allgemein: Die Toiletten befinden sich gegenüber des Veranstaltungsraum. Die Türbreite misst 70 Zentimeter.