Kultur-Ort

Kunstbau im Lenbachhaus

Adresse

U-Bahnhof Königsplatz

80333 München

Anfahrt

Öffentliche Verkehrsmittel Link zu Google Maps

Behinderten-Parkplätze:
Nein aber es gibt zwei öffentliche Behindertenparkplätze vor dem Museum.


Besonderheiten Anfahrt:
Der Haupteingang zum Kunstbau befindet sich im Sperrengeschoss der U-Bahn Station Königsplatz.

Telefon

089 23 39 69 33

Der Kunstbau ist eine Austellungs-Halle. Der Kunstbau gehört zum Lenbachhaus. Um zum Kunstbau zu gelangen, müssen Sie in das Sperrengeschoss der U-Bahn Station Königsplatz. Dafür können Sie eine Treppe oder eine Rolltreppe nehmen. Sollten Sie einen Aufzug benötigen, müssen Sie zur Luisenstrasse 29 gehen. Dort befindet sich ein Lastenaufzug mit einer Klingel. Wenn Sie klingeln, müssen Sie etwas warten, es wird Sie jemand vom Personal abholen. Sie können sich gerne vorher telefonisch anmelden, dann werden Sie erwartet. Sollten Sie vorher das Lenbachhaus besuchen, können Sie dort bescheid geben das Sie vorhaben in den Kustbau zu gehen, dann werden Sie angeküdigt.

Beim Haupteingang gibt es eine Rampe. Die Rampe ist leider nicht für Rollstuhlfahrer:innen zugelassen, da sie sehr steil ist.

Es gibt einen Raum für Video-Installationen, dieser ist über eine Treppe zu erreichen. Sollten Sie einen Aufzug benötigen, können Sie sich beim Personal melden. Jemand wird mit Ihnen über den Lastenaufzug in ein Zwischen-Stockwerk fahren, von dort gelangen Sie über eine Rampe in den Video-Raum.

Der Austellungsraum befindet sich unterirdisch und hat keine Fenster.

 

 

 

  • Menschen im Rollstuhl

    Der Kunstbau ist eine Austellungs-Halle. Der Kunstbau gehört zum Lenbachhaus. Um zum Kunstbau zu gelangen, müssen Sie in das Sperrengeschoss der U-Bahn Station Königsplatz. Dafür können Sie eine Treppe oder eine Rolltreppe nehmen. Sollten Sie einen Aufzug benötigen, müssen Sie zur Luisenstrasse 29 gehen. Dort befindet sich ein Lastenaufzug mit einer Klingel. Wenn Sie klingeln, müssen Sie etwas warten, es wird Sie jemand vom Personal abholen. Sie können sich gerne vorher telefonisch anmelden, dann werden Sie erwartet. Sollten Sie vorher das Lenbachhaus besuchen, können Sie dort bescheid geben das Sie vorhaben in den Kustbau zu gehen, dann werden Sie angeküdigt.

    Beim Haupteingang gibt es eine Rampe. Die Rampe ist leider nicht für Rollstuhlfahrer:innen zugelassen, da sie sehr steil ist.

    Es gibt einen Raum für Video-Installationen, dieser ist über eine Treppe zu erreichen. Sollten Sie einen Aufzug benötigen, können Sie sich beim Personal melden. Jemand wird mit Ihnen über den Lastenaufzug in ein Zwischen-Stockwerk fahren, von dort gelangen Sie über eine Rampe in den Video-Raum.

    Der Austellungsraum befindet sich unterirdisch und hat keine Fenster.

    Begleitung

    Behinderten-Parkplätze: Nein aber es gibt zwei öffentliche Behindertenparkplätze vor dem Museum.

    Abhol-Service von der nächsten Haltestelle von U-Bahn, S-Bahn, Tram, Bus : nein.

    Begleitung durch Personal des Kultur-Orts möglich: nein.

    Besuch des Kultur-Orts ohne Begleitperson erlaubt: ja.

    Informationen zum Gebäude

    Kurze Beschreibung des Hauses:

    Zusätzliche Informationen (zum Beispiel weitere Säle oder Räume): Der Kunstbau ist ein Austellungs-Raum. Der Raum befindet sich unterirdisch im Sperrengeschoss. Es gibt einen Video-Raum.

    Zugang zum Kultur-Ort

    Material und Art der Wege im Außenbereich vor dem Haupteingang: Stein.

    Besonderheiten Haupteingang: Der Haupteingang befindet sich im Sperrengeschoss.

    Schwellen beim Haupteingang: nein.

    Haupteingangstüre

    Beschreibung der Haupteingangstüre: Die Tür ist aus Glas und 110 Zentimeter breit. Die Tür öffnet sich automatisch.

    Barrierefreier Eingang

    Art und Material der Wege im Außenbereich vor dem barrierefreien Eingang: Asphalt.

    Besonderheiten barrierefreien Eingang: Bitte gehen Sie zur Luisenstrasse 29 und klingeln Sie am Lastenaufzug. Ein Wegweiser befindet sich am Königsplatz.

    Schwellen beim barrierefreien Eingang: nein.

    Haupteingangstüre beim barrierefreien Eingang

    Ort und Beschreibung der Eingangstüre beim barrierefreien Eingang: Sie kommen mit einem Aufzug direkt in die Austellungshalle.

    Aufzug beim barrierefreien Eingang

    Türbreite, Aufzug beim barrierefreien Eingang: 150 Zentimeter.

    Kabinenbreite, Aufzug beim barrierefreien Eingang: Über 200 Zentimeter.

    Kabinentiefe, Aufzug beim barrierefreien Eingang: Über 200 Zentimeter

    Weitere Infos, Aufzug beim barrierefreien Eingang: Es gibt einen Lastenaufzug, der nur mit Museums-Personal genutzt werden kann.

    Informationen zum Gebäude innen

    Art und Material des Bodens im Gebäude: Holz.

    Schwellen im Gebäude: nein.

    Rampe im Gebäude

    Allgemeine Infos zur Rampe: Teppichboden mit Handlauf, nicht für Rollstühle zugelassen.

    Länge der Rampe im Gebäude: 28 Meter.

    Steigung der Rampe im Gebäude: 14%

    Treppe im Gebäude

    Treppe, Anzahl der Stufen mit einer Höhe ab 3,1 Zentimeter: Mehr als zehn Stufen.

    Treppe, durchschnittliche Höhe aller Stufen ab 3,1 Zentimeter: 20 Zentimeter.

    Infos zu den Treppen im Gebäude: Die Treppe führt zum Video-Raum. Die Treppe hat auf beiden Seiten einen Handlauf.

    Der Veranstaltungs-Raum

    Schwellen am Veranstaltungs-Ort: nein.

    Weitere Informationen zum Veranstaltungs-Raum

    Größe des Raums: 1600 qm.

    Schutzraum/ Ruheraum: Bei Bedarf bitte das Personal ansprechen.

    Behindertengerechte Toilette

    Gibt es eine rollstuhlgerechte Toilette: ja.

    Toilette allgemein: Die Toiletten sind hell und geräumig.

  • Menschen mit einer Geh-Behinderung

    Der Kunstbau ist eine Austellungs-Halle. Der Kunstbau gehört zum Lenbachhaus. Um zum Kunstbau zu gelangen, müssen Sie in das Sperrengeschoss der U-Bahn Station Königsplatz. Dafür können Sie eine Treppe oder eine Rolltreppe nehmen. Sollten Sie einen Aufzug benötigen, müssen Sie zur Luisenstrasse 29 gehen. Dort befindet sich ein Lastenaufzug mit einer Klingel. Wenn Sie klingeln, müssen Sie etwas warten, es wird Sie jemand vom Personal abholen. Sie können sich gerne vorher telefonisch anmelden, dann werden Sie erwartet. Sollten Sie vorher das Lenbachhaus besuchen, können Sie dort bescheid geben das Sie vorhaben in den Kustbau zu gehen, dann werden Sie angeküdigt.

    Beim Haupteingang gibt es eine Rampe. Die Rampe ist leider nicht für Rollstuhlfahrer:innen zugelassen, da sie sehr steil ist.

    Es gibt einen Raum für Video-Installationen, dieser ist über eine Treppe zu erreichen. Sollten Sie einen Aufzug benötigen, können Sie sich beim Personal melden. Jemand wird mit Ihnen über den Lastenaufzug in ein Zwischen-Stockwerk fahren, von dort gelangen Sie über eine Rampe in den Video-Raum.

    Der Austellungsraum befindet sich unterirdisch und hat keine Fenster.

    Begleitung

    Behinderten-Parkplätze: Nein aber es gibt zwei öffentliche Behindertenparkplätze vor dem Museum.

    Abhol-Service von der nächsten Haltestelle von U-Bahn, S-Bahn, Tram, Bus : nein.

    Besuch des Kultur-Orts ohne Begleitperson erlaubt: ja.

    Informationen zum Gebäude

    Kurze Beschreibung des Hauses:

    Zusätzliche Informationen (zum Beispiel weitere Säle oder Räume): Der Kunstbau ist ein Austellungs-Raum. Der Raum befindet sich unterirdisch im Sperrengeschoss. Es gibt einen Video-Raum.

    Zugang zum Kultur-Ort

    Material und Art der Wege im Außenbereich vor dem Haupteingang: Stein.

    Besonderheiten Haupteingang: Der Haupteingang befindet sich im Sperrengeschoss.

    Schwellen beim Haupteingang: nein.

    Haupteingangstüre

    Beschreibung der Haupteingangstüre: Die Tür ist aus Glas und 110 Zentimeter breit. Die Tür öffnet sich automatisch.

    Barrierefreier Eingang

    Art und Material der Wege im Außenbereich vor dem barrierefreien Eingang: Asphalt.

    Besonderheiten barrierefreien Eingang: Bitte gehen Sie zur Luisenstrasse 29 und klingeln Sie am Lastenaufzug. Ein Wegweiser befindet sich am Königsplatz.

    Schwellen beim barrierefreien Eingang: nein.

    Haupteingangstüre beim barrierefreien Eingang

    Ort und Beschreibung der Eingangstüre beim barrierefreien Eingang: Sie kommen mit einem Aufzug direkt in die Austellungshalle.

    Aufzug beim barrierefreien Eingang

    Türbreite, Aufzug beim barrierefreien Eingang: 150 Zentimeter.

    Kabinenbreite, Aufzug beim barrierefreien Eingang: Über 200 Zentimeter.

    Kabinentiefe, Aufzug beim barrierefreien Eingang: Über 200 Zentimeter

    Weitere Infos, Aufzug beim barrierefreien Eingang: Es gibt einen Lastenaufzug, der nur mit Museums-Personal genutzt werden kann.

    Informationen zum Gebäude innen

    Art und Material des Bodens im Gebäude: Holz.

    Schwellen im Gebäude: nein.

    Rampe im Gebäude

    Allgemeine Infos zur Rampe: Teppichboden mit Handlauf, nicht für Rollstühle zugelassen.

    Infos für blinde und sehbehinderte Menschen zur Rampe im Gebäude: Schwarzer Teppich.

    Treppe im Gebäude

    Treppe, Anzahl der Stufen mit einer Höhe ab 3,1 Zentimeter: Mehr als zehn Stufen.

    Treppe, durchschnittliche Höhe aller Stufen ab 3,1 Zentimeter: 20 Zentimeter.

    Infos zu den Treppen im Gebäude: Die Treppe führt zum Video-Raum. Die Treppe hat auf beiden Seiten einen Handlauf.

    Der Veranstaltungs-Raum

    Schwellen am Veranstaltungs-Ort: nein.

    Weitere Informationen zum Veranstaltungs-Raum

    Größe des Raums: 1600 qm.

    Schutzraum/ Ruheraum: Bei Bedarf bitte das Personal ansprechen.

    Behindertengerechte Toilette

    Gibt es eine rollstuhlgerechte Toilette: ja.

    Toilette allgemein: Die Toiletten sind hell und geräumig.

  • Gehörlose Menschen

    Der Kunstbau ist eine Austellungs-Halle. Der Kunstbau gehört zum Lenbachhaus. Um zum Kunstbau zu gelangen, müssen Sie in das Sperrengeschoss der U-Bahn Station Königsplatz. Dafür können Sie eine Treppe oder eine Rolltreppe nehmen.

    Beim Haupteingang gibt es eine Rampe. Die Rampe ist sehr steil.

    Der Austellungsraum befindet sich unterirdisch und hat keine Fenster.

     

    Begleitung

    Behinderten-Parkplätze: Nein aber es gibt zwei öffentliche Behindertenparkplätze vor dem Museum.

    Dolmetscherinnen oder Dolmetscher für die Gebärdensprache: Bei Ausstellungs-Eröffnungen.

    Informationen zum Gebäude

    Kurze Beschreibung des Hauses:

    Zusätzliche Informationen (zum Beispiel weitere Säle oder Räume): Der Kunstbau ist ein Austellungs-Raum. Der Raum befindet sich unterirdisch im Sperrengeschoss. Es gibt einen Video-Raum.

    Barrierefreier Eingang

    Aufzug beim barrierefreien Eingang

    Optische Anzeige, Aufzug beim barrierefreien Eingang: nein.

    Weitere Informationen zum Veranstaltungs-Raum

    Größe des Raums: 1600 qm.

    Schutzraum/ Ruheraum: Bei Bedarf bitte das Personal ansprechen.

    Behindertengerechte Toilette

    Gibt es eine rollstuhlgerechte Toilette: ja.

    Toilette allgemein: Die Toiletten sind hell und geräumig.

  • Menschen mit einer Hör-Behinderung

    Der Kunstbau ist eine Austellungs-Halle. Der Kunstbau gehört zum Lenbachhaus. Um zum Kunstbau zu gelangen, müssen Sie in das Sperrengeschoss der U-Bahn Station Königsplatz. Dafür können Sie eine Treppe oder eine Rolltreppe nehmen.

    Beim Haupteingang gibt es eine Rampe. Die Rampe ist sehr steil.

    Der Austellungsraum befindet sich unterirdisch und hat keine Fenster.

    Begleitung

    Behinderten-Parkplätze: Nein aber es gibt zwei öffentliche Behindertenparkplätze vor dem Museum.

    Untertitelung oder Übertitelung: Bei Video-Installationen in Fremdsprachen.

    Informationen zum Gebäude

    Kurze Beschreibung des Hauses:

    Zusätzliche Informationen (zum Beispiel weitere Säle oder Räume): Der Kunstbau ist ein Austellungs-Raum. Der Raum befindet sich unterirdisch im Sperrengeschoss. Es gibt einen Video-Raum.

    Barrierefreier Eingang

    Aufzug beim barrierefreien Eingang

    Optische Anzeige, Aufzug beim barrierefreien Eingang: nein.

    Weitere Informationen zum Veranstaltungs-Raum

    Größe des Raums: 1600 qm.

    Schutzraum/ Ruheraum: Bei Bedarf bitte das Personal ansprechen.

    Behindertengerechte Toilette

    Gibt es eine rollstuhlgerechte Toilette: ja.

    Toilette allgemein: Die Toiletten sind hell und geräumig.

  • Blinde Menschen

    Der Kunstbau ist eine Austellungs-Halle. Der Kunstbau gehört zum Lenbachhaus. Um zum Kunstbau zu gelangen, müssen Sie in das Sperrengeschoss der U-Bahn Station Königsplatz. Dafür können Sie eine Treppe oder eine Rolltreppe nehmen.

    Beim Haupteingang gibt es eine Rampe. Die Rampe ist sehr steil.

    Der Austellungsraum befindet sich unterirdisch und hat keine Fenster.

    Begleitung

    Behinderten-Parkplätze: Nein aber es gibt zwei öffentliche Behindertenparkplätze vor dem Museum.

    Abhol-Service von der nächsten Haltestelle von U-Bahn, S-Bahn, Tram, Bus : nein.

    Begleitung durch Personal des Kultur-Orts möglich: nein.

    Besuch des Kultur-Orts ohne Begleitperson erlaubt: ja.

    Sind Blindenführhunde erlaubt? Blindenführhunde sind erlaubt.

    Besonderheiten für blinde Menschen: Bitte melden Sie Ihren Blindenhund telefonisch an.

    Informationen zum Gebäude

    Kurze Beschreibung des Hauses:

    Zusätzliche Informationen (zum Beispiel weitere Säle oder Räume): Der Kunstbau ist ein Austellungs-Raum. Der Raum befindet sich unterirdisch im Sperrengeschoss. Es gibt einen Video-Raum.

    Zugang zum Kultur-Ort

    Material und Art der Wege im Außenbereich vor dem Haupteingang: Stein.

    Besonderheiten Haupteingang: Der Haupteingang befindet sich im Sperrengeschoss.

    Schwellen beim Haupteingang: nein.

    Haupteingangstüre

    Beschreibung der Haupteingangstüre: Die Tür ist aus Glas und 110 Zentimeter breit. Die Tür öffnet sich automatisch.

    Barrierefreier Eingang

    Art und Material der Wege im Außenbereich vor dem barrierefreien Eingang: Asphalt.

    Besonderheiten barrierefreien Eingang: Bitte gehen Sie zur Luisenstrasse 29 und klingeln Sie am Lastenaufzug. Ein Wegweiser befindet sich am Königsplatz.

    Schwellen beim barrierefreien Eingang: nein.

    Haupteingangstüre beim barrierefreien Eingang

    Ort und Beschreibung der Eingangstüre beim barrierefreien Eingang: Sie kommen mit einem Aufzug direkt in die Austellungshalle.

    Aufzug beim barrierefreien Eingang

    Anzeige hat erhabene Tasten, Aufzug beim barrierefreien Eingang: nein.

    Anzeige ist in Braille-Schrift, Aufzug beim barrierefreien Eingang: nein.

    Es gibt eine Sprachausgabe, Aufzug beim barrierefreien Eingang: nein.

    Weitere Infos, Aufzug beim barrierefreien Eingang: Es gibt einen Lastenaufzug, der nur mit Museums-Personal genutzt werden kann.

    Informationen zum Gebäude innen

    Art und Material des Bodens im Gebäude: Holz.

    Schwellen im Gebäude: nein.

    Rampe im Gebäude

    Allgemeine Infos zur Rampe: Teppichboden mit Handlauf, nicht für Rollstühle zugelassen.

    Infos für blinde und sehbehinderte Menschen zur Rampe im Gebäude: Schwarzer Teppich.

    Treppe im Gebäude

    Treppe, Anzahl der Stufen mit einer Höhe ab 3,1 Zentimeter: Mehr als zehn Stufen.

    Treppe, durchschnittliche Höhe aller Stufen ab 3,1 Zentimeter: 20 Zentimeter.

    Infos zu den Treppen im Gebäude: Die Treppe führt zum Video-Raum. Die Treppe hat auf beiden Seiten einen Handlauf.

    Der Veranstaltungs-Raum

    Schwellen am Veranstaltungs-Ort: nein.

    Weitere Informationen zum Veranstaltungs-Raum

    Größe des Raums: 1600 qm.

    Schutzraum/ Ruheraum: Bei Bedarf bitte das Personal ansprechen.

    Behindertengerechte Toilette

    Gibt es eine rollstuhlgerechte Toilette: ja.

    Toilette allgemein: Die Toiletten sind hell und geräumig.

  • Menschen mit einer Sehbehinderung

    Der Kunstbau ist eine Austellungs-Halle. Der Kunstbau gehört zum Lenbachhaus. Um zum Kunstbau zu gelangen müssen sie in den Sperrengeschoss der U-Bahn Station Königsplatz. Dafür können Sie eine Treppe oder eine Rolltreppe nehmen.

    Es gibt einen Raum für Video-Installationen, dieser ist über eine Treppe zu erreichen. Der Raum ist sehr dunkel.

    Der Austellungsraum befindet sich unterirdisch und hat keine Fenster.

    Begleitung

    Behinderten-Parkplätze: Nein aber es gibt zwei öffentliche Behindertenparkplätze vor dem Museum.

    Abhol-Service von der nächsten Haltestelle von U-Bahn, S-Bahn, Tram, Bus : nein.

    Informationen zum Gebäude

    Kurze Beschreibung des Hauses:

    Zusätzliche Informationen (zum Beispiel weitere Säle oder Räume): Der Kunstbau ist ein Austellungs-Raum. Der Raum befindet sich unterirdisch im Sperrengeschoss. Es gibt einen Video-Raum.

    Zugang zum Kultur-Ort

    Material und Art der Wege im Außenbereich vor dem Haupteingang: Stein.

    Besonderheiten Haupteingang: Der Haupteingang befindet sich im Sperrengeschoss.

    Schwellen beim Haupteingang: nein.

    Haupteingangstüre

    Beschreibung der Haupteingangstüre: Die Tür ist aus Glas und 110 Zentimeter breit. Die Tür öffnet sich automatisch.

    Barrierefreier Eingang

    Art und Material der Wege im Außenbereich vor dem barrierefreien Eingang: Asphalt.

    Besonderheiten barrierefreien Eingang: Bitte gehen Sie zur Luisenstrasse 29 und klingeln Sie am Lastenaufzug. Ein Wegweiser befindet sich am Königsplatz.

    Schwellen beim barrierefreien Eingang: nein.

    Haupteingangstüre beim barrierefreien Eingang

    Ort und Beschreibung der Eingangstüre beim barrierefreien Eingang: Sie kommen mit einem Aufzug direkt in die Austellungshalle.

    Aufzug beim barrierefreien Eingang

    Anzeige hat erhabene Tasten, Aufzug beim barrierefreien Eingang: nein.

    Es gibt eine Sprachausgabe, Aufzug beim barrierefreien Eingang: nein.

    Weitere Infos, Aufzug beim barrierefreien Eingang: Es gibt einen Lastenaufzug, der nur mit Museums-Personal genutzt werden kann.

    Informationen zum Gebäude innen

    Art und Material des Bodens im Gebäude: Holz.

    Schwellen im Gebäude: nein.

    Rampe im Gebäude

    Allgemeine Infos zur Rampe: Teppichboden mit Handlauf, nicht für Rollstühle zugelassen.

    Infos für blinde und sehbehinderte Menschen zur Rampe im Gebäude: Schwarzer Teppich.

    Treppe im Gebäude

    Treppe, Anzahl der Stufen mit einer Höhe ab 3,1 Zentimeter: Mehr als zehn Stufen.

    Treppe, durchschnittliche Höhe aller Stufen ab 3,1 Zentimeter: 20 Zentimeter.

    Infos zu den Treppen im Gebäude: Die Treppe führt zum Video-Raum. Die Treppe hat auf beiden Seiten einen Handlauf.

    Der Veranstaltungs-Raum

    Schwellen am Veranstaltungs-Ort: nein.

    Weitere Informationen zum Veranstaltungs-Raum

    Größe des Raums: 1600 qm.

    Schutzraum/ Ruheraum: Bei Bedarf bitte das Personal ansprechen.

    Behindertengerechte Toilette

    Gibt es eine rollstuhlgerechte Toilette: ja.

    Toilette allgemein: Die Toiletten sind hell und geräumig.

  • Menschen mit Lern-Schwierigkeiten

    Der Kunstbau ist eine Austellungs-Halle. Der Kunstbau gehört zum Lenbachhaus. Um zum Kunstbau zu gelangen müssen sie in den Sperrengeschoss der U-Bahn Station Königsplatz. Dafür können Sie eine Treppe oder eine Rolltreppe nehmen.

    Es gibt einen Raum für Video-Installationen, dieser ist über eine Treppe zu erreichen. Der Raum ist sehr dunkel.

    Der Austellungsraum befindet sich unterirdisch und hat keine Fenster.

    Begleitung

    Behinderten-Parkplätze: Nein aber es gibt zwei öffentliche Behindertenparkplätze vor dem Museum.

    Informationen in Leichter Sprache oder Einfacher Sprache: Ja.

    Informationen zum Gebäude

    Kurze Beschreibung des Hauses:

    Zusätzliche Informationen (zum Beispiel weitere Säle oder Räume): Der Kunstbau ist ein Austellungs-Raum. Der Raum befindet sich unterirdisch im Sperrengeschoss. Es gibt einen Video-Raum.

    Weitere Informationen zum Veranstaltungs-Raum

    Größe des Raums: 1600 qm.

    Schutzraum/ Ruheraum: Bei Bedarf bitte das Personal ansprechen.

    Behindertengerechte Toilette

    Gibt es eine rollstuhlgerechte Toilette: ja.

    Toilette allgemein: Die Toiletten sind hell und geräumig.

  • Menschen mit seelischen Krankheiten

    Der Kunstbau ist eine Austellungs-Halle. Der Kunstbau gehört zum Lenbachhaus. Um zum Kunstbau zu gelangen müssen sie in den Sperrengeschoss der U-Bahn Station Königsplatz. Dafür können Sie eine Treppe oder eine Rolltreppe nehmen.

    Es gibt einen Raum für Video-Installationen, dieser ist über eine Treppe zu erreichen. Der Raum ist sehr dunkel.

    Der Austellungsraum befindet sich unterirdisch und hat keine Fenster.

    Begleitung

    Behinderten-Parkplätze: Nein aber es gibt zwei öffentliche Behindertenparkplätze vor dem Museum.

    Informationen zum Gebäude

    Kurze Beschreibung des Hauses:

    Zusätzliche Informationen (zum Beispiel weitere Säle oder Räume): Der Kunstbau ist ein Austellungs-Raum. Der Raum befindet sich unterirdisch im Sperrengeschoss. Es gibt einen Video-Raum.

    Weitere Informationen zum Veranstaltungs-Raum

    Größe des Raums: 1600 qm.

    Schutzraum/ Ruheraum: Bei Bedarf bitte das Personal ansprechen.

    Behindertengerechte Toilette

    Gibt es eine rollstuhlgerechte Toilette: ja.

    Toilette allgemein: Die Toiletten sind hell und geräumig.