• Gehörlose Menschen

    Das Maximiliansforum ist nur über Treppen erreichbar und befindet sich in einer Unterführung. Es gibt teilweise Führungen in Gebärdensprache.

    Begleitung

    Weitere Informationen: Das MaximiliansForum arbeitet mit verschiedenen Veranstaltern zusammen. Deshalb ist das Angebot an Ausstellungen und Veranstaltungen unterschiedlich.
    Das Projekt "Museum Sighners" bietet manchmal Führungen in Gebärdensprache an.

    Informationen zum Gebäude

    Kurze Beschreibung des Hauses: Das MaximiliansForum ist in einer Unterführung unter der Maximilianstraße. Es gibt keinen barrierefreien Zugang. Man erreicht den Kultur-Ort nur über Treppen.

    Zusätzliche Informationen (zum Beispiel weitere Säle oder Räume): Die Ausstellungs-Räume in der Unterführung sehen bei jeder Ausstellung etwas anders aus. Man kann die Räume mit Glaswänden einteilen und verändern. Bei Veranstaltungen sind die Räume hinter den Schaufenstern geöffnet.

    Weitere Informationen zum Veranstaltungs-Raum

    Größe des Raums: Die Unterführung hat insgesamt 1600 Quadratmeter.

    Fluchtwege: Die 4 Zugänge über die Treppen sind die einzigen Zugänge. Sie sind auch die Fluchtwege.

    Weitere Informationen: Bei Veranstaltungen sind die Räume hinter den Schaufenstern geöffnet. Die Ausstellungen kann man aber immer durch die Schaufenster sehen.

    Behindertengerechte Toilette

    Es gibt keine rollstuhlgerechte Toilette.

    Toilette allgemein: Es gibt keine Toilette.

  • Menschen mit einer Hör-Behinderung

    Das Maximiliansforum ist nur über Treppen erreichbar und befindet sich in einer Unterführung. Es gibt teilweise Führungen in Gebärdensprache. Es gibt teilweise tragbare Induktionsschleifen. Bitte melden Sie sich vorher an, wenn Sie diese nutzen möchten.

    Begleitung

    Untertitelung oder Übertitelung: Gibt es meistens. Das hängt aber von der Ausstellung ab.

    Schrift-Dolmetscherinnen oder Schrift-Dolmetscher: Ist möglich. Bitte fragen Sie deswegen vorher beim MaximiliansForum an.

    Übertragungssysteme für hörgeschädigte Menschen: Das Kulturreferat der Stadt München verleiht tragbare Induktions-Schleifen.

    Weitere Informationen: Das MaximiliansForum arbeitet mit verschiedenen Veranstaltern zusammen. Deshalb ist das Angebot an Ausstellungen und Veranstaltungen unterschiedlich.
    Das Projekt "Museum Sighners" bietet manchmal Führungen in Gebärdensprache an.

    Informationen zum Gebäude

    Kurze Beschreibung des Hauses: Das MaximiliansForum ist in einer Unterführung unter der Maximilianstraße. Es gibt keinen barrierefreien Zugang. Man erreicht den Kultur-Ort nur über Treppen.

    Zusätzliche Informationen (zum Beispiel weitere Säle oder Räume): Die Ausstellungs-Räume in der Unterführung sehen bei jeder Ausstellung etwas anders aus. Man kann die Räume mit Glaswänden einteilen und verändern. Bei Veranstaltungen sind die Räume hinter den Schaufenstern geöffnet.

    Weitere Informationen zum Veranstaltungs-Raum

    Größe des Raums: Die Unterführung hat insgesamt 1600 Quadratmeter.

    Fluchtwege: Die 4 Zugänge über die Treppen sind die einzigen Zugänge. Sie sind auch die Fluchtwege.

    Weitere Informationen: Bei Veranstaltungen sind die Räume hinter den Schaufenstern geöffnet. Die Ausstellungen kann man aber immer durch die Schaufenster sehen.

    Behindertengerechte Toilette

    Es gibt keine rollstuhlgerechte Toilette.

    Toilette allgemein: Es gibt keine Toilette.

  • Blinde Menschen

    Das Maximiliansforum ist nur über Treppen erreichbar und befindet sich in einer Unterführung. Die Unterführung ist über mehr als 10 Stufen mit einer Stufenhöhe von 18 Zentimetern erreichbar. Blindenführhunde sind erlaubt.

    Begleitung

    Abhol-Service von der nächsten Haltestelle von U-Bahn, S-Bahn, Tram, Bus : nein.

    Begleitung durch Personal des Kultur-Orts möglich: ja. Wenn Veranstaltungen sind, kann jemand vom Team die Begleitung übernehmen.

    Besuch des Kultur-Orts ohne Begleitperson erlaubt: ja.

    Sind Blindenführhunde erlaubt? Blindenführhunde sind erlaubt.

    Weitere Informationen: Das MaximiliansForum arbeitet mit verschiedenen Veranstaltern zusammen. Deshalb ist das Angebot an Ausstellungen und Veranstaltungen unterschiedlich.
    Das Projekt "Museum Sighners" bietet manchmal Führungen in Gebärdensprache an.

    Informationen zum Gebäude

    Kurze Beschreibung des Hauses: Das MaximiliansForum ist in einer Unterführung unter der Maximilianstraße. Es gibt keinen barrierefreien Zugang. Man erreicht den Kultur-Ort nur über Treppen.

    Zusätzliche Informationen (zum Beispiel weitere Säle oder Räume): Die Ausstellungs-Räume in der Unterführung sehen bei jeder Ausstellung etwas anders aus. Man kann die Räume mit Glaswänden einteilen und verändern. Bei Veranstaltungen sind die Räume hinter den Schaufenstern geöffnet.

    Zugang zum Kultur-Ort

    Material und Art der Wege im Außenbereich vor dem Haupteingang: Gehwegplatten.

    Besonderheiten Haupteingang: Es gibt keinen barrierefreien Zugang.

    Schwellen beim Haupteingang: nein.

    Treppe Haupteingang

    Treppe, Anzahl der Stufen mit einer Höhe ab 3,1 Zentimeter: Mehr als 10.

    Treppe, durchschnittliche Höhe aller Stufen ab 3,1 Zentimeter: 18 Zentimeter.

    Infos über die Treppen beim Haupteingang: Es gibt 4 gleiche Treppen. Sie sind alle Haupteingänge.

    Informationen zum Gebäude innen

    Art und Material des Bodens im Gebäude: Steinplatten und Estrich.

    Schwellen im Gebäude: nein.

    Der Veranstaltungs-Raum

    Schwellen am Veranstaltungs-Ort: nein.

    Weitere Informationen zum Veranstaltungs-Raum

    Größe des Raums: Die Unterführung hat insgesamt 1600 Quadratmeter.

    Fluchtwege: Die 4 Zugänge über die Treppen sind die einzigen Zugänge. Sie sind auch die Fluchtwege.

    Weitere Informationen: Bei Veranstaltungen sind die Räume hinter den Schaufenstern geöffnet. Die Ausstellungen kann man aber immer durch die Schaufenster sehen.

    Behindertengerechte Toilette

    Es gibt keine rollstuhlgerechte Toilette.

    Toilette allgemein: Es gibt keine Toilette.

  • Menschen mit einer Sehbehinderung

    Das Maximiliansforum ist nur über Treppen erreichbar und befindet sich in einer Unterführung. Die Unterführung ist über mehr als 10 Stufen mit einer Stufenhöhe von 18 Zentimetern erreichbar. Blindenführhunde sind erlaubt.

    Begleitung

    Abhol-Service von der nächsten Haltestelle von U-Bahn, S-Bahn, Tram, Bus : nein.

    Deutliche Ausschilderung innen und außen: Ist vorhanden.

    Weitere Informationen: Das MaximiliansForum arbeitet mit verschiedenen Veranstaltern zusammen. Deshalb ist das Angebot an Ausstellungen und Veranstaltungen unterschiedlich.
    Das Projekt "Museum Sighners" bietet manchmal Führungen in Gebärdensprache an.

    Informationen zum Gebäude

    Kurze Beschreibung des Hauses: Das MaximiliansForum ist in einer Unterführung unter der Maximilianstraße. Es gibt keinen barrierefreien Zugang. Man erreicht den Kultur-Ort nur über Treppen.

    Zusätzliche Informationen (zum Beispiel weitere Säle oder Räume): Die Ausstellungs-Räume in der Unterführung sehen bei jeder Ausstellung etwas anders aus. Man kann die Räume mit Glaswänden einteilen und verändern. Bei Veranstaltungen sind die Räume hinter den Schaufenstern geöffnet.

    Zugang zum Kultur-Ort

    Material und Art der Wege im Außenbereich vor dem Haupteingang: Gehwegplatten.

    Besonderheiten Haupteingang: Es gibt keinen barrierefreien Zugang.

    Schwellen beim Haupteingang: nein.

    Treppe Haupteingang

    Treppe, Anzahl der Stufen mit einer Höhe ab 3,1 Zentimeter: Mehr als 10.

    Treppe, durchschnittliche Höhe aller Stufen ab 3,1 Zentimeter: 18 Zentimeter.

    Infos über die Treppen beim Haupteingang: Es gibt 4 gleiche Treppen. Sie sind alle Haupteingänge.

    Informationen zum Gebäude innen

    Art und Material des Bodens im Gebäude: Steinplatten und Estrich.

    Schwellen im Gebäude: nein.

    Der Veranstaltungs-Raum

    Schwellen am Veranstaltungs-Ort: nein.

    Weitere Informationen zum Veranstaltungs-Raum

    Größe des Raums: Die Unterführung hat insgesamt 1600 Quadratmeter.

    Fluchtwege: Die 4 Zugänge über die Treppen sind die einzigen Zugänge. Sie sind auch die Fluchtwege.

    Weitere Informationen: Bei Veranstaltungen sind die Räume hinter den Schaufenstern geöffnet. Die Ausstellungen kann man aber immer durch die Schaufenster sehen.

    Behindertengerechte Toilette

    Es gibt keine rollstuhlgerechte Toilette.

    Toilette allgemein: Es gibt keine Toilette.

  • Menschen mit Lern-Schwierigkeiten

    Das Maximiliansforum ist nur über Treppen erreichbar und befindet sich in einer Unterführung. Die Unterführung ist über mehr als 10 Stufen mit einer Stufenhöhe von 18 Zentimetern erreichbar. Die Unterführung hat insgesamt 1.600 Quadratmeter. Die Fluchtwege sind die Zugänge in die Unterführung.

    Begleitung

    Weitere Informationen: Das MaximiliansForum arbeitet mit verschiedenen Veranstaltern zusammen. Deshalb ist das Angebot an Ausstellungen und Veranstaltungen unterschiedlich.
    Das Projekt "Museum Sighners" bietet manchmal Führungen in Gebärdensprache an.

    Informationen zum Gebäude

    Kurze Beschreibung des Hauses: Das MaximiliansForum ist in einer Unterführung unter der Maximilianstraße. Es gibt keinen barrierefreien Zugang. Man erreicht den Kultur-Ort nur über Treppen.

    Zusätzliche Informationen (zum Beispiel weitere Säle oder Räume): Die Ausstellungs-Räume in der Unterführung sehen bei jeder Ausstellung etwas anders aus. Man kann die Räume mit Glaswänden einteilen und verändern. Bei Veranstaltungen sind die Räume hinter den Schaufenstern geöffnet.

    Weitere Informationen zum Veranstaltungs-Raum

    Größe des Raums: Die Unterführung hat insgesamt 1600 Quadratmeter.

    Fluchtwege: Die 4 Zugänge über die Treppen sind die einzigen Zugänge. Sie sind auch die Fluchtwege.

    Weitere Informationen: Bei Veranstaltungen sind die Räume hinter den Schaufenstern geöffnet. Die Ausstellungen kann man aber immer durch die Schaufenster sehen.

    Behindertengerechte Toilette

    Es gibt keine rollstuhlgerechte Toilette.

    Toilette allgemein: Es gibt keine Toilette.

  • Menschen mit seelischen Krankheiten

    Das Maximiliansforum ist nur über Treppen erreichbar und befindet sich in einer Unterführung. Die Unterführung ist über mehr als 10 Stufen mit einer Stufenhöhe von 18 Zentimetern erreichbar. Die Unterführung hat insgesamt 1.600 Quadratmeter. Die Fluchtwege sind die Zugänge in die Unterführung.

    Begleitung

    Weitere Informationen: Das MaximiliansForum arbeitet mit verschiedenen Veranstaltern zusammen. Deshalb ist das Angebot an Ausstellungen und Veranstaltungen unterschiedlich.
    Das Projekt "Museum Sighners" bietet manchmal Führungen in Gebärdensprache an.

    Informationen zum Gebäude

    Kurze Beschreibung des Hauses: Das MaximiliansForum ist in einer Unterführung unter der Maximilianstraße. Es gibt keinen barrierefreien Zugang. Man erreicht den Kultur-Ort nur über Treppen.

    Zusätzliche Informationen (zum Beispiel weitere Säle oder Räume): Die Ausstellungs-Räume in der Unterführung sehen bei jeder Ausstellung etwas anders aus. Man kann die Räume mit Glaswänden einteilen und verändern. Bei Veranstaltungen sind die Räume hinter den Schaufenstern geöffnet.

    Weitere Informationen zum Veranstaltungs-Raum

    Größe des Raums: Die Unterführung hat insgesamt 1600 Quadratmeter.

    Fluchtwege: Die 4 Zugänge über die Treppen sind die einzigen Zugänge. Sie sind auch die Fluchtwege.

    Weitere Informationen: Bei Veranstaltungen sind die Räume hinter den Schaufenstern geöffnet. Die Ausstellungen kann man aber immer durch die Schaufenster sehen.

    Behindertengerechte Toilette

    Es gibt keine rollstuhlgerechte Toilette.

    Toilette allgemein: Es gibt keine Toilette.