Kultur-Ort

Münchner Stadtmuseum

Adresse

Sankt-Jakobs-Platz 1

80331 München

Anfahrt

Öffentliche Verkehrsmittel Link zu Google Maps

Behinderten-Parkplätze:
Im Innenhof gibt es einen Parkplatz. Zum Reservieren des Parkplatzes rufen Sie bitte im Stadtmuseum an.

Telefon

089 23322370

  • Menschen im Rollstuhl

    Das Münchner Stadtmuseum hat einen barrierefreien Eingang über eine Rampe. Die verschiedenen Stockwerke des Museums sind über einen Aufzug zu erreichen. Im Museum gibt es zwei Rampen. Es gibt eine rollstuhlgerechte Toilette.

    Begleitung

    Behinderten-Parkplätze: Im Innenhof gibt es einen Parkplatz. Zum Reservieren des Parkplatzes rufen Sie bitte im Stadtmuseum an.

    Abhol-Service von der nächsten Haltestelle von U-Bahn, S-Bahn, Tram, Bus : nein.

    Begleitung durch Personal des Kultur-Orts möglich: nein.

    Besuch des Kultur-Orts ohne Begleitperson erlaubt: ja.

    Weitere Informationen: Es gibt eine Führung für alle Sinne. An der Führung können alle Besucherinnen und Besucher teilnehmen.

    Informationen zum Gebäude

    Kurze Beschreibung des Hauses: Die Ausstellungs-Räume und Veranstaltungs-Räume sind auf mehreren Stockwerken. Das Haus ist sehr alt. Es ist groß und hat mehrere Gebäudeteile. Manchmal ist es schwierig, sich dort zurechtzufinden. Der Saal für Veranstaltungen ist im Haus nebenan. Dort ist auch das Filmmuseum.

    Zusätzliche Informationen (zum Beispiel weitere Säle oder Räume): Im Museum gibt es überall Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, die Ihnen helfen können. Der barrierefreie Eingang ist an der Seite des Hauses. Die Straße heißt: Oberanger. Am Haupteingang gibt es Wegweiser zum barrierefreien Eingang.

    Zugang zum Kultur-Ort

    Material und Art der Wege im Außenbereich vor dem Haupteingang: Kopfsteinpflaster mit teilweise sehr großen Steinen.

    Besonderheiten Haupteingang: Es gibt einen Plan (Karte) mit der Wegbeschreibung zum barrierefreien Eingang.

    Schwellen beim Haupteingang: ja.

    Haupteingangstüre

    Beschreibung der Haupteingangstüre: Automatische Tür.

    Zahl der Schwellen mit einer Höhe bis 3,0 Zentimeter: Eine.

    Treppe Haupteingang

    Treppe, Anzahl der Stufen mit einer Höhe ab 3,1 Zentimeter: Fünf.

    Treppe, durchschnittliche Höhe aller Stufen ab 3,1 Zentimeter: 16 Zentimeter.

    Infos über die Treppen beim Haupteingang: Zum Eingang führt eine glatte Steintreppe mit Handlauf auf beiden Seiten.

    Barrierefreier Eingang

    Art und Material der Wege im Außenbereich vor dem barrierefreien Eingang: Gehwegplatten.

    Besonderheiten barrierefreien Eingang: Es gibt eine Klingel und eine Kamera. Die Tür öffnet sich automatisch.

    Schwellen beim barrierefreien Eingang: ja.

    Haupteingangstüre beim barrierefreien Eingang

    Ort und Beschreibung der Eingangstüre beim barrierefreien Eingang: Breite Flügeltür. Die Tür wird durch die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Museums geöffnet.

    Zahl der Schwellen mit einer Höhe bis 3,0 Zentimeter: Eine.

    Rampe vor dem barrierefreien Eingang

    Allgemeine Infos zur Rampe: Die Rampe ist aus Metallgitter. Sie hat auf beiden Seiten einen Handlauf.

    Länge der Rampe vor dem barrierefreien Eingang: 7 Meter.

    Steigung der Rampe vor dem barrierefreien Eingang: 6 Prozent.

    Informationen zum Gebäude innen

    Art und Material des Bodens im Gebäude: Ebener Boden im Eingangs-Bereich innen. Im Rest des Gebäudes sind die Böden teilweise uneben.

    Schwellen im Gebäude: nein.

    Rampe im Gebäude

    Allgemeine Infos zur Rampe: Im Eingangs-Bereich innen gibt es 2 rutschfeste Rampen. Die 2. Rampe hat eine 2,5 Zentimeter hohe Schwelle.

    Länge der Rampe im Gebäude: 1. Rampe: 7 Meter. 2. Rampe: 1 Meter.

    Steigung der Rampe im Gebäude: 1. Rampe: 7 Prozent. 2. Rampe: 9 Prozent.

    Treppe im Gebäude

    Treppe, Anzahl der Stufen mit einer Höhe ab 3,1 Zentimeter: Mehr als 10.

    Treppe, durchschnittliche Höhe aller Stufen ab 3,1 Zentimeter: 16 Zentimeter.

    Aufzug im Gebäude

    Türbreite, Aufzug im Gebäude: 1 Meter.

    Kabinenbreite, Aufzug im Gebäude: 1,40 Meter.

    Kabinentiefe, Aufzug im Gebäude: 1,60 Meter.

    Der Veranstaltungs-Raum

    Art und Material des Bodens im Veranstaltungs-Raum: Unterschiedlich. In manchen Teilen des Hauses ist der Boden teilweise uneben.

    Schwellen am Veranstaltungs-Ort: nein.

    Treppe zum Veranstaltungs-Raum

    Treppe, Anzahl der Stufen mit einer Höhe ab 3,1 Zentimeter: 7 Stufen mit einem Treppenabsatz.

    Treppe, durchschnittliche Höhe aller Stufen ab 3,1 Zentimeter: 16 Zentimeter.

    Infos zur Treppe zum oder im Veranstaltungs-Raum: Die Treppe hat einen Handlauf.

    Beschreibung der Haupteingangstüre zum oder im Veranstaltungs-Raum: Der Eingang zum Haupt-Ausstellungsraum ist eine breite Glastüre.

    Aufzug am Veranstaltungs-Raum

    Türbreite, Aufzug am Veranstaltungs-Ort: 90 Zentimeter.

    Kabinenbreite, Aufzug am Veranstaltungs-Ort: 90 Zentimeter.

    Kabinentiefe, Aufzug am Veranstaltungs-Ort: 1,40 Meter.

    Weitere Infos, Aufzug am Veranstaltungs-Ort: Es gibt einen Treppenlift (Plattformlift). Er wird durch das Museumspersonal betreut und bedient.

    Weitere Informationen zum Veranstaltungs-Raum

    Rollstuhlplätze: Sind vorhanden.

    Ausleihmöglichkeiten: Im Museum kann man einen Rollstuhl, einen Rollator und Krücken ausleihen.

    Größe des Raums: Das ganze Museum hat eine Ausstellungs-Fläche von 2400 Quadratmetern.

    Fluchtwege: Sind beschildert. Bei Bedarf helfen Ihnen die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Museums.

    Weitere Informationen: Es gibt Modelle zum Tasten und Audio-Guides mit verschiedenen Sprachen. Außerdem sind in den Räumen für die Sonder-Ausstellungen Treppenlifte.

    Behindertengerechte Toilette

    Gibt es eine rollstuhlgerechte Toilette: ja.

    Toilette allgemein: Die Toiletten sind groß, hell und gut beleuchtet. Sie sind im Eingangs-Bereich im Erdgeschoss.

    Genaue Informationen zur Toilette: Hier klicken

  • Menschen mit einer Geh-Behinderung

    Das Münchner Stadtmuseum hat einen barrierefreien Eingang über eine Rampe. Die verschiedenen Stockwerke des Museums sind über einen Aufzug oder Treppen zu erreichen. Im Museum gibt es zwei Rampen. Es gibt eine rollstuhlgerechte Toilette.

    Begleitung

    Behinderten-Parkplätze: Im Innenhof gibt es einen Parkplatz. Zum Reservieren des Parkplatzes rufen Sie bitte im Stadtmuseum an.

    Abhol-Service von der nächsten Haltestelle von U-Bahn, S-Bahn, Tram, Bus : nein.

    Besuch des Kultur-Orts ohne Begleitperson erlaubt: ja.

    Weitere Informationen: Es gibt eine Führung für alle Sinne. An der Führung können alle Besucherinnen und Besucher teilnehmen.

    Informationen zum Gebäude

    Kurze Beschreibung des Hauses: Die Ausstellungs-Räume und Veranstaltungs-Räume sind auf mehreren Stockwerken. Das Haus ist sehr alt. Es ist groß und hat mehrere Gebäudeteile. Manchmal ist es schwierig, sich dort zurechtzufinden. Der Saal für Veranstaltungen ist im Haus nebenan. Dort ist auch das Filmmuseum.

    Zusätzliche Informationen (zum Beispiel weitere Säle oder Räume): Im Museum gibt es überall Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, die Ihnen helfen können. Der barrierefreie Eingang ist an der Seite des Hauses. Die Straße heißt: Oberanger. Am Haupteingang gibt es Wegweiser zum barrierefreien Eingang.

    Zugang zum Kultur-Ort

    Material und Art der Wege im Außenbereich vor dem Haupteingang: Kopfsteinpflaster mit teilweise sehr großen Steinen.

    Besonderheiten Haupteingang: Es gibt einen Plan (Karte) mit der Wegbeschreibung zum barrierefreien Eingang.

    Schwellen beim Haupteingang: ja.

    Haupteingangstüre

    Beschreibung der Haupteingangstüre: Automatische Tür.

    Zahl der Schwellen mit einer Höhe bis 3,0 Zentimeter: Eine.

    Treppe Haupteingang

    Treppe, Anzahl der Stufen mit einer Höhe ab 3,1 Zentimeter: Fünf.

    Treppe, durchschnittliche Höhe aller Stufen ab 3,1 Zentimeter: 16 Zentimeter.

    Infos über die Treppen beim Haupteingang: Zum Eingang führt eine glatte Steintreppe mit Handlauf auf beiden Seiten.

    Barrierefreier Eingang

    Art und Material der Wege im Außenbereich vor dem barrierefreien Eingang: Gehwegplatten.

    Besonderheiten barrierefreien Eingang: Es gibt eine Klingel und eine Kamera. Die Tür öffnet sich automatisch.

    Schwellen beim barrierefreien Eingang: ja.

    Haupteingangstüre beim barrierefreien Eingang

    Ort und Beschreibung der Eingangstüre beim barrierefreien Eingang: Breite Flügeltür. Die Tür wird durch die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Museums geöffnet.

    Zahl der Schwellen mit einer Höhe bis 3,0 Zentimeter: Eine.

    Rampe vor dem barrierefreien Eingang

    Allgemeine Infos zur Rampe: Die Rampe ist aus Metallgitter. Sie hat auf beiden Seiten einen Handlauf.

    Informationen zum Gebäude innen

    Art und Material des Bodens im Gebäude: Ebener Boden im Eingangs-Bereich innen. Im Rest des Gebäudes sind die Böden teilweise uneben.

    Schwellen im Gebäude: nein.

    Rampe im Gebäude

    Allgemeine Infos zur Rampe: Im Eingangs-Bereich innen gibt es 2 rutschfeste Rampen. Die 2. Rampe hat eine 2,5 Zentimeter hohe Schwelle.

    Infos für blinde und sehbehinderte Menschen zur Rampe im Gebäude: Die 1 Rampe hat einen Handlauf.

    Treppe im Gebäude

    Treppe, Anzahl der Stufen mit einer Höhe ab 3,1 Zentimeter: Mehr als 10.

    Treppe, durchschnittliche Höhe aller Stufen ab 3,1 Zentimeter: 16 Zentimeter.

    Aufzug im Gebäude

    Türbreite, Aufzug im Gebäude: 1 Meter.

    Kabinenbreite, Aufzug im Gebäude: 1,40 Meter.

    Kabinentiefe, Aufzug im Gebäude: 1,60 Meter.

    Der Veranstaltungs-Raum

    Art und Material des Bodens im Veranstaltungs-Raum: Unterschiedlich. In manchen Teilen des Hauses ist der Boden teilweise uneben.

    Schwellen am Veranstaltungs-Ort: nein.

    Treppe zum Veranstaltungs-Raum

    Treppe, Anzahl der Stufen mit einer Höhe ab 3,1 Zentimeter: 7 Stufen mit einem Treppenabsatz.

    Treppe, durchschnittliche Höhe aller Stufen ab 3,1 Zentimeter: 16 Zentimeter.

    Infos zur Treppe zum oder im Veranstaltungs-Raum: Die Treppe hat einen Handlauf.

    Beschreibung der Haupteingangstüre zum oder im Veranstaltungs-Raum: Der Eingang zum Haupt-Ausstellungsraum ist eine breite Glastüre.

    Aufzug am Veranstaltungs-Raum

    Türbreite, Aufzug am Veranstaltungs-Ort: 90 Zentimeter.

    Kabinenbreite, Aufzug am Veranstaltungs-Ort: 90 Zentimeter.

    Kabinentiefe, Aufzug am Veranstaltungs-Ort: 1,40 Meter.

    Weitere Infos, Aufzug am Veranstaltungs-Ort: Es gibt einen Treppenlift (Plattformlift). Er wird durch das Museumspersonal betreut und bedient.

    Weitere Informationen zum Veranstaltungs-Raum

    Ausleihmöglichkeiten: Im Museum kann man einen Rollstuhl, einen Rollator und Krücken ausleihen.

    Stellplätze für Rollatoren: Sind vorhanden.

    Größe des Raums: Das ganze Museum hat eine Ausstellungs-Fläche von 2400 Quadratmetern.

    Fluchtwege: Sind beschildert. Bei Bedarf helfen Ihnen die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Museums.

    Weitere Informationen: Es gibt Modelle zum Tasten und Audio-Guides mit verschiedenen Sprachen. Außerdem sind in den Räumen für die Sonder-Ausstellungen Treppenlifte.

    Behindertengerechte Toilette

    Gibt es eine rollstuhlgerechte Toilette: ja.

    Toilette allgemein: Die Toiletten sind groß, hell und gut beleuchtet. Sie sind im Eingangs-Bereich im Erdgeschoss.

    Genaue Informationen zur Toilette: Hier klicken

  • Gehörlose Menschen

    Das Münchner Stadtmuseum hat einen barrierefreien Eingang über eine Rampe. Die verschiedenen Stockwerke des Museums sind über einen Aufzug oder Treppen zu erreichen. Im Museum gibt es zwei Rampen. Teilweise gibt es Angebote in Gebärdensprache.

    Begleitung

    Behinderten-Parkplätze: Im Innenhof gibt es einen Parkplatz. Zum Reservieren des Parkplatzes rufen Sie bitte im Stadtmuseum an.

    Dolmetscherinnen oder Dolmetscher für die Gebärdensprache: Es gibt immer wieder Angebote in Gebärdensprache. Mehr Infos dazu finden Sie auf der Internet-Seite des Museums.

    Weitere Informationen: Es gibt eine Führung für alle Sinne. An der Führung können alle Besucherinnen und Besucher teilnehmen.

    Informationen zum Gebäude

    Kurze Beschreibung des Hauses: Die Ausstellungs-Räume und Veranstaltungs-Räume sind auf mehreren Stockwerken. Das Haus ist sehr alt. Es ist groß und hat mehrere Gebäudeteile. Manchmal ist es schwierig, sich dort zurechtzufinden. Der Saal für Veranstaltungen ist im Haus nebenan. Dort ist auch das Filmmuseum.

    Zusätzliche Informationen (zum Beispiel weitere Säle oder Räume): Im Museum gibt es überall Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, die Ihnen helfen können. Der barrierefreie Eingang ist an der Seite des Hauses. Die Straße heißt: Oberanger. Am Haupteingang gibt es Wegweiser zum barrierefreien Eingang.

    Informationen zum Gebäude innen

    Aufzug im Gebäude

    Optische Anzeige, Aufzug im Gebäude: ja.

    Der Veranstaltungs-Raum

    Aufzug am Veranstaltungs-Raum

    Optische Anzeige, Aufzug am Veranstaltungs-Ort: nein.

    Weitere Informationen zum Veranstaltungs-Raum

    Ausleihmöglichkeiten: Im Museum kann man einen Rollstuhl, einen Rollator und Krücken ausleihen.

    Größe des Raums: Das ganze Museum hat eine Ausstellungs-Fläche von 2400 Quadratmetern.

    Fluchtwege: Sind beschildert. Bei Bedarf helfen Ihnen die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Museums.

    Weitere Informationen: Es gibt Modelle zum Tasten und Audio-Guides mit verschiedenen Sprachen. Außerdem sind in den Räumen für die Sonder-Ausstellungen Treppenlifte.

    Behindertengerechte Toilette

    Gibt es eine rollstuhlgerechte Toilette: ja.

    Toilette allgemein: Die Toiletten sind groß, hell und gut beleuchtet. Sie sind im Eingangs-Bereich im Erdgeschoss.

    Genaue Informationen zur Toilette: Hier klicken

  • Menschen mit einer Hör-Behinderung

    Das Münchner Stadtmuseum hat einen barrierefreien Eingang über eine Rampe. Die verschiedenen Stockwerke des Museums sind über einen Aufzug oder Treppen zu erreichen. Im Museum gibt es zwei Rampen. Teilweise gibt es Angebote in Gebärdensprache. Es gibt tragbare Induktionsschleifen. Mansche Ausstellungen und Veranstaltungen haben Untertitelung oder Übertitelung.

    Begleitung

    Behinderten-Parkplätze: Im Innenhof gibt es einen Parkplatz. Zum Reservieren des Parkplatzes rufen Sie bitte im Stadtmuseum an.

    Untertitelung oder Übertitelung: Bei manchen Ausstellungen und Veranstaltungen gibt es Untertitelungen oder Übertitelungen.

    Übertragungssysteme für hörgeschädigte Menschen: Sie können tragbare Induktions-Schleifen an der Kasse ausleihen.

    Weitere Informationen: Es gibt eine Führung für alle Sinne. An der Führung können alle Besucherinnen und Besucher teilnehmen.

    Informationen zum Gebäude

    Kurze Beschreibung des Hauses: Die Ausstellungs-Räume und Veranstaltungs-Räume sind auf mehreren Stockwerken. Das Haus ist sehr alt. Es ist groß und hat mehrere Gebäudeteile. Manchmal ist es schwierig, sich dort zurechtzufinden. Der Saal für Veranstaltungen ist im Haus nebenan. Dort ist auch das Filmmuseum.

    Zusätzliche Informationen (zum Beispiel weitere Säle oder Räume): Im Museum gibt es überall Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, die Ihnen helfen können. Der barrierefreie Eingang ist an der Seite des Hauses. Die Straße heißt: Oberanger. Am Haupteingang gibt es Wegweiser zum barrierefreien Eingang.

    Informationen zum Gebäude innen

    Aufzug im Gebäude

    Optische Anzeige, Aufzug im Gebäude: ja.

    Der Veranstaltungs-Raum

    Aufzug am Veranstaltungs-Raum

    Optische Anzeige, Aufzug am Veranstaltungs-Ort: nein.

    Weitere Informationen zum Veranstaltungs-Raum

    Ausleihmöglichkeiten: Im Museum kann man einen Rollstuhl, einen Rollator und Krücken ausleihen.

    Größe des Raums: Das ganze Museum hat eine Ausstellungs-Fläche von 2400 Quadratmetern.

    Fluchtwege: Sind beschildert. Bei Bedarf helfen Ihnen die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Museums.

    Weitere Informationen: Es gibt Modelle zum Tasten und Audio-Guides mit verschiedenen Sprachen. Außerdem sind in den Räumen für die Sonder-Ausstellungen Treppenlifte.

    Behindertengerechte Toilette

    Gibt es eine rollstuhlgerechte Toilette: ja.

    Toilette allgemein: Die Toiletten sind groß, hell und gut beleuchtet. Sie sind im Eingangs-Bereich im Erdgeschoss.

    Genaue Informationen zur Toilette: Hier klicken

  • Blinde Menschen

    Das Münchner Stadtmuseum hat einen barrierefreien Eingang über eine Rampe. Die verschiedenen Stockwerke des Museums sind über einen Aufzug oder Treppen zu erreichen. Im Museum gibt es zwei Rampen.Es gibt Audio-Guides. Es gibt teilweise Ausstellungen mit Tastobjekten. Blindenführunde sind erlaubt.

    Begleitung

    Behinderten-Parkplätze: Im Innenhof gibt es einen Parkplatz. Zum Reservieren des Parkplatzes rufen Sie bitte im Stadtmuseum an.

    Abhol-Service von der nächsten Haltestelle von U-Bahn, S-Bahn, Tram, Bus : nein.

    Begleitung durch Personal des Kultur-Orts möglich: nein.

    Besuch des Kultur-Orts ohne Begleitperson erlaubt: ja.

    Audio-Guide mit Audio-Deskription: An manchen Stationen in der Ausstellung bietet der normale Audio-Guide eine Audio-Deskription.

    Sind Blindenführhunde erlaubt? Blindenführhunde sind erlaubt.

    Besonderheiten für blinde Menschen: In manchen Ausstellungen gibt es Tast-Stationen.

    Weitere Informationen: Es gibt eine Führung für alle Sinne. An der Führung können alle Besucherinnen und Besucher teilnehmen.

    Informationen zum Gebäude

    Kurze Beschreibung des Hauses: Die Ausstellungs-Räume und Veranstaltungs-Räume sind auf mehreren Stockwerken. Das Haus ist sehr alt. Es ist groß und hat mehrere Gebäudeteile. Manchmal ist es schwierig, sich dort zurechtzufinden. Der Saal für Veranstaltungen ist im Haus nebenan. Dort ist auch das Filmmuseum.

    Zusätzliche Informationen (zum Beispiel weitere Säle oder Räume): Im Museum gibt es überall Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, die Ihnen helfen können. Der barrierefreie Eingang ist an der Seite des Hauses. Die Straße heißt: Oberanger. Am Haupteingang gibt es Wegweiser zum barrierefreien Eingang.

    Zugang zum Kultur-Ort

    Material und Art der Wege im Außenbereich vor dem Haupteingang: Kopfsteinpflaster mit teilweise sehr großen Steinen.

    Besonderheiten Haupteingang: Es gibt einen Plan (Karte) mit der Wegbeschreibung zum barrierefreien Eingang.

    Schwellen beim Haupteingang: ja.

    Haupteingangstüre

    Beschreibung der Haupteingangstüre: Automatische Tür.

    Zahl der Schwellen mit einer Höhe bis 3,0 Zentimeter: Eine.

    Treppe Haupteingang

    Treppe, Anzahl der Stufen mit einer Höhe ab 3,1 Zentimeter: Fünf.

    Treppe, durchschnittliche Höhe aller Stufen ab 3,1 Zentimeter: 16 Zentimeter.

    Infos über die Treppen beim Haupteingang: Zum Eingang führt eine glatte Steintreppe mit Handlauf auf beiden Seiten.

    Barrierefreier Eingang

    Art und Material der Wege im Außenbereich vor dem barrierefreien Eingang: Gehwegplatten.

    Besonderheiten barrierefreien Eingang: Es gibt eine Klingel und eine Kamera. Die Tür öffnet sich automatisch.

    Schwellen beim barrierefreien Eingang: ja.

    Haupteingangstüre beim barrierefreien Eingang

    Ort und Beschreibung der Eingangstüre beim barrierefreien Eingang: Breite Flügeltür. Die Tür wird durch die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Museums geöffnet.

    Zahl der Schwellen mit einer Höhe bis 3,0 Zentimeter: Eine.

    Rampe vor dem barrierefreien Eingang

    Allgemeine Infos zur Rampe: Die Rampe ist aus Metallgitter. Sie hat auf beiden Seiten einen Handlauf.

    Informationen zum Gebäude innen

    Art und Material des Bodens im Gebäude: Ebener Boden im Eingangs-Bereich innen. Im Rest des Gebäudes sind die Böden teilweise uneben.

    Schwellen im Gebäude: nein.

    Rampe im Gebäude

    Allgemeine Infos zur Rampe: Im Eingangs-Bereich innen gibt es 2 rutschfeste Rampen. Die 2. Rampe hat eine 2,5 Zentimeter hohe Schwelle.

    Infos für blinde und sehbehinderte Menschen zur Rampe im Gebäude: Die 1 Rampe hat einen Handlauf.

    Treppe im Gebäude

    Treppe, Anzahl der Stufen mit einer Höhe ab 3,1 Zentimeter: Mehr als 10.

    Treppe, durchschnittliche Höhe aller Stufen ab 3,1 Zentimeter: 16 Zentimeter.

    Aufzug im Gebäude

    Anzeige hat erhabene Tasten, Aufzug im Gebäude: ja.

    Anzeige ist in Braille-Schrift, Aufzug im Gebäude: ja.

    Es gibt eine Sprachausgabe, Aufzug im Gebäude: ja.

    Der Veranstaltungs-Raum

    Art und Material des Bodens im Veranstaltungs-Raum: Unterschiedlich. In manchen Teilen des Hauses ist der Boden teilweise uneben.

    Schwellen am Veranstaltungs-Ort: nein.

    Treppe zum Veranstaltungs-Raum

    Treppe, Anzahl der Stufen mit einer Höhe ab 3,1 Zentimeter: 7 Stufen mit einem Treppenabsatz.

    Treppe, durchschnittliche Höhe aller Stufen ab 3,1 Zentimeter: 16 Zentimeter.

    Infos zur Treppe zum oder im Veranstaltungs-Raum: Die Treppe hat einen Handlauf.

    Beschreibung der Haupteingangstüre zum oder im Veranstaltungs-Raum: Der Eingang zum Haupt-Ausstellungsraum ist eine breite Glastüre.

    Aufzug am Veranstaltungs-Raum

    Anzeige hat erhabene Tasten, Aufzug am Veranstaltungs-Ort: ja.

    Anzeige ist in Braille-Schrift, Aufzug am Veranstaltungs-Ort: nein.

    Es gibt eine Sprachausgabe, Aufzug am Veranstaltungs-Ort: nein.

    Weitere Infos, Aufzug am Veranstaltungs-Ort: Es gibt einen Treppenlift (Plattformlift). Er wird durch das Museumspersonal betreut und bedient.

    Weitere Informationen zum Veranstaltungs-Raum

    Ausleihmöglichkeiten: Im Museum kann man einen Rollstuhl, einen Rollator und Krücken ausleihen.

    Größe des Raums: Das ganze Museum hat eine Ausstellungs-Fläche von 2400 Quadratmetern.

    Fluchtwege: Sind beschildert. Bei Bedarf helfen Ihnen die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Museums.

    Weitere Informationen: Es gibt Modelle zum Tasten und Audio-Guides mit verschiedenen Sprachen. Außerdem sind in den Räumen für die Sonder-Ausstellungen Treppenlifte.

    Behindertengerechte Toilette

    Gibt es eine rollstuhlgerechte Toilette: ja.

    Toilette allgemein: Die Toiletten sind groß, hell und gut beleuchtet. Sie sind im Eingangs-Bereich im Erdgeschoss.

    Genaue Informationen zur Toilette: Hier klicken

  • Menschen mit einer Sehbehinderung

    Das Münchner Stadtmuseum hat einen barrierefreien Eingang über eine Rampe. Die verschiedenen Stockwerke des Museums sind über einen Aufzug oder Treppen zu erreichen. Im Museum gibt es zwei Rampen. Es gibt Audio-Guides. Es gibt teilweise Ausstellungen mit Tastobjekten. Im Gebäude gibt es eine deutliche und große Beschilderung. Blindenführunde sind erlaubt.

    Begleitung

    Behinderten-Parkplätze: Im Innenhof gibt es einen Parkplatz. Zum Reservieren des Parkplatzes rufen Sie bitte im Stadtmuseum an.

    Abhol-Service von der nächsten Haltestelle von U-Bahn, S-Bahn, Tram, Bus : nein.

    Deutliche Ausschilderung innen und außen: Innen im Gebäude gibt es deutliche, große und kontrastreiche Beschilderungen.

    Audio-Guide mit Audio-Deskription: An manchen Stationen in der Ausstellung bietet der normale Audio-Guide eine Audio-Deskription.

    Weitere Informationen: Es gibt eine Führung für alle Sinne. An der Führung können alle Besucherinnen und Besucher teilnehmen.

    Informationen zum Gebäude

    Kurze Beschreibung des Hauses: Die Ausstellungs-Räume und Veranstaltungs-Räume sind auf mehreren Stockwerken. Das Haus ist sehr alt. Es ist groß und hat mehrere Gebäudeteile. Manchmal ist es schwierig, sich dort zurechtzufinden. Der Saal für Veranstaltungen ist im Haus nebenan. Dort ist auch das Filmmuseum.

    Zusätzliche Informationen (zum Beispiel weitere Säle oder Räume): Im Museum gibt es überall Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, die Ihnen helfen können. Der barrierefreie Eingang ist an der Seite des Hauses. Die Straße heißt: Oberanger. Am Haupteingang gibt es Wegweiser zum barrierefreien Eingang.

    Zugang zum Kultur-Ort

    Material und Art der Wege im Außenbereich vor dem Haupteingang: Kopfsteinpflaster mit teilweise sehr großen Steinen.

    Besonderheiten Haupteingang: Es gibt einen Plan (Karte) mit der Wegbeschreibung zum barrierefreien Eingang.

    Schwellen beim Haupteingang: ja.

    Haupteingangstüre

    Beschreibung der Haupteingangstüre: Automatische Tür.

    Zahl der Schwellen mit einer Höhe bis 3,0 Zentimeter: Eine.

    Treppe Haupteingang

    Treppe, Anzahl der Stufen mit einer Höhe ab 3,1 Zentimeter: Fünf.

    Treppe, durchschnittliche Höhe aller Stufen ab 3,1 Zentimeter: 16 Zentimeter.

    Infos über die Treppen beim Haupteingang: Zum Eingang führt eine glatte Steintreppe mit Handlauf auf beiden Seiten.

    Barrierefreier Eingang

    Art und Material der Wege im Außenbereich vor dem barrierefreien Eingang: Gehwegplatten.

    Besonderheiten barrierefreien Eingang: Es gibt eine Klingel und eine Kamera. Die Tür öffnet sich automatisch.

    Schwellen beim barrierefreien Eingang: ja.

    Haupteingangstüre beim barrierefreien Eingang

    Ort und Beschreibung der Eingangstüre beim barrierefreien Eingang: Breite Flügeltür. Die Tür wird durch die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Museums geöffnet.

    Zahl der Schwellen mit einer Höhe bis 3,0 Zentimeter: Eine.

    Rampe vor dem barrierefreien Eingang

    Allgemeine Infos zur Rampe: Die Rampe ist aus Metallgitter. Sie hat auf beiden Seiten einen Handlauf.

    Informationen zum Gebäude innen

    Art und Material des Bodens im Gebäude: Ebener Boden im Eingangs-Bereich innen. Im Rest des Gebäudes sind die Böden teilweise uneben.

    Schwellen im Gebäude: nein.

    Rampe im Gebäude

    Allgemeine Infos zur Rampe: Im Eingangs-Bereich innen gibt es 2 rutschfeste Rampen. Die 2. Rampe hat eine 2,5 Zentimeter hohe Schwelle.

    Infos für blinde und sehbehinderte Menschen zur Rampe im Gebäude: Die 1 Rampe hat einen Handlauf.

    Treppe im Gebäude

    Treppe, Anzahl der Stufen mit einer Höhe ab 3,1 Zentimeter: Mehr als 10.

    Treppe, durchschnittliche Höhe aller Stufen ab 3,1 Zentimeter: 16 Zentimeter.

    Aufzug im Gebäude

    Anzeige hat erhabene Tasten, Aufzug im Gebäude: ja.

    Es gibt eine Sprachausgabe, Aufzug im Gebäude: ja.

    Der Veranstaltungs-Raum

    Art und Material des Bodens im Veranstaltungs-Raum: Unterschiedlich. In manchen Teilen des Hauses ist der Boden teilweise uneben.

    Schwellen am Veranstaltungs-Ort: nein.

    Treppe zum Veranstaltungs-Raum

    Treppe, Anzahl der Stufen mit einer Höhe ab 3,1 Zentimeter: 7 Stufen mit einem Treppenabsatz.

    Treppe, durchschnittliche Höhe aller Stufen ab 3,1 Zentimeter: 16 Zentimeter.

    Infos zur Treppe zum oder im Veranstaltungs-Raum: Die Treppe hat einen Handlauf.

    Beschreibung der Haupteingangstüre zum oder im Veranstaltungs-Raum: Der Eingang zum Haupt-Ausstellungsraum ist eine breite Glastüre.

    Aufzug am Veranstaltungs-Raum

    Anzeige hat erhabene Tasten, Aufzug am Veranstaltungs-Ort: ja.

    Es gibt eine Sprachausgabe, Aufzug am Veranstaltungs-Ort: nein.

    Weitere Infos, Aufzug am Veranstaltungs-Ort: Es gibt einen Treppenlift (Plattformlift). Er wird durch das Museumspersonal betreut und bedient.

    Weitere Informationen zum Veranstaltungs-Raum

    Ausleihmöglichkeiten: Im Museum kann man einen Rollstuhl, einen Rollator und Krücken ausleihen.

    Größe des Raums: Das ganze Museum hat eine Ausstellungs-Fläche von 2400 Quadratmetern.

    Fluchtwege: Sind beschildert. Bei Bedarf helfen Ihnen die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Museums.

    Weitere Informationen: Es gibt Modelle zum Tasten und Audio-Guides mit verschiedenen Sprachen. Außerdem sind in den Räumen für die Sonder-Ausstellungen Treppenlifte.

    Behindertengerechte Toilette

    Gibt es eine rollstuhlgerechte Toilette: ja.

    Toilette allgemein: Die Toiletten sind groß, hell und gut beleuchtet. Sie sind im Eingangs-Bereich im Erdgeschoss.

    Genaue Informationen zur Toilette: Hier klicken

  • Menschen mit Lern-Schwierigkeiten

    Das Münchner Stadtmuseum hat einen barrierefreien Eingang über eine Rampe. Die verschiedenen Stockwerke des Museums sind über einen Aufzug oder Treppen zu erreichen. Im Museum gibt es zwei Rampen. Im Gebäude gibt es eine deutliche und große Beschilderung. Das Museum ist 2400 Quadratmeter groß. Die Fluchtwege sind deutlich beschildert.

    Begleitung

    Behinderten-Parkplätze: Im Innenhof gibt es einen Parkplatz. Zum Reservieren des Parkplatzes rufen Sie bitte im Stadtmuseum an.

    Angebote für Menschen mit Lernschwierigkeiten: Das Stadtmuseum bietet regelmäßig eine Kunst-Werkstatt mit dem Namen "Ortswechsel" an. Bei der Kunst-Werkstatt können alle mitmachen: Menschen mit Behinderung und Menschen ohne Behinderung. Sie können sich treffen und zusammen sprechen. Außerdem gibt es immer eine Führung durch die aktuelle Ausstellung im Stadtmuseum.

    Weitere Informationen: Es gibt eine Führung für alle Sinne. An der Führung können alle Besucherinnen und Besucher teilnehmen.

    Informationen zum Gebäude

    Kurze Beschreibung des Hauses: Die Ausstellungs-Räume und Veranstaltungs-Räume sind auf mehreren Stockwerken. Das Haus ist sehr alt. Es ist groß und hat mehrere Gebäudeteile. Manchmal ist es schwierig, sich dort zurechtzufinden. Der Saal für Veranstaltungen ist im Haus nebenan. Dort ist auch das Filmmuseum.

    Zusätzliche Informationen (zum Beispiel weitere Säle oder Räume): Im Museum gibt es überall Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, die Ihnen helfen können. Der barrierefreie Eingang ist an der Seite des Hauses. Die Straße heißt: Oberanger. Am Haupteingang gibt es Wegweiser zum barrierefreien Eingang.

    Weitere Informationen zum Veranstaltungs-Raum

    Ausleihmöglichkeiten: Im Museum kann man einen Rollstuhl, einen Rollator und Krücken ausleihen.

    Größe des Raums: Das ganze Museum hat eine Ausstellungs-Fläche von 2400 Quadratmetern.

    Fluchtwege: Sind beschildert. Bei Bedarf helfen Ihnen die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Museums.

    Weitere Informationen: Es gibt Modelle zum Tasten und Audio-Guides mit verschiedenen Sprachen. Außerdem sind in den Räumen für die Sonder-Ausstellungen Treppenlifte.

    Behindertengerechte Toilette

    Gibt es eine rollstuhlgerechte Toilette: ja.

    Toilette allgemein: Die Toiletten sind groß, hell und gut beleuchtet. Sie sind im Eingangs-Bereich im Erdgeschoss.

    Genaue Informationen zur Toilette: Hier klicken

  • Menschen mit seelischen Krankheiten

    Das Münchner Stadtmuseum hat einen barrierefreien Eingang über eine Rampe. Die verschiedenen Stockwerke des Museums sind über einen Aufzug oder Treppen zu erreichen. Im Museum gibt es zwei Rampen. Im Gebäude gibt es eine deutliche und große Beschilderung. Das Museum ist 2400 Quadratmeter groß. Die Fluchtwege sind deutlich beschildert.

    Begleitung

    Behinderten-Parkplätze: Im Innenhof gibt es einen Parkplatz. Zum Reservieren des Parkplatzes rufen Sie bitte im Stadtmuseum an.

    Weitere Informationen: Es gibt eine Führung für alle Sinne. An der Führung können alle Besucherinnen und Besucher teilnehmen.

    Informationen zum Gebäude

    Kurze Beschreibung des Hauses: Die Ausstellungs-Räume und Veranstaltungs-Räume sind auf mehreren Stockwerken. Das Haus ist sehr alt. Es ist groß und hat mehrere Gebäudeteile. Manchmal ist es schwierig, sich dort zurechtzufinden. Der Saal für Veranstaltungen ist im Haus nebenan. Dort ist auch das Filmmuseum.

    Zusätzliche Informationen (zum Beispiel weitere Säle oder Räume): Im Museum gibt es überall Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, die Ihnen helfen können. Der barrierefreie Eingang ist an der Seite des Hauses. Die Straße heißt: Oberanger. Am Haupteingang gibt es Wegweiser zum barrierefreien Eingang.

    Weitere Informationen zum Veranstaltungs-Raum

    Ausleihmöglichkeiten: Im Museum kann man einen Rollstuhl, einen Rollator und Krücken ausleihen.

    Größe des Raums: Das ganze Museum hat eine Ausstellungs-Fläche von 2400 Quadratmetern.

    Fluchtwege: Sind beschildert. Bei Bedarf helfen Ihnen die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Museums.

    Weitere Informationen: Es gibt Modelle zum Tasten und Audio-Guides mit verschiedenen Sprachen. Außerdem sind in den Räumen für die Sonder-Ausstellungen Treppenlifte.

    Behindertengerechte Toilette

    Gibt es eine rollstuhlgerechte Toilette: ja.

    Toilette allgemein: Die Toiletten sind groß, hell und gut beleuchtet. Sie sind im Eingangs-Bereich im Erdgeschoss.

    Genaue Informationen zur Toilette: Hier klicken