Kultur-Ort

Museum Brandhorst

Adresse

Theresienstraße 35a

80333 München

Anfahrt

Öffentliche Verkehrsmittel Link zu Google Maps

Behinderten-Parkplätze:
Ja.

Telefon

089 23 80 52 28 6

Das Museum Brandhorst hat eine Ausstellungs-Fläche von 32 000 Quadratmetern. Das Museum hat drei Stockwerken.

Alle Ausstellung-Räume sind mit Aufzügen zu erreichen. In den meisten Räumen gibt es Bänke, auf denen sich die Besucher:innen ausruhen können. Außerdem gibt es im ersten Stock eine Lounge mit Sesseln.

Das Museum hat im Eingangsbereich ein Café. Das Café ist barrierefrei zugänglich.

Personen mit einem Behindertenausweis erhalten einen reduzieren Eintrittspreis.

 

  • Menschen im Rollstuhl

    Das Museum Brandhorst hat eine Ausstellungs-Fläche von 32 000 Quadratmetern. Das Museum hat drei Stockwerken.

    Alle Ausstellung-Räume sind mit Aufzügen zu erreichen. In den meisten Räumen gibt es Bänke, auf denen sich die Besucher:innen ausruhen können. Außerdem gibt es im ersten Stock eine Lounge mit Sesseln.

    Das Museum hat im Eingangsbereich ein Café. Das Café ist barrierefrei zugänglich.

    Personen mit einem Behindertenausweis erhalten einen reduzieren Eintrittspreis.

    Begleitung

    Behinderten-Parkplätze: Ja.

    Abhol-Service von der nächsten Haltestelle von U-Bahn, S-Bahn, Tram, Bus : ja. Bitte telefonisch anfragen.

    Begleitung durch Personal des Kultur-Orts möglich: ja. Bitte telefonisch anfragen.

    Besuch des Kultur-Orts ohne Begleitperson erlaubt: ja.

    Weitere Informationen: Es gibt eine Zusammenarbeit mit dem Verein Museum signers: https://www.gmu.de/museum-signers/
    Über den Besucher-Service können Führungen in Gebärdensprache gebucht werden.

    Informationen zum Gebäude

    Kurze Beschreibung des Hauses: Das Museum hat drei Stockwerke.

    Zusätzliche Informationen (zum Beispiel weitere Säle oder Räume): Es gibt auf jedem Stockwerke mehrere Ausstellungs-Räume. Die Räume sind hell und geräumig. Im Erdgeschoss gibt es ein Café, das barrierefrei zugänglich ist. Das Café ist im Eingangsbereich. Der Tresen ist sehr hoch. Im dritten Stock gibt es eine Lounge mit Sesseln zum ausruhen. In einigen Ausstellungs-Räumen gibt es Holzbänke zum ausruhen. Im Erdgeschoss gibt es einen Video-Raum, der über eine Rampe erreichbar ist.

    Zugang zum Kultur-Ort

    Material und Art der Wege im Außenbereich vor dem Haupteingang: Münchner Gehwegplatten. Direkt vor der Tür ist ein Metallrost.

    Besonderheiten Haupteingang: Der barrierefreie Eingang befindet sich neben der Drehtür.

    Schwellen beim Haupteingang: nein.

    Haupteingangstüre

    Beschreibung der Haupteingangstüre: Drehtür, die durch einen Sensor gesteuert ist. Die Drehtür ist aus Glas

    Barrierefreier Eingang

    Art und Material der Wege im Außenbereich vor dem barrierefreien Eingang: Münchner Gehwegplatten. Direkt vor dem Eingang ist ein Metallrost.

    Besonderheiten barrierefreien Eingang: Der barrierefreier Eingang befindet sich neben der Drehtür. Er ist der Ausgang für alle Museumsbesucher:innen.

    Schwellen beim barrierefreien Eingang: nein.

    Haupteingangstüre beim barrierefreien Eingang

    Ort und Beschreibung der Eingangstüre beim barrierefreien Eingang: Metalltür, 120 Zentimeter breit. Mit Taster auf 85 Zentimeter Höhe. Die Tür öffnet nach innen.

    Informationen zum Gebäude innen

    Art und Material des Bodens im Gebäude: Fliesen und Parkett.

    Schwellen im Gebäude: nein.

    Treppe im Gebäude

    Treppe, Anzahl der Stufen mit einer Höhe ab 3,1 Zentimeter: Mehr als zehn Stufen nach oben und nach unten.

    Treppe, durchschnittliche Höhe aller Stufen ab 3,1 Zentimeter: 17 Zentimeter.

    Infos zu den Treppen im Gebäude: Handlauf auf beiden Seiten. Treppen führt zur Garderobe

    Beschreibung der Haupteingangstüre im Gebäude: Automatik-Tür aus Glas.

    Aufzug im Gebäude

    Türbreite, Aufzug im Gebäude: 90 Zentimeter.

    Kabinenbreite, Aufzug im Gebäude: 110 Zenitmeter.

    Kabinentiefe, Aufzug im Gebäude: 140 Zentimeter.

    Weitere Infos, Aufzug im Gebäude: Aufzug zur Toilette und zur Garderobe. Durchgehend verspiegelt.

    Der Veranstaltungs-Raum

    Schwellen am Veranstaltungs-Ort: nein.

    Aufzug am Veranstaltungs-Raum

    Türbreite, Aufzug am Veranstaltungs-Ort: 90 Zentimeter.

    Kabinenbreite, Aufzug am Veranstaltungs-Ort: 110 Zentimeter.

    Kabinentiefe, Aufzug am Veranstaltungs-Ort: 140 Zentimeter.

    Weitere Infos, Aufzug am Veranstaltungs-Ort: Die Aufzüge führen zu den Ausstellungs-Räumen im Unter- und Obergeschoss.

    Weitere Informationen zum Veranstaltungs-Raum

    Ausleihmöglichkeiten: Ja. Rollstühle und Klapp-Stühle.

    Fluchtwege: Drei Fluchtwege.

    Schutzraum/ Ruheraum: Kein extra Raum, aber eine Lounge.

    Behindertengerechte Toilette

    Gibt es eine rollstuhlgerechte Toilette: ja.

    Toilette allgemein: Die Toiletten sind dunkel, aber geräumig.

    Genaue Informationen zur Toilette: Hier klicken

  • Menschen mit einer Geh-Behinderung

    Das Museum Brandhorst hat eine Ausstellungs-Fläche von 32 000 Quadratmetern. Das Museum hat drei Stockwerken.

    Alle Ausstellung-Räume sind mit Aufzügen zu erreichen. In den meisten Räumen gibt es Bänke, auf denen sich die Besucher:innen ausruhen können. Außerdem gibt es im ersten Stock eine Lounge mit Sesseln.

    Das Museum hat im Eingangsbereich ein Café. Das Café ist barrierefrei zugänglich.

    Personen mit einem Behindertenausweis erhalten einen reduzieren Eintrittspreis.

    Begleitung

    Behinderten-Parkplätze: Ja.

    Abhol-Service von der nächsten Haltestelle von U-Bahn, S-Bahn, Tram, Bus : ja. Bitte telefonisch anfragen.

    Besuch des Kultur-Orts ohne Begleitperson erlaubt: ja.

    Weitere Informationen: Es gibt eine Zusammenarbeit mit dem Verein Museum signers: https://www.gmu.de/museum-signers/
    Über den Besucher-Service können Führungen in Gebärdensprache gebucht werden.

    Informationen zum Gebäude

    Kurze Beschreibung des Hauses: Das Museum hat drei Stockwerke.

    Zusätzliche Informationen (zum Beispiel weitere Säle oder Räume): Es gibt auf jedem Stockwerke mehrere Ausstellungs-Räume. Die Räume sind hell und geräumig. Im Erdgeschoss gibt es ein Café, das barrierefrei zugänglich ist. Das Café ist im Eingangsbereich. Der Tresen ist sehr hoch. Im dritten Stock gibt es eine Lounge mit Sesseln zum ausruhen. In einigen Ausstellungs-Räumen gibt es Holzbänke zum ausruhen. Im Erdgeschoss gibt es einen Video-Raum, der über eine Rampe erreichbar ist.

    Zugang zum Kultur-Ort

    Material und Art der Wege im Außenbereich vor dem Haupteingang: Münchner Gehwegplatten. Direkt vor der Tür ist ein Metallrost.

    Besonderheiten Haupteingang: Der barrierefreie Eingang befindet sich neben der Drehtür.

    Schwellen beim Haupteingang: nein.

    Haupteingangstüre

    Beschreibung der Haupteingangstüre: Drehtür, die durch einen Sensor gesteuert ist. Die Drehtür ist aus Glas

    Barrierefreier Eingang

    Art und Material der Wege im Außenbereich vor dem barrierefreien Eingang: Münchner Gehwegplatten. Direkt vor dem Eingang ist ein Metallrost.

    Besonderheiten barrierefreien Eingang: Der barrierefreier Eingang befindet sich neben der Drehtür. Er ist der Ausgang für alle Museumsbesucher:innen.

    Schwellen beim barrierefreien Eingang: nein.

    Haupteingangstüre beim barrierefreien Eingang

    Ort und Beschreibung der Eingangstüre beim barrierefreien Eingang: Metalltür, 120 Zentimeter breit. Mit Taster auf 85 Zentimeter Höhe. Die Tür öffnet nach innen.

    Informationen zum Gebäude innen

    Art und Material des Bodens im Gebäude: Fliesen und Parkett.

    Schwellen im Gebäude: nein.

    Treppe im Gebäude

    Treppe, Anzahl der Stufen mit einer Höhe ab 3,1 Zentimeter: Mehr als zehn Stufen nach oben und nach unten.

    Treppe, durchschnittliche Höhe aller Stufen ab 3,1 Zentimeter: 17 Zentimeter.

    Infos zu den Treppen im Gebäude: Handlauf auf beiden Seiten. Treppen führt zur Garderobe

    Beschreibung der Haupteingangstüre im Gebäude: Automatik-Tür aus Glas.

    Aufzug im Gebäude

    Türbreite, Aufzug im Gebäude: 90 Zentimeter.

    Kabinenbreite, Aufzug im Gebäude: 110 Zenitmeter.

    Kabinentiefe, Aufzug im Gebäude: 140 Zentimeter.

    Weitere Infos, Aufzug im Gebäude: Aufzug zur Toilette und zur Garderobe. Durchgehend verspiegelt.

    Der Veranstaltungs-Raum

    Schwellen am Veranstaltungs-Ort: nein.

    Aufzug am Veranstaltungs-Raum

    Türbreite, Aufzug am Veranstaltungs-Ort: 90 Zentimeter.

    Kabinenbreite, Aufzug am Veranstaltungs-Ort: 110 Zentimeter.

    Kabinentiefe, Aufzug am Veranstaltungs-Ort: 140 Zentimeter.

    Weitere Infos, Aufzug am Veranstaltungs-Ort: Die Aufzüge führen zu den Ausstellungs-Räumen im Unter- und Obergeschoss.

    Weitere Informationen zum Veranstaltungs-Raum

    Ausleihmöglichkeiten: Ja. Rollstühle und Klapp-Stühle.

    Stellplätze für Rollatoren: Nein.

    Fluchtwege: Drei Fluchtwege.

    Schutzraum/ Ruheraum: Kein extra Raum, aber eine Lounge.

    Behindertengerechte Toilette

    Gibt es eine rollstuhlgerechte Toilette: ja.

    Toilette allgemein: Die Toiletten sind dunkel, aber geräumig.

    Genaue Informationen zur Toilette: Hier klicken

  • Gehörlose Menschen

    Das Museum Brandhorst hat eine Ausstellungs-Fläche von 32 000 Quadratmetern. Das Museum hat drei Stockwerken.

    Alle Ausstellung-Räume sind mit Aufzügen zu erreichen. In den meisten Räumen gibt es Bänke, auf denen sich die Besucher:innen ausruhen können. Außerdem gibt es im ersten Stock eine Lounge mit Sesseln.

    Das Museum hat im Eingangsbereich ein Café. Das Café ist barrierefrei zugänglich.

    Personen mit einem Behindertenausweis erhalten einen reduzieren Eintrittspreis.

    Begleitung

    Behinderten-Parkplätze: Ja.

    Dolmetscherinnen oder Dolmetscher für die Gebärdensprache: Es gibt Führungen in Gebärdensprache.

    Video-Führung in Gebärdensprache: Nein.

    Weitere Informationen: Es gibt eine Zusammenarbeit mit dem Verein Museum signers: https://www.gmu.de/museum-signers/
    Über den Besucher-Service können Führungen in Gebärdensprache gebucht werden.

    Informationen zum Gebäude

    Kurze Beschreibung des Hauses: Das Museum hat drei Stockwerke.

    Zusätzliche Informationen (zum Beispiel weitere Säle oder Räume): Es gibt auf jedem Stockwerke mehrere Ausstellungs-Räume. Die Räume sind hell und geräumig. Im Erdgeschoss gibt es ein Café, das barrierefrei zugänglich ist. Das Café ist im Eingangsbereich. Der Tresen ist sehr hoch. Im dritten Stock gibt es eine Lounge mit Sesseln zum ausruhen. In einigen Ausstellungs-Räumen gibt es Holzbänke zum ausruhen. Im Erdgeschoss gibt es einen Video-Raum, der über eine Rampe erreichbar ist.

    Informationen zum Gebäude innen

    Aufzug im Gebäude

    Optische Anzeige, Aufzug im Gebäude: ja.

    Der Veranstaltungs-Raum

    Aufzug am Veranstaltungs-Raum

    Optische Anzeige, Aufzug am Veranstaltungs-Ort: ja.

    Weitere Informationen zum Veranstaltungs-Raum

    Ausleihmöglichkeiten: Ja. Rollstühle und Klapp-Stühle.

    Fluchtwege: Drei Fluchtwege.

    Schutzraum/ Ruheraum: Kein extra Raum, aber eine Lounge.

    Behindertengerechte Toilette

    Gibt es eine rollstuhlgerechte Toilette: ja.

    Toilette allgemein: Die Toiletten sind dunkel, aber geräumig.

    Genaue Informationen zur Toilette: Hier klicken

  • Menschen mit einer Hör-Behinderung

    Das Museum Brandhorst hat eine Ausstellungs-Fläche von 32 000 Quadratmetern. Das Museum hat drei Stockwerken.

    Alle Ausstellung-Räume sind mit Aufzügen zu erreichen. In den meisten Räumen gibt es Bänke, auf denen sich die Besucher:innen ausruhen können. Außerdem gibt es im ersten Stock eine Lounge mit Sesseln.

    Das Museum hat im Eingangsbereich ein Café. Das Café ist barrierefrei zugänglich.

    Personen mit einem Behindertenausweis erhalten einen reduzieren Eintrittspreis.

    Begleitung

    Behinderten-Parkplätze: Ja.

    Schrift-Dolmetscherinnen oder Schrift-Dolmetscher: Nein, aber es gibt an den Video-Exponaten den Text zum mitlesen.

    Übertragungssysteme für hörgeschädigte Menschen: Nein.

    Weitere Informationen: Es gibt eine Zusammenarbeit mit dem Verein Museum signers: https://www.gmu.de/museum-signers/
    Über den Besucher-Service können Führungen in Gebärdensprache gebucht werden.

    Informationen zum Gebäude

    Kurze Beschreibung des Hauses: Das Museum hat drei Stockwerke.

    Zusätzliche Informationen (zum Beispiel weitere Säle oder Räume): Es gibt auf jedem Stockwerke mehrere Ausstellungs-Räume. Die Räume sind hell und geräumig. Im Erdgeschoss gibt es ein Café, das barrierefrei zugänglich ist. Das Café ist im Eingangsbereich. Der Tresen ist sehr hoch. Im dritten Stock gibt es eine Lounge mit Sesseln zum ausruhen. In einigen Ausstellungs-Räumen gibt es Holzbänke zum ausruhen. Im Erdgeschoss gibt es einen Video-Raum, der über eine Rampe erreichbar ist.

    Informationen zum Gebäude innen

    Aufzug im Gebäude

    Optische Anzeige, Aufzug im Gebäude: ja.

    Der Veranstaltungs-Raum

    Aufzug am Veranstaltungs-Raum

    Optische Anzeige, Aufzug am Veranstaltungs-Ort: ja.

    Weitere Informationen zum Veranstaltungs-Raum

    Ausleihmöglichkeiten: Ja. Rollstühle und Klapp-Stühle.

    Fluchtwege: Drei Fluchtwege.

    Schutzraum/ Ruheraum: Kein extra Raum, aber eine Lounge.

    Behindertengerechte Toilette

    Gibt es eine rollstuhlgerechte Toilette: ja.

    Toilette allgemein: Die Toiletten sind dunkel, aber geräumig.

    Genaue Informationen zur Toilette: Hier klicken

  • Blinde Menschen

    Das Museum Brandhorst hat eine Ausstellungs-Fläche von 32 000 Quadratmetern. Das Museum hat drei Stockwerken.

    Alle Ausstellung-Räume sind mit Aufzügen zu erreichen. In den meisten Räumen gibt es Bänke, auf denen sich die Besucher:innen ausruhen können. Außerdem gibt es im ersten Stock eine Lounge mit Sesseln.

    Das Museum hat im Eingangsbereich ein Café. Das Café ist barrierefrei zugänglich.

    Personen mit einem Behindertenausweis erhalten einen reduzieren Eintrittspreis.

    Begleitung

    Behinderten-Parkplätze: Ja.

    Abhol-Service von der nächsten Haltestelle von U-Bahn, S-Bahn, Tram, Bus : ja. Bitte telefonisch anfragen.

    Begleitung durch Personal des Kultur-Orts möglich: ja. Bitte telefonisch anfragen.

    Besuch des Kultur-Orts ohne Begleitperson erlaubt: ja.

    Schriftliche Hinweise für blinde Menschen: Nein.

    Audio-Guide mit Audio-Deskription: Nein.

    Sind Blindenführhunde erlaubt? Blindenführhunde sind erlaubt.

    Besonderheiten für blinde Menschen: Blindenhunde bitte anmelden.

    Weitere Informationen: Es gibt eine Zusammenarbeit mit dem Verein Museum signers: https://www.gmu.de/museum-signers/
    Über den Besucher-Service können Führungen in Gebärdensprache gebucht werden.

    Informationen zum Gebäude

    Kurze Beschreibung des Hauses: Das Museum hat drei Stockwerke.

    Zusätzliche Informationen (zum Beispiel weitere Säle oder Räume): Es gibt auf jedem Stockwerke mehrere Ausstellungs-Räume. Die Räume sind hell und geräumig. Im Erdgeschoss gibt es ein Café, das barrierefrei zugänglich ist. Das Café ist im Eingangsbereich. Der Tresen ist sehr hoch. Im dritten Stock gibt es eine Lounge mit Sesseln zum ausruhen. In einigen Ausstellungs-Räumen gibt es Holzbänke zum ausruhen. Im Erdgeschoss gibt es einen Video-Raum, der über eine Rampe erreichbar ist.

    Zugang zum Kultur-Ort

    Material und Art der Wege im Außenbereich vor dem Haupteingang: Münchner Gehwegplatten. Direkt vor der Tür ist ein Metallrost.

    Leitsystem zum Tasten mit dem Blindenstock (taktiles Leitsystem) im Außenbereich: Nein.

    Besonderheiten Haupteingang: Der barrierefreie Eingang befindet sich neben der Drehtür.

    Schwellen beim Haupteingang: nein.

    Haupteingangstüre

    Beschreibung der Haupteingangstüre: Drehtür, die durch einen Sensor gesteuert ist. Die Drehtür ist aus Glas

    Barrierefreier Eingang

    Art und Material der Wege im Außenbereich vor dem barrierefreien Eingang: Münchner Gehwegplatten. Direkt vor dem Eingang ist ein Metallrost.

    Leitsystem zum Tasten mit dem Blindenstock (taktiles Leitsystem) im Außenbereich: Nein.

    Besonderheiten barrierefreien Eingang: Der barrierefreier Eingang befindet sich neben der Drehtür. Er ist der Ausgang für alle Museumsbesucher:innen.

    Schwellen beim barrierefreien Eingang: nein.

    Haupteingangstüre beim barrierefreien Eingang

    Ort und Beschreibung der Eingangstüre beim barrierefreien Eingang: Metalltür, 120 Zentimeter breit. Mit Taster auf 85 Zentimeter Höhe. Die Tür öffnet nach innen.

    Informationen zum Gebäude innen

    Art und Material des Bodens im Gebäude: Fliesen und Parkett.

    Leistsystem zum Tasten mit dem Blindenstock (taktiles Leitsystem) im Gebäude: Nein.

    Schwellen im Gebäude: nein.

    Treppe im Gebäude

    Treppe, Anzahl der Stufen mit einer Höhe ab 3,1 Zentimeter: Mehr als zehn Stufen nach oben und nach unten.

    Treppe, durchschnittliche Höhe aller Stufen ab 3,1 Zentimeter: 17 Zentimeter.

    Infos zu den Treppen im Gebäude: Handlauf auf beiden Seiten. Treppen führt zur Garderobe

    Mit dem Blindenstock tastbares Treppen-Leitsystem im Gebäude: Nein. Erste und letzte Treppe sind markiert.

    Beschreibung der Haupteingangstüre im Gebäude: Automatik-Tür aus Glas.

    Aufzug im Gebäude

    Anzeige hat erhabene Tasten, Aufzug im Gebäude: ja.

    Anzeige ist in Braille-Schrift, Aufzug im Gebäude: nein.

    Es gibt eine Sprachausgabe, Aufzug im Gebäude: nein.

    Weitere Infos, Aufzug im Gebäude: Aufzug zur Toilette und zur Garderobe. Durchgehend verspiegelt.

    Der Veranstaltungs-Raum

    Schwellen am Veranstaltungs-Ort: nein.

    Aufzug am Veranstaltungs-Raum

    Anzeige hat erhabene Tasten, Aufzug am Veranstaltungs-Ort: ja.

    Anzeige ist in Braille-Schrift, Aufzug am Veranstaltungs-Ort: nein.

    Es gibt eine Sprachausgabe, Aufzug am Veranstaltungs-Ort: nein.

    Weitere Infos, Aufzug am Veranstaltungs-Ort: Die Aufzüge führen zu den Ausstellungs-Räumen im Unter- und Obergeschoss.

    Weitere Informationen zum Veranstaltungs-Raum

    Ausleihmöglichkeiten: Ja. Rollstühle und Klapp-Stühle.

    Fluchtwege: Drei Fluchtwege.

    Schutzraum/ Ruheraum: Kein extra Raum, aber eine Lounge.

    Behindertengerechte Toilette

    Gibt es eine rollstuhlgerechte Toilette: ja.

    Toilette allgemein: Die Toiletten sind dunkel, aber geräumig.

    Genaue Informationen zur Toilette: Hier klicken

  • Menschen mit einer Sehbehinderung

    Das Museum Brandhorst hat eine Ausstellungs-Fläche von 32 000 Quadratmetern. Das Museum hat drei Stockwerken.

    Alle Ausstellung-Räume sind mit Aufzügen zu erreichen. In den meisten Räumen gibt es Bänke, auf denen sich die Besucher:innen ausruhen können. Außerdem gibt es im ersten Stock eine Lounge mit Sesseln.

    Das Museum hat im Eingangsbereich ein Café. Das Café ist barrierefrei zugänglich.

    Personen mit einem Behindertenausweis erhalten einen reduzieren Eintrittspreis.

    Begleitung

    Behinderten-Parkplätze: Ja.

    Abhol-Service von der nächsten Haltestelle von U-Bahn, S-Bahn, Tram, Bus : ja. Bitte telefonisch anfragen.

    Schriftliche Hinweise für sehbehinderte Menschen: Große kontrastreiche Schrift an den Exponaten.

    Deutliche Ausschilderung innen und außen: Ja.

    Audio-Guide mit Audio-Deskription: Nein.

    Besonderheiten für sehbehinderte Menschen: Hörführungen für Menschen mit Sehbehinderung.

    Weitere Informationen: Es gibt eine Zusammenarbeit mit dem Verein Museum signers: https://www.gmu.de/museum-signers/
    Über den Besucher-Service können Führungen in Gebärdensprache gebucht werden.

    Informationen zum Gebäude

    Kurze Beschreibung des Hauses: Das Museum hat drei Stockwerke.

    Zusätzliche Informationen (zum Beispiel weitere Säle oder Räume): Es gibt auf jedem Stockwerke mehrere Ausstellungs-Räume. Die Räume sind hell und geräumig. Im Erdgeschoss gibt es ein Café, das barrierefrei zugänglich ist. Das Café ist im Eingangsbereich. Der Tresen ist sehr hoch. Im dritten Stock gibt es eine Lounge mit Sesseln zum ausruhen. In einigen Ausstellungs-Räumen gibt es Holzbänke zum ausruhen. Im Erdgeschoss gibt es einen Video-Raum, der über eine Rampe erreichbar ist.

    Zugang zum Kultur-Ort

    Material und Art der Wege im Außenbereich vor dem Haupteingang: Münchner Gehwegplatten. Direkt vor der Tür ist ein Metallrost.

    Leitsystem zum Tasten mit dem Blindenstock (taktiles Leitsystem) im Außenbereich: Nein.

    Besonderheiten Haupteingang: Der barrierefreie Eingang befindet sich neben der Drehtür.

    Schwellen beim Haupteingang: nein.

    Haupteingangstüre

    Beschreibung der Haupteingangstüre: Drehtür, die durch einen Sensor gesteuert ist. Die Drehtür ist aus Glas

    Barrierefreier Eingang

    Art und Material der Wege im Außenbereich vor dem barrierefreien Eingang: Münchner Gehwegplatten. Direkt vor dem Eingang ist ein Metallrost.

    Leitsystem zum Tasten mit dem Blindenstock (taktiles Leitsystem) im Außenbereich: Nein.

    Besonderheiten barrierefreien Eingang: Der barrierefreier Eingang befindet sich neben der Drehtür. Er ist der Ausgang für alle Museumsbesucher:innen.

    Schwellen beim barrierefreien Eingang: nein.

    Haupteingangstüre beim barrierefreien Eingang

    Ort und Beschreibung der Eingangstüre beim barrierefreien Eingang: Metalltür, 120 Zentimeter breit. Mit Taster auf 85 Zentimeter Höhe. Die Tür öffnet nach innen.

    Informationen zum Gebäude innen

    Art und Material des Bodens im Gebäude: Fliesen und Parkett.

    Leistsystem zum Tasten mit dem Blindenstock (taktiles Leitsystem) im Gebäude: Nein.

    Schwellen im Gebäude: nein.

    Treppe im Gebäude

    Treppe, Anzahl der Stufen mit einer Höhe ab 3,1 Zentimeter: Mehr als zehn Stufen nach oben und nach unten.

    Treppe, durchschnittliche Höhe aller Stufen ab 3,1 Zentimeter: 17 Zentimeter.

    Infos zu den Treppen im Gebäude: Handlauf auf beiden Seiten. Treppen führt zur Garderobe

    Mit dem Blindenstock tastbares Treppen-Leitsystem im Gebäude: Nein. Erste und letzte Treppe sind markiert.

    Beschreibung der Haupteingangstüre im Gebäude: Automatik-Tür aus Glas.

    Aufzug im Gebäude

    Anzeige hat erhabene Tasten, Aufzug im Gebäude: ja.

    Es gibt eine Sprachausgabe, Aufzug im Gebäude: nein.

    Weitere Infos, Aufzug im Gebäude: Aufzug zur Toilette und zur Garderobe. Durchgehend verspiegelt.

    Der Veranstaltungs-Raum

    Schwellen am Veranstaltungs-Ort: nein.

    Aufzug am Veranstaltungs-Raum

    Anzeige hat erhabene Tasten, Aufzug am Veranstaltungs-Ort: ja.

    Es gibt eine Sprachausgabe, Aufzug am Veranstaltungs-Ort: nein.

    Weitere Infos, Aufzug am Veranstaltungs-Ort: Die Aufzüge führen zu den Ausstellungs-Räumen im Unter- und Obergeschoss.

    Weitere Informationen zum Veranstaltungs-Raum

    Ausleihmöglichkeiten: Ja. Rollstühle und Klapp-Stühle.

    Fluchtwege: Drei Fluchtwege.

    Schutzraum/ Ruheraum: Kein extra Raum, aber eine Lounge.

    Behindertengerechte Toilette

    Gibt es eine rollstuhlgerechte Toilette: ja.

    Toilette allgemein: Die Toiletten sind dunkel, aber geräumig.

    Genaue Informationen zur Toilette: Hier klicken

  • Menschen mit Lern-Schwierigkeiten

    Das Museum Brandhorst hat eine Ausstellungs-Fläche von 32 000 Quadratmetern. Das Museum hat drei Stockwerken.

    Alle Ausstellung-Räume sind mit Aufzügen zu erreichen. In den meisten Räumen gibt es Bänke, auf denen sich die Besucher:innen ausruhen können. Außerdem gibt es im ersten Stock eine Lounge mit Sesseln.

    Das Museum hat im Eingangsbereich ein Café. Das Café ist barrierefrei zugänglich.

    Personen mit einem Behindertenausweis erhalten einen reduzieren Eintrittspreis.

    Begleitung

    Behinderten-Parkplätze: Ja.

    Deutliche und leicht verständliche Beschilderungen: Große kontrastreiche Schrift an den Exponaten.

    Audio-Guide in Leichter Sprache oder Einfacher Sprache: Nein.

    Informationen in Leichter Sprache oder Einfacher Sprache: Nein.

    Weitere Informationen: Es gibt eine Zusammenarbeit mit dem Verein Museum signers: https://www.gmu.de/museum-signers/
    Über den Besucher-Service können Führungen in Gebärdensprache gebucht werden.

    Informationen zum Gebäude

    Kurze Beschreibung des Hauses: Das Museum hat drei Stockwerke.

    Zusätzliche Informationen (zum Beispiel weitere Säle oder Räume): Es gibt auf jedem Stockwerke mehrere Ausstellungs-Räume. Die Räume sind hell und geräumig. Im Erdgeschoss gibt es ein Café, das barrierefrei zugänglich ist. Das Café ist im Eingangsbereich. Der Tresen ist sehr hoch. Im dritten Stock gibt es eine Lounge mit Sesseln zum ausruhen. In einigen Ausstellungs-Räumen gibt es Holzbänke zum ausruhen. Im Erdgeschoss gibt es einen Video-Raum, der über eine Rampe erreichbar ist.

    Weitere Informationen zum Veranstaltungs-Raum

    Ausleihmöglichkeiten: Ja. Rollstühle und Klapp-Stühle.

    Fluchtwege: Drei Fluchtwege.

    Schutzraum/ Ruheraum: Kein extra Raum, aber eine Lounge.

    Behindertengerechte Toilette

    Gibt es eine rollstuhlgerechte Toilette: ja.

    Toilette allgemein: Die Toiletten sind dunkel, aber geräumig.

    Genaue Informationen zur Toilette: Hier klicken

  • Menschen mit seelischen Krankheiten

    Das Museum Brandhorst hat eine Ausstellungs-Fläche von 32 000 Quadratmetern. Das Museum hat drei Stockwerken.

    Alle Ausstellung-Räume sind mit Aufzügen zu erreichen. In den meisten Räumen gibt es Bänke, auf denen sich die Besucher:innen ausruhen können. Außerdem gibt es im ersten Stock eine Lounge mit Sesseln.

    Das Museum hat im Eingangsbereich ein Café. Das Café ist barrierefrei zugänglich.

    Personen mit einem Behindertenausweis erhalten einen reduzieren Eintrittspreis.

    Begleitung

    Behinderten-Parkplätze: Ja.

    Weitere Informationen: Es gibt eine Zusammenarbeit mit dem Verein Museum signers: https://www.gmu.de/museum-signers/
    Über den Besucher-Service können Führungen in Gebärdensprache gebucht werden.

    Informationen zum Gebäude

    Kurze Beschreibung des Hauses: Das Museum hat drei Stockwerke.

    Zusätzliche Informationen (zum Beispiel weitere Säle oder Räume): Es gibt auf jedem Stockwerke mehrere Ausstellungs-Räume. Die Räume sind hell und geräumig. Im Erdgeschoss gibt es ein Café, das barrierefrei zugänglich ist. Das Café ist im Eingangsbereich. Der Tresen ist sehr hoch. Im dritten Stock gibt es eine Lounge mit Sesseln zum ausruhen. In einigen Ausstellungs-Räumen gibt es Holzbänke zum ausruhen. Im Erdgeschoss gibt es einen Video-Raum, der über eine Rampe erreichbar ist.

    Weitere Informationen zum Veranstaltungs-Raum

    Ausleihmöglichkeiten: Ja. Rollstühle und Klapp-Stühle.

    Fluchtwege: Drei Fluchtwege.

    Schutzraum/ Ruheraum: Kein extra Raum, aber eine Lounge.

    Behindertengerechte Toilette

    Gibt es eine rollstuhlgerechte Toilette: ja.

    Toilette allgemein: Die Toiletten sind dunkel, aber geräumig.

    Genaue Informationen zur Toilette: Hier klicken