• Menschen im Rollstuhl

    Das Olympics terror attack memorial ist überdacht und immer geöffnet. Über eine Betonrampe mit 6 Prozent Steigung ist das Denkmal zu erreichen.

    Begleitung

    Abhol-Service von der nächsten Haltestelle von U-Bahn, S-Bahn, Tram, Bus : nein.

    Begleitung durch Personal des Kultur-Orts möglich: nein.

    Besuch des Kultur-Orts ohne Begleitperson erlaubt: ja.

    Informationen zum Gebäude

    Kurze Beschreibung des Hauses: Die Gedenkstätte ist überdacht und immer offen. Sie erinnert an das Attentat bei den Olympischen Spielen 1972 in München. In der Gedenkstätte gibt es viele Infos über die Opfer des Attentats. Auf einer Wand werden Filme und Fotos von dem Attentat und den Opfern gezeigt.

    Zugang zum Kultur-Ort

    Material und Art der Wege im Außenbereich vor dem Haupteingang: Pflaster aus kleinen Steinen.

    Schwellen beim Haupteingang: nein.

    Treppe Haupteingang

    Treppe, Anzahl der Stufen mit einer Höhe ab 3,1 Zentimeter: Fünf.

    Treppe, durchschnittliche Höhe aller Stufen ab 3,1 Zentimeter: 10 Zentimeter.

    Infos über die Treppen beim Haupteingang: Die Treppe hat keinen Handlauf.

    Barrierefreier Eingang

    Art und Material der Wege im Außenbereich vor dem barrierefreien Eingang: Betonboden.

    Besonderheiten barrierefreien Eingang: Es gibt einen Handlauf an der Treppe.

    Schwellen beim barrierefreien Eingang: nein.

    Rampe vor dem barrierefreien Eingang

    Allgemeine Infos zur Rampe: Es gibt eine Rampe aus Beton.

    Länge der Rampe vor dem barrierefreien Eingang: Die Rampe ist 5 Meter lang. Danach kommt ein Absatz und dann noch mal eine Rampe mit 3 Metern Länge.

    Steigung der Rampe vor dem barrierefreien Eingang: 6 Prozent.

    Informationen zum Gebäude innen

    Schwellen im Gebäude: nein.

    Der Veranstaltungs-Raum

    Schwellen am Veranstaltungs-Ort: nein.

    Weitere Informationen zum Veranstaltungs-Raum

    Rollstuhlplätze: Sind vorhanden.

    Behindertengerechte Toilette

    Es gibt keine rollstuhlgerechte Toilette.

    Toilette allgemein: Es gibt keine Toilette.

  • Menschen mit einer Geh-Behinderung

    Das Olympics terror attack memorial ist überdacht und immer geöffnet. Über eine Betonrampe mit 6 Prozent Steigung oder 5 Treppenstufen mit Handlauf ist das Denkmal zu erreichen.

    Begleitung

    Abhol-Service von der nächsten Haltestelle von U-Bahn, S-Bahn, Tram, Bus : nein.

    Besuch des Kultur-Orts ohne Begleitperson erlaubt: ja.

    Informationen zum Gebäude

    Kurze Beschreibung des Hauses: Die Gedenkstätte ist überdacht und immer offen. Sie erinnert an das Attentat bei den Olympischen Spielen 1972 in München. In der Gedenkstätte gibt es viele Infos über die Opfer des Attentats. Auf einer Wand werden Filme und Fotos von dem Attentat und den Opfern gezeigt.

    Zugang zum Kultur-Ort

    Material und Art der Wege im Außenbereich vor dem Haupteingang: Pflaster aus kleinen Steinen.

    Schwellen beim Haupteingang: nein.

    Treppe Haupteingang

    Treppe, Anzahl der Stufen mit einer Höhe ab 3,1 Zentimeter: Fünf.

    Treppe, durchschnittliche Höhe aller Stufen ab 3,1 Zentimeter: 10 Zentimeter.

    Infos über die Treppen beim Haupteingang: Die Treppe hat keinen Handlauf.

    Barrierefreier Eingang

    Art und Material der Wege im Außenbereich vor dem barrierefreien Eingang: Betonboden.

    Besonderheiten barrierefreien Eingang: Es gibt einen Handlauf an der Treppe.

    Schwellen beim barrierefreien Eingang: nein.

    Rampe vor dem barrierefreien Eingang

    Allgemeine Infos zur Rampe: Es gibt eine Rampe aus Beton.

    Informationen zum Gebäude innen

    Schwellen im Gebäude: nein.

    Der Veranstaltungs-Raum

    Schwellen am Veranstaltungs-Ort: nein.

    Weitere Informationen zum Veranstaltungs-Raum

    Stellplätze für Rollatoren: Sind vorhanden.

    Behindertengerechte Toilette

    Es gibt keine rollstuhlgerechte Toilette.

    Toilette allgemein: Es gibt keine Toilette.

  • Gehörlose Menschen

    Das Olympics terror attack memorial ist überdacht und immer geöffnet. Über eine Betonrampe mit 6 Prozent Steigung oder 5 Treppenstufen mit Handlauf ist das Denkmal zu erreichen.

    Begleitung

    Informationen zum Gebäude

    Kurze Beschreibung des Hauses: Die Gedenkstätte ist überdacht und immer offen. Sie erinnert an das Attentat bei den Olympischen Spielen 1972 in München. In der Gedenkstätte gibt es viele Infos über die Opfer des Attentats. Auf einer Wand werden Filme und Fotos von dem Attentat und den Opfern gezeigt.

    Weitere Informationen zum Veranstaltungs-Raum

    Behindertengerechte Toilette

    Es gibt keine rollstuhlgerechte Toilette.

    Toilette allgemein: Es gibt keine Toilette.

  • Menschen mit einer Hör-Behinderung

    Das Olympics terror attack memorial ist überdacht und immer geöffnet. Über eine Betonrampe mit 6 Prozent Steigung oder 5 Treppenstufen mit Handlauf ist das Denkmal zu erreichen. Vor Ort gibt es Induktions-Schleifen und Übertitelung.

    Begleitung

    Untertitelung oder Übertitelung: Vorhanden.

    Übertragungssysteme für hörgeschädigte Menschen: Es gibt Induktions-schleifen.

    Informationen zum Gebäude

    Kurze Beschreibung des Hauses: Die Gedenkstätte ist überdacht und immer offen. Sie erinnert an das Attentat bei den Olympischen Spielen 1972 in München. In der Gedenkstätte gibt es viele Infos über die Opfer des Attentats. Auf einer Wand werden Filme und Fotos von dem Attentat und den Opfern gezeigt.

    Weitere Informationen zum Veranstaltungs-Raum

    Behindertengerechte Toilette

    Es gibt keine rollstuhlgerechte Toilette.

    Toilette allgemein: Es gibt keine Toilette.

  • Menschen mit einer Sehbehinderung

    Das Olympics terror attack memorial ist überdacht und immer geöffnet. Über eine Betonrampe mit 6 Prozent Steigung oder 5 Treppenstufen mit Handlauf ist das Denkmal zu erreichen. Teilweise gibt es ein taktiles Leitsystem.

    Begleitung

    Abhol-Service von der nächsten Haltestelle von U-Bahn, S-Bahn, Tram, Bus : nein.

    Deutliche Ausschilderung innen und außen: Ist vorhanden.

    Informationen zum Gebäude

    Kurze Beschreibung des Hauses: Die Gedenkstätte ist überdacht und immer offen. Sie erinnert an das Attentat bei den Olympischen Spielen 1972 in München. In der Gedenkstätte gibt es viele Infos über die Opfer des Attentats. Auf einer Wand werden Filme und Fotos von dem Attentat und den Opfern gezeigt.

    Zugang zum Kultur-Ort

    Material und Art der Wege im Außenbereich vor dem Haupteingang: Pflaster aus kleinen Steinen.

    Schwellen beim Haupteingang: nein.

    Treppe Haupteingang

    Treppe, Anzahl der Stufen mit einer Höhe ab 3,1 Zentimeter: Fünf.

    Treppe, durchschnittliche Höhe aller Stufen ab 3,1 Zentimeter: 10 Zentimeter.

    Infos über die Treppen beim Haupteingang: Die Treppe hat keinen Handlauf.

    Leistsystem zum Tasten mit dem Blindenstock (taktiles Leitsystem) beim Haupteingang: Ist teilweise vorhanden.

    Barrierefreier Eingang

    Art und Material der Wege im Außenbereich vor dem barrierefreien Eingang: Betonboden.

    Leitsystem zum Tasten mit dem Blindenstock (taktiles Leitsystem) im Außenbereich: Ist vorhanden.

    Besonderheiten barrierefreien Eingang: Es gibt einen Handlauf an der Treppe.

    Schwellen beim barrierefreien Eingang: nein.

    Rampe vor dem barrierefreien Eingang

    Allgemeine Infos zur Rampe: Es gibt eine Rampe aus Beton.

    Informationen zum Gebäude innen

    Schwellen im Gebäude: nein.

    Der Veranstaltungs-Raum

    Schwellen am Veranstaltungs-Ort: nein.

    Weitere Informationen zum Veranstaltungs-Raum

    Behindertengerechte Toilette

    Es gibt keine rollstuhlgerechte Toilette.

    Toilette allgemein: Es gibt keine Toilette.