Kultur-Ort

Seidlvilla (Stadtteil-Kultur-Haus)

Adresse

Nikolaiplatz 1b

80802 München

Anfahrt

Öffentliche Verkehrsmittel Link zu Google Maps


Besonderheiten Anfahrt:
Die Seidlvilla ist in Alt-Schwabing zwischen Leopoldstraße und Englischem Garten. Die nächsten Parkplätze sind in Seitenstraßen rund um die Seidlvilla oder im Parkhaus Karstadt Schwabing. Am Chinesischen Turm gibt es einen Parkplatz.

Telefon

089 333139

  • Menschen im Rollstuhl

    Die Seidlvilla hat ein Untergeschoss, ein Erdgeschoss und zwei Obergeschosse. Das Untergeschoss, das Erdgeschoss und das 1. Obergeschoss sind barrierefrei über einen Außenaufzug erreichbar. Der Aufzug befindet sich im Hinterhof und ist über den Parkplatz erreichbar. Der Außenaufzug ist der barrierefreie Eingang. Im Gebäude gibt es keine Schwellen. Es gibt eine rollstuhlgerechte Toilette im Untergeschoss.

    Begleitung

    Abhol-Service von der nächsten Haltestelle von U-Bahn, S-Bahn, Tram, Bus : nein.

    Begleitung durch Personal des Kultur-Orts möglich: nein.

    Besuch des Kultur-Orts ohne Begleitperson erlaubt: ja.

    Informationen zum Gebäude

    Kurze Beschreibung des Hauses: Das Erdgeschoss und der 1. Stock der Seidlvilla sind für Menschen im Rollstuhl barrierefrei.
    Die Räume im Erdgeschoss sind: der Eingangs-Bereich (Foyer), das Café, der Zenzl-Mühsam-Saal, der Carry-Bachravogel-Salon und das Max-Gorbach-Zimmer.
    Im 1. Stock sind das Erkenzimmer und das Projekt "Nachbarschaft Schwabing".
    Den 2. Stock kann man nur über Treppen erreichen. Dort sind das Turmzimmer und der Verein "Werkbund".
    Im Unterschoss sind die Grafik-Werkstatt, das Schwabing-Archiv und eine behindertengerechte Toilette.

    Zugang zum Kultur-Ort

    Material und Art der Wege im Außenbereich vor dem Haupteingang: Steinfliesen.

    Besonderheiten Haupteingang: Zum Haupteingang führen mehrere Treppenstufen. Menschen im Rollstuhl können ihn deshalb nicht nutzen.

    Schwellen beim Haupteingang: nein.

    Zahl der Stufen mit einer Höhe ab 3,1 Zentimeter: 15 Stufen. Jede Stufe ist 18 Zentimeter hoch.

    Barrierefreier Eingang

    Art und Material der Wege im Außenbereich vor dem barrierefreien Eingang: Feiner Kies.

    Besonderheiten barrierefreien Eingang: Der barrierefreie Zugang ist ein Außenaufzug im Hinterhof.

    Schwellen beim barrierefreien Eingang: nein.

    Informationen zum Gebäude innen

    Art und Material des Bodens im Gebäude: Im Haus sind fast überall Holzböden (Parkett).

    Schwellen im Gebäude: nein.

    Der Veranstaltungs-Raum

    Art und Material des Bodens im Veranstaltungs-Raum: In den Veranstaltungs-Räumen sind fast überall Holzböden.

    Schwellen am Veranstaltungs-Ort: nein.

    Weitere Informationen zum Veranstaltungs-Raum

    Rollstuhlplätze: Die Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern zeigen Ihnen gerne einen Platz, wo Sie Ihren Rollstuhl abstellen können.

    Art und Material der Sitzplätze: Die Tische und Sitzplätze können fast alle umgestellt werden.

    Fluchtwege: Sind vorhanden. Sie haben aber Schwellen.

    Schutzraum/ Ruheraum: Es gibt keinen eigenen Ruheraum. Fragen Sie bei Bedarf die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter. Sie können vielleicht einen freien Raum für Sie finden.

    Behindertengerechte Toilette

    Gibt es eine rollstuhlgerechte Toilette: ja.

    Toilette allgemein: Die Toiletten sind im Erdgeschoss. Im Untergeschoss gibt es eine behindertengerechte Toilette.

    Genaue Informationen zur Toilette: Hier klicken

  • Menschen mit einer Geh-Behinderung

    Die Seidlvilla hat ein Untergeschoss, ein Erdgeschoss und zwei Obergeschosse. Das Untergeschoss, das Erdgeschoss und das 1. Obergeschoss sind barrierefrei über einen Außenaufzug erreichbar. Der Aufzug befindet sich im Hinterhof und ist über den Parkplatz erreichbar. Der Außenaufzug ist der barrierefreie Eingang. Im Gebäude gibt es keine Schwellen. Es gibt eine rollstuhlgerechte Toilette im Untergeschoss.

    Begleitung

    Abhol-Service von der nächsten Haltestelle von U-Bahn, S-Bahn, Tram, Bus : nein.

    Besuch des Kultur-Orts ohne Begleitperson erlaubt: ja.

    Informationen zum Gebäude

    Kurze Beschreibung des Hauses: Das Erdgeschoss und der 1. Stock der Seidlvilla sind für Menschen im Rollstuhl barrierefrei.
    Die Räume im Erdgeschoss sind: der Eingangs-Bereich (Foyer), das Café, der Zenzl-Mühsam-Saal, der Carry-Bachravogel-Salon und das Max-Gorbach-Zimmer.
    Im 1. Stock sind das Erkenzimmer und das Projekt "Nachbarschaft Schwabing".
    Den 2. Stock kann man nur über Treppen erreichen. Dort sind das Turmzimmer und der Verein "Werkbund".
    Im Unterschoss sind die Grafik-Werkstatt, das Schwabing-Archiv und eine behindertengerechte Toilette.

    Zugang zum Kultur-Ort

    Material und Art der Wege im Außenbereich vor dem Haupteingang: Steinfliesen.

    Besonderheiten Haupteingang: Zum Haupteingang führen mehrere Treppenstufen. Menschen im Rollstuhl können ihn deshalb nicht nutzen.

    Schwellen beim Haupteingang: nein.

    Zahl der Stufen mit einer Höhe ab 3,1 Zentimeter: 15 Stufen. Jede Stufe ist 18 Zentimeter hoch.

    Barrierefreier Eingang

    Art und Material der Wege im Außenbereich vor dem barrierefreien Eingang: Feiner Kies.

    Besonderheiten barrierefreien Eingang: Der barrierefreie Zugang ist ein Außenaufzug im Hinterhof.

    Schwellen beim barrierefreien Eingang: nein.

    Informationen zum Gebäude innen

    Art und Material des Bodens im Gebäude: Im Haus sind fast überall Holzböden (Parkett).

    Schwellen im Gebäude: nein.

    Der Veranstaltungs-Raum

    Art und Material des Bodens im Veranstaltungs-Raum: In den Veranstaltungs-Räumen sind fast überall Holzböden.

    Schwellen am Veranstaltungs-Ort: nein.

    Weitere Informationen zum Veranstaltungs-Raum

    Stellplätze für Rollatoren: Die Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern zeigen Ihnen gerne einen Platz, wo Sie Ihren Rollator abstellen können.

    Sitzplätze für Umsetzerinnen und Umsetzer: Auf Anfrage.

    Art und Material der Sitzplätze: Die Tische und Sitzplätze können fast alle umgestellt werden.

    Fluchtwege: Sind vorhanden. Sie haben aber Schwellen.

    Schutzraum/ Ruheraum: Es gibt keinen eigenen Ruheraum. Fragen Sie bei Bedarf die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter. Sie können vielleicht einen freien Raum für Sie finden.

    Behindertengerechte Toilette

    Gibt es eine rollstuhlgerechte Toilette: ja.

    Toilette allgemein: Die Toiletten sind im Erdgeschoss. Im Untergeschoss gibt es eine behindertengerechte Toilette.

    Genaue Informationen zur Toilette: Hier klicken

  • Gehörlose Menschen

    Die Seidlvilla hat ein Untergeschoss, ein Erdgeschoss und zwei Obergeschosse. Das Untergeschoss, das Erdgeschoss und das 1. Obergeschoss sind barrierefrei über einen Außenaufzug erreichbar. Der Aufzug befindet sich im Hinterhof und ist über den Parkplatz erreichbar. Der Außenaufzug ist der barrierefreie Eingang. Der Haupteingang ist nur über Stufen erreichbar. Im Gebäude gibt es keine Schwellen.

    Begleitung

    Informationen zum Gebäude

    Kurze Beschreibung des Hauses: Das Erdgeschoss und der 1. Stock der Seidlvilla sind für Menschen im Rollstuhl barrierefrei.
    Die Räume im Erdgeschoss sind: der Eingangs-Bereich (Foyer), das Café, der Zenzl-Mühsam-Saal, der Carry-Bachravogel-Salon und das Max-Gorbach-Zimmer.
    Im 1. Stock sind das Erkenzimmer und das Projekt "Nachbarschaft Schwabing".
    Den 2. Stock kann man nur über Treppen erreichen. Dort sind das Turmzimmer und der Verein "Werkbund".
    Im Unterschoss sind die Grafik-Werkstatt, das Schwabing-Archiv und eine behindertengerechte Toilette.

    Weitere Informationen zum Veranstaltungs-Raum

    Fluchtwege: Sind vorhanden. Sie haben aber Schwellen.

    Schutzraum/ Ruheraum: Es gibt keinen eigenen Ruheraum. Fragen Sie bei Bedarf die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter. Sie können vielleicht einen freien Raum für Sie finden.

    Behindertengerechte Toilette

    Gibt es eine rollstuhlgerechte Toilette: ja.

    Toilette allgemein: Die Toiletten sind im Erdgeschoss. Im Untergeschoss gibt es eine behindertengerechte Toilette.

    Genaue Informationen zur Toilette: Hier klicken

  • Menschen mit einer Hör-Behinderung

    Die Seidlvilla hat ein Untergeschoss, ein Erdgeschoss und zwei Obergeschosse. Das Untergeschoss, das Erdgeschoss und das 1. Obergeschoss sind barrierefrei über einen Außenaufzug erreichbar. Der Aufzug befindet sich im Hinterhof und ist über den Parkplatz erreichbar. Der Außenaufzug ist der barrierefreie Eingang. Der Haupteingang ist nur über Stufen erreichbar. Im Gebäude gibt es keine Schwellen.

    Begleitung

    Informationen zum Gebäude

    Kurze Beschreibung des Hauses: Das Erdgeschoss und der 1. Stock der Seidlvilla sind für Menschen im Rollstuhl barrierefrei.
    Die Räume im Erdgeschoss sind: der Eingangs-Bereich (Foyer), das Café, der Zenzl-Mühsam-Saal, der Carry-Bachravogel-Salon und das Max-Gorbach-Zimmer.
    Im 1. Stock sind das Erkenzimmer und das Projekt "Nachbarschaft Schwabing".
    Den 2. Stock kann man nur über Treppen erreichen. Dort sind das Turmzimmer und der Verein "Werkbund".
    Im Unterschoss sind die Grafik-Werkstatt, das Schwabing-Archiv und eine behindertengerechte Toilette.

    Weitere Informationen zum Veranstaltungs-Raum

    Sitzplätze für Menschen mit einer Hörbehinderung: Sie können einen guten Platz für sich wählen. Fragen Sie deswegen bei den Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern nach.

    Fluchtwege: Sind vorhanden. Sie haben aber Schwellen.

    Schutzraum/ Ruheraum: Es gibt keinen eigenen Ruheraum. Fragen Sie bei Bedarf die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter. Sie können vielleicht einen freien Raum für Sie finden.

    Behindertengerechte Toilette

    Gibt es eine rollstuhlgerechte Toilette: ja.

    Toilette allgemein: Die Toiletten sind im Erdgeschoss. Im Untergeschoss gibt es eine behindertengerechte Toilette.

    Genaue Informationen zur Toilette: Hier klicken

  • Blinde Menschen

    Die Seidlvilla hat ein Untergeschoss, ein Erdgeschoss und zwei Obergeschosse. Das Untergeschoss, das Erdgeschoss und das 1. Obergeschoss sind barrierefrei über einen Außenaufzug erreichbar. Der Aufzug befindet sich im Hinterhof und ist über den Parkplatz erreichbar. Der Außenaufzug ist der barrierefreie Eingang. Der Haupteingang ist nur über Stufen erreichbar. Im Gebäude gibt es keine Schwellen. Blindenführhunde sind erlaubt.

    Begleitung

    Abhol-Service von der nächsten Haltestelle von U-Bahn, S-Bahn, Tram, Bus : nein.

    Begleitung durch Personal des Kultur-Orts möglich: nein.

    Besuch des Kultur-Orts ohne Begleitperson erlaubt: ja.

    Sind Blindenführhunde erlaubt? Blindenführhunde sind erlaubt.

    Informationen zum Gebäude

    Kurze Beschreibung des Hauses: Das Erdgeschoss und der 1. Stock der Seidlvilla sind für Menschen im Rollstuhl barrierefrei.
    Die Räume im Erdgeschoss sind: der Eingangs-Bereich (Foyer), das Café, der Zenzl-Mühsam-Saal, der Carry-Bachravogel-Salon und das Max-Gorbach-Zimmer.
    Im 1. Stock sind das Erkenzimmer und das Projekt "Nachbarschaft Schwabing".
    Den 2. Stock kann man nur über Treppen erreichen. Dort sind das Turmzimmer und der Verein "Werkbund".
    Im Unterschoss sind die Grafik-Werkstatt, das Schwabing-Archiv und eine behindertengerechte Toilette.

    Zugang zum Kultur-Ort

    Material und Art der Wege im Außenbereich vor dem Haupteingang: Steinfliesen.

    Besonderheiten Haupteingang: Zum Haupteingang führen mehrere Treppenstufen. Menschen im Rollstuhl können ihn deshalb nicht nutzen.

    Schwellen beim Haupteingang: nein.

    Zahl der Stufen mit einer Höhe ab 3,1 Zentimeter: 15 Stufen. Jede Stufe ist 18 Zentimeter hoch.

    Barrierefreier Eingang

    Art und Material der Wege im Außenbereich vor dem barrierefreien Eingang: Feiner Kies.

    Besonderheiten barrierefreien Eingang: Der barrierefreie Zugang ist ein Außenaufzug im Hinterhof.

    Schwellen beim barrierefreien Eingang: nein.

    Informationen zum Gebäude innen

    Art und Material des Bodens im Gebäude: Im Haus sind fast überall Holzböden (Parkett).

    Schwellen im Gebäude: nein.

    Der Veranstaltungs-Raum

    Art und Material des Bodens im Veranstaltungs-Raum: In den Veranstaltungs-Räumen sind fast überall Holzböden.

    Schwellen am Veranstaltungs-Ort: nein.

    Weitere Informationen zum Veranstaltungs-Raum

    Fluchtwege: Sind vorhanden. Sie haben aber Schwellen.

    Schutzraum/ Ruheraum: Es gibt keinen eigenen Ruheraum. Fragen Sie bei Bedarf die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter. Sie können vielleicht einen freien Raum für Sie finden.

    Behindertengerechte Toilette

    Gibt es eine rollstuhlgerechte Toilette: ja.

    Toilette allgemein: Die Toiletten sind im Erdgeschoss. Im Untergeschoss gibt es eine behindertengerechte Toilette.

    Genaue Informationen zur Toilette: Hier klicken

  • Menschen mit einer Sehbehinderung

    Die Seidlvilla hat ein Untergeschoss, ein Erdgeschoss und zwei Obergeschosse. Das Untergeschoss, das Erdgeschoss und das 1. Obergeschoss sind barrierefrei über einen Außenaufzug erreichbar. Der Aufzug befindet sich im Hinterhof und ist über den Parkplatz erreichbar. Der Außenaufzug ist der barrierefreie Eingang. Der Haupteingang ist nur über Stufen erreichbar. Im Gebäude gibt es keine Schwellen. Blindenführhunde sind erlaubt.

    Begleitung

    Abhol-Service von der nächsten Haltestelle von U-Bahn, S-Bahn, Tram, Bus : nein.

    Informationen zum Gebäude

    Kurze Beschreibung des Hauses: Das Erdgeschoss und der 1. Stock der Seidlvilla sind für Menschen im Rollstuhl barrierefrei.
    Die Räume im Erdgeschoss sind: der Eingangs-Bereich (Foyer), das Café, der Zenzl-Mühsam-Saal, der Carry-Bachravogel-Salon und das Max-Gorbach-Zimmer.
    Im 1. Stock sind das Erkenzimmer und das Projekt "Nachbarschaft Schwabing".
    Den 2. Stock kann man nur über Treppen erreichen. Dort sind das Turmzimmer und der Verein "Werkbund".
    Im Unterschoss sind die Grafik-Werkstatt, das Schwabing-Archiv und eine behindertengerechte Toilette.

    Zugang zum Kultur-Ort

    Material und Art der Wege im Außenbereich vor dem Haupteingang: Steinfliesen.

    Besonderheiten Haupteingang: Zum Haupteingang führen mehrere Treppenstufen. Menschen im Rollstuhl können ihn deshalb nicht nutzen.

    Schwellen beim Haupteingang: nein.

    Zahl der Stufen mit einer Höhe ab 3,1 Zentimeter: 15 Stufen. Jede Stufe ist 18 Zentimeter hoch.

    Barrierefreier Eingang

    Art und Material der Wege im Außenbereich vor dem barrierefreien Eingang: Feiner Kies.

    Besonderheiten barrierefreien Eingang: Der barrierefreie Zugang ist ein Außenaufzug im Hinterhof.

    Schwellen beim barrierefreien Eingang: nein.

    Informationen zum Gebäude innen

    Art und Material des Bodens im Gebäude: Im Haus sind fast überall Holzböden (Parkett).

    Schwellen im Gebäude: nein.

    Der Veranstaltungs-Raum

    Art und Material des Bodens im Veranstaltungs-Raum: In den Veranstaltungs-Räumen sind fast überall Holzböden.

    Schwellen am Veranstaltungs-Ort: nein.

    Weitere Informationen zum Veranstaltungs-Raum

    Fluchtwege: Sind vorhanden. Sie haben aber Schwellen.

    Schutzraum/ Ruheraum: Es gibt keinen eigenen Ruheraum. Fragen Sie bei Bedarf die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter. Sie können vielleicht einen freien Raum für Sie finden.

    Behindertengerechte Toilette

    Gibt es eine rollstuhlgerechte Toilette: ja.

    Toilette allgemein: Die Toiletten sind im Erdgeschoss. Im Untergeschoss gibt es eine behindertengerechte Toilette.

    Genaue Informationen zur Toilette: Hier klicken

  • Menschen mit Lern-Schwierigkeiten

    Die Seidlvilla hat ein Untergeschoss, ein Erdgeschoss und zwei Obergeschosse. Das Untergeschoss, das Erdgeschoss und das 1. Obergeschoss sind barrierefrei über einen Außenaufzug erreichbar. Der Aufzug befindet sich im Hinterhof und ist über den Parkplatz erreichbar. Der Außenaufzug ist der barrierefreie Eingang. Der Haupteingang ist nur über Stufen erreichbar. Im Gebäude gibt es keine Schwellen. Die Fluchtwege sind klar gekennezeichnet.

    Begleitung

    Informationen zum Gebäude

    Kurze Beschreibung des Hauses: Das Erdgeschoss und der 1. Stock der Seidlvilla sind für Menschen im Rollstuhl barrierefrei.
    Die Räume im Erdgeschoss sind: der Eingangs-Bereich (Foyer), das Café, der Zenzl-Mühsam-Saal, der Carry-Bachravogel-Salon und das Max-Gorbach-Zimmer.
    Im 1. Stock sind das Erkenzimmer und das Projekt "Nachbarschaft Schwabing".
    Den 2. Stock kann man nur über Treppen erreichen. Dort sind das Turmzimmer und der Verein "Werkbund".
    Im Unterschoss sind die Grafik-Werkstatt, das Schwabing-Archiv und eine behindertengerechte Toilette.

    Weitere Informationen zum Veranstaltungs-Raum

    Fluchtwege: Sind vorhanden. Sie haben aber Schwellen.

    Schutzraum/ Ruheraum: Es gibt keinen eigenen Ruheraum. Fragen Sie bei Bedarf die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter. Sie können vielleicht einen freien Raum für Sie finden.

    Behindertengerechte Toilette

    Gibt es eine rollstuhlgerechte Toilette: ja.

    Toilette allgemein: Die Toiletten sind im Erdgeschoss. Im Untergeschoss gibt es eine behindertengerechte Toilette.

    Genaue Informationen zur Toilette: Hier klicken

  • Menschen mit seelischen Krankheiten

    Die Seidlvilla hat ein Untergeschoss, ein Erdgeschoss und zwei Obergeschosse. Das Untergeschoss, das Erdgeschoss und das 1. Obergeschoss sind barrierefrei über einen Außenaufzug erreichbar. Der Aufzug befindet sich im Hinterhof und ist über den Parkplatz erreichbar. Der Außenaufzug ist der barrierefreie Eingang. Der Haupteingang ist nur über Stufen erreichbar. Im Gebäude gibt es keine Schwellen. Die Fluchtwege sind klar gekennezeichnet.

    Begleitung

    Informationen zum Gebäude

    Kurze Beschreibung des Hauses: Das Erdgeschoss und der 1. Stock der Seidlvilla sind für Menschen im Rollstuhl barrierefrei.
    Die Räume im Erdgeschoss sind: der Eingangs-Bereich (Foyer), das Café, der Zenzl-Mühsam-Saal, der Carry-Bachravogel-Salon und das Max-Gorbach-Zimmer.
    Im 1. Stock sind das Erkenzimmer und das Projekt "Nachbarschaft Schwabing".
    Den 2. Stock kann man nur über Treppen erreichen. Dort sind das Turmzimmer und der Verein "Werkbund".
    Im Unterschoss sind die Grafik-Werkstatt, das Schwabing-Archiv und eine behindertengerechte Toilette.

    Weitere Informationen zum Veranstaltungs-Raum

    Fluchtwege: Sind vorhanden. Sie haben aber Schwellen.

    Schutzraum/ Ruheraum: Es gibt keinen eigenen Ruheraum. Fragen Sie bei Bedarf die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter. Sie können vielleicht einen freien Raum für Sie finden.

    Behindertengerechte Toilette

    Gibt es eine rollstuhlgerechte Toilette: ja.

    Toilette allgemein: Die Toiletten sind im Erdgeschoss. Im Untergeschoss gibt es eine behindertengerechte Toilette.

    Genaue Informationen zur Toilette: Hier klicken