• Menschen mit einer Geh-Behinderung

    Das Valentin-Karlstadt-Musäum befindet sich direkt am Isartor. Das Museum ist nur über Wendeltreppe erreichbar. Rollatoren können vor dem Eingang abgestellt werden. Bei der Haupteingangstüre gibt es eine Schwelle mit 3 Zentimetern. Im Museum gibt es keine Schwellen.

    Begleitung

    Abhol-Service von der nächsten Haltestelle von U-Bahn, S-Bahn, Tram, Bus : nein.

    Besuch des Kultur-Orts ohne Begleitperson erlaubt: ja.

    Informationen zum Gebäude

    Kurze Beschreibung des Hauses: Das Museum wurde 1959 eröffnet. Das Gebäude war früher ein Turm in der Stadtmauer von München. Die Räume im Turm erreicht man nur über schmale Wendeltreppen. Für Menschen im Rollstuhl oder mit Rollator ist das Museum deshalb nicht geeignet.

    Zugang zum Kultur-Ort

    Material und Art der Wege im Außenbereich vor dem Haupteingang: Pflaster mit großen Steinen (Kopfsteinplaster).

    Besonderheiten Haupteingang: Der Haupteingang ist in einem Turm des Isartors. Er führt über eine 3 Zentimeter hohe Schwelle in den kleinen Eingangs-Bereich mit der Kasse. Von dort führt eine Wendeltreppe in die Museums-Räume.

    Schwellen beim Haupteingang: nein.

    Informationen zum Gebäude innen

    Art und Material des Bodens im Gebäude: Laminat und Holz.

    Schwellen im Gebäude: nein.

    Der Veranstaltungs-Raum

    Art und Material des Bodens im Veranstaltungs-Raum: Laminat und Holz.

    Schwellen am Veranstaltungs-Ort: nein.

    Weitere Informationen zum Veranstaltungs-Raum

    Stellplätze für Rollatoren: Vor dem Eingang gibt es einen überdachten Bereich mit einem Gitter. Dort können Sie Ihren Rollator ansperren. Im Haus ist das leider nicht möglich, denn der Eingangs-Bereich ist sehr klein. Dort darf man keine Gegenstände abstellen.

    Fluchtwege: Der Fluchtweg führt über eine schmale und steile Wendeltreppe.

    Behindertengerechte Toilette

    Gibt es eine rollstuhlgerechte Toilette: ja.

    Toilette allgemein: Die Damen-Toiletten sind im 3. Stock. Die Herren-Toiletten sind im 2. Stock. Die Toiletten-Kabinen sind sehr eng.

  • Gehörlose Menschen

    Das Valentin-Karlstadt-Musäum befindet sich direkt am Isartor. Das Museum ist nur über Wendeltreppe erreichbar. Bei der Haupteingangstüre gibt es eine Schwelle mit 3 Zentimeter. Das Museum arbeitet mit Gebärdendolmetscher:innen zusammen. Bei Führungen können Gebärdendolmetscher:innen gebucht werden.

    Begleitung

    Dolmetscherinnen oder Dolmetscher für die Gebärdensprache: Ja. Das Museum arbeitet mit dem Projekt "Museum Signers" zusammen. Bei dem Projekt können Führungen mit Dolmetscherinnen und Dolmetschern für die Gebärdensprache gebucht werden.

    Informationen zum Gebäude

    Kurze Beschreibung des Hauses: Das Museum wurde 1959 eröffnet. Das Gebäude war früher ein Turm in der Stadtmauer von München. Die Räume im Turm erreicht man nur über schmale Wendeltreppen. Für Menschen im Rollstuhl oder mit Rollator ist das Museum deshalb nicht geeignet.

    Weitere Informationen zum Veranstaltungs-Raum

    Fluchtwege: Der Fluchtweg führt über eine schmale und steile Wendeltreppe.

    Behindertengerechte Toilette

    Gibt es eine rollstuhlgerechte Toilette: ja.

    Toilette allgemein: Die Damen-Toiletten sind im 3. Stock. Die Herren-Toiletten sind im 2. Stock. Die Toiletten-Kabinen sind sehr eng.

  • Menschen mit einer Hör-Behinderung

    Das Valentin-Karlstadt-Musäum befindet sich direkt am Isartor. Das Museum ist nur über Wendeltreppe erreichbar. Bei der Haupteingangstüre gibt es eine Schwelle mit 3 Zentimeter. Das Museum arbeitet mit Gebärdendolmetscher:innen zusammen. Bei Führungen können Gebärdendolmetscher:innen gebucht werden.

    Begleitung

    Informationen zum Gebäude

    Kurze Beschreibung des Hauses: Das Museum wurde 1959 eröffnet. Das Gebäude war früher ein Turm in der Stadtmauer von München. Die Räume im Turm erreicht man nur über schmale Wendeltreppen. Für Menschen im Rollstuhl oder mit Rollator ist das Museum deshalb nicht geeignet.

    Weitere Informationen zum Veranstaltungs-Raum

    Fluchtwege: Der Fluchtweg führt über eine schmale und steile Wendeltreppe.

    Behindertengerechte Toilette

    Gibt es eine rollstuhlgerechte Toilette: ja.

    Toilette allgemein: Die Damen-Toiletten sind im 3. Stock. Die Herren-Toiletten sind im 2. Stock. Die Toiletten-Kabinen sind sehr eng.

  • Blinde Menschen

    Das Valentin-Karlstadt-Musäum befindet sich direkt am Isartor. Das Museum ist nur über Wendeltreppe erreichbar. Bei der Haupteingangstüre gibt es eine Schwelle mit 3 Zentimeter. Im Museum gibt es keine Schwellen. Es gibt Audio-Guides in englischer Sprache. Blindenführhunde sind erlaubt.

    Begleitung

    Abhol-Service von der nächsten Haltestelle von U-Bahn, S-Bahn, Tram, Bus : nein.

    Begleitung durch Personal des Kultur-Orts möglich: nein.

    Besuch des Kultur-Orts ohne Begleitperson erlaubt: ja.

    Audio-Guide mit Audio-Deskription: Es gibt einen Audio-Guide in Englischer Sprache.

    Sind Blindenführhunde erlaubt? Blindenführhunde sind erlaubt.

    Informationen zum Gebäude

    Kurze Beschreibung des Hauses: Das Museum wurde 1959 eröffnet. Das Gebäude war früher ein Turm in der Stadtmauer von München. Die Räume im Turm erreicht man nur über schmale Wendeltreppen. Für Menschen im Rollstuhl oder mit Rollator ist das Museum deshalb nicht geeignet.

    Zugang zum Kultur-Ort

    Material und Art der Wege im Außenbereich vor dem Haupteingang: Pflaster mit großen Steinen (Kopfsteinplaster).

    Besonderheiten Haupteingang: Der Haupteingang ist in einem Turm des Isartors. Er führt über eine 3 Zentimeter hohe Schwelle in den kleinen Eingangs-Bereich mit der Kasse. Von dort führt eine Wendeltreppe in die Museums-Räume.

    Schwellen beim Haupteingang: nein.

    Informationen zum Gebäude innen

    Art und Material des Bodens im Gebäude: Laminat und Holz.

    Schwellen im Gebäude: nein.

    Der Veranstaltungs-Raum

    Art und Material des Bodens im Veranstaltungs-Raum: Laminat und Holz.

    Schwellen am Veranstaltungs-Ort: nein.

    Weitere Informationen zum Veranstaltungs-Raum

    Fluchtwege: Der Fluchtweg führt über eine schmale und steile Wendeltreppe.

    Behindertengerechte Toilette

    Gibt es eine rollstuhlgerechte Toilette: ja.

    Toilette allgemein: Die Damen-Toiletten sind im 3. Stock. Die Herren-Toiletten sind im 2. Stock. Die Toiletten-Kabinen sind sehr eng.

  • Menschen mit einer Sehbehinderung

    Das Valentin-Karlstadt-Musäum befindet sich direkt am Isartor. Das Museum ist nur über Wendeltreppe erreichbar. Bei der Haupteingangstüre gibt es eine Schwelle mit 3 Zentimeter. Im Museum gibt es keine Schwellen. Es gibt Audio-Guides in englischer Sprache. Blindenführhunde sind erlaubt.

    Begleitung

    Abhol-Service von der nächsten Haltestelle von U-Bahn, S-Bahn, Tram, Bus : nein.

    Audio-Guide mit Audio-Deskription: Es gibt einen Audio-Guide in Englischer Sprache.

    Besonderheiten für sehbehinderte Menschen: Es gibt einen Audio-Guide, der durch die Ausstellung führt.

    Informationen zum Gebäude

    Kurze Beschreibung des Hauses: Das Museum wurde 1959 eröffnet. Das Gebäude war früher ein Turm in der Stadtmauer von München. Die Räume im Turm erreicht man nur über schmale Wendeltreppen. Für Menschen im Rollstuhl oder mit Rollator ist das Museum deshalb nicht geeignet.

    Zugang zum Kultur-Ort

    Material und Art der Wege im Außenbereich vor dem Haupteingang: Pflaster mit großen Steinen (Kopfsteinplaster).

    Besonderheiten Haupteingang: Der Haupteingang ist in einem Turm des Isartors. Er führt über eine 3 Zentimeter hohe Schwelle in den kleinen Eingangs-Bereich mit der Kasse. Von dort führt eine Wendeltreppe in die Museums-Räume.

    Schwellen beim Haupteingang: nein.

    Informationen zum Gebäude innen

    Art und Material des Bodens im Gebäude: Laminat und Holz.

    Schwellen im Gebäude: nein.

    Der Veranstaltungs-Raum

    Art und Material des Bodens im Veranstaltungs-Raum: Laminat und Holz.

    Schwellen am Veranstaltungs-Ort: nein.

    Weitere Informationen zum Veranstaltungs-Raum

    Fluchtwege: Der Fluchtweg führt über eine schmale und steile Wendeltreppe.

    Behindertengerechte Toilette

    Gibt es eine rollstuhlgerechte Toilette: ja.

    Toilette allgemein: Die Damen-Toiletten sind im 3. Stock. Die Herren-Toiletten sind im 2. Stock. Die Toiletten-Kabinen sind sehr eng.

  • Menschen mit Lern-Schwierigkeiten

    Das Valentin-Karlstadt-Musäum befindet sich direkt am Isartor. Das Museum ist nur über Wendeltreppe erreichbar. Bei der Haupteingangstüre gibt es eine Schwelle mit 3 Zentimeter. Im Museum gibt es keine Schwellen. Es gibt Audio-Guides in englischer Sprache. Der Fluchtweg führt über eine schmale Wendeltreppe nach außen.

    Begleitung

    Deutliche und leicht verständliche Beschilderungen: Das Museum plant zurzeit eine Führung in Einfacher Sprache.

    Informationen in Leichter Sprache oder Einfacher Sprache: Das Museum plant derzeit Infos in Einfacher oder Leichter Sprache.

    Informationen zum Gebäude

    Kurze Beschreibung des Hauses: Das Museum wurde 1959 eröffnet. Das Gebäude war früher ein Turm in der Stadtmauer von München. Die Räume im Turm erreicht man nur über schmale Wendeltreppen. Für Menschen im Rollstuhl oder mit Rollator ist das Museum deshalb nicht geeignet.

    Weitere Informationen zum Veranstaltungs-Raum

    Fluchtwege: Der Fluchtweg führt über eine schmale und steile Wendeltreppe.

    Behindertengerechte Toilette

    Gibt es eine rollstuhlgerechte Toilette: ja.

    Toilette allgemein: Die Damen-Toiletten sind im 3. Stock. Die Herren-Toiletten sind im 2. Stock. Die Toiletten-Kabinen sind sehr eng.

  • Menschen mit seelischen Krankheiten

    Das Valentin-Karlstadt-Musäum befindet sich direkt am Isartor. Das Museum ist nur über Wendeltreppe erreichbar. Bei der Haupteingangstüre gibt es eine Schwelle mit 3 Zentimeter. Im Museum gibt es keine Schwellen. Es gibt Audio-Guides in englischer Sprache. Der Fluchtweg führt über eine schmale Wendeltreppe nach außen.

    Begleitung

    Informationen zum Gebäude

    Kurze Beschreibung des Hauses: Das Museum wurde 1959 eröffnet. Das Gebäude war früher ein Turm in der Stadtmauer von München. Die Räume im Turm erreicht man nur über schmale Wendeltreppen. Für Menschen im Rollstuhl oder mit Rollator ist das Museum deshalb nicht geeignet.

    Weitere Informationen zum Veranstaltungs-Raum

    Fluchtwege: Der Fluchtweg führt über eine schmale und steile Wendeltreppe.

    Behindertengerechte Toilette

    Gibt es eine rollstuhlgerechte Toilette: ja.

    Toilette allgemein: Die Damen-Toiletten sind im 3. Stock. Die Herren-Toiletten sind im 2. Stock. Die Toiletten-Kabinen sind sehr eng.