Kultur-Ort

Sternwarte München

Adresse

Rosenheimer Straße 145h

81671 München

Anfahrt

Öffentliche Verkehrsmittel Link zu Google Maps


Besonderheiten Anfahrt:
In der Anzinger Straße und Rosenheimer Straße gibt es kostenlose Parkplätze. Die Sternwarte ist in einem großen Gebäude. Zu dem Gebäude gehört auch ein Parkhaus. Dort kostet das Parken aber etwas. Große Busse können zum Einsteigen und Aussteigen in einem Hof nebenan halten. Die Zufahrt zu dem Hof ist in der Anzinger Straße.

Telefon

089 406239

  • Menschen im Rollstuhl

    Die Sternwarte München befindet sich im 4. Stock. Es gibt einen Aufzug und eine Rampe mit 2 Metern und 7 Prozent Steigung. Die Dachterasse kann über einen Treppenlift erreicht werden. Im Gebäude gibt es Schwellen bei den Türen. Das Personal holt Sie bei telefonischer Voranmeldung von der nächstgelegenen Haltestelle ab. Die Sternwarte kann man nur bei Führungen besichtigen, deshalb wird man vor Ort begleitet. Es gibt eine rollstuhlgerechte Toilette.

    Begleitung

    Abhol-Service von der nächsten Haltestelle von U-Bahn, S-Bahn, Tram, Bus : ja. Eine Abholung ist nach telefonischer Anmeldung möglich.

    Begleitung durch Personal des Kultur-Orts möglich: ja. Die Sternwarte kann man nur bei einer Führung besichtigen. Es gibt also immer eine Begleitung.

    Besuch des Kultur-Orts ohne Begleitperson erlaubt: ja.

    Informationen zum Gebäude

    Kurze Beschreibung des Hauses: Von der Rosenheimer Straße 145h führt eine Toreinfahrt in einen Innenhof. Gehen Sie durch den Innenhof zu dem Rückgebäude mit dem Fitness-Studio "Stefan Sport Center". Dort sind 2 Aufzüge. Damit können Sie in den 4. Stock zum Eingang der Sternwarte fahren.

    Zugang zum Kultur-Ort

    Material und Art der Wege im Außenbereich vor dem Haupteingang: Pflaster.

    Schwellen beim Haupteingang: nein.

    Zahl der Stufen mit einer Höhe ab 3,1 Zentimeter: 4 Stufen. Jede Stufe ist 18 Zentimeter hoch.

    Rampe vor dem Haupteingang

    Länge der Rampe vor dem Haupteingang: Ungefähr 2 Meter.

    Steigung der Rampe vor dem Haupteingang: 7 Prozent.

    Aufzug beim Haupteingang

    Türbreite, Aufzug beim Haupteingang: 90 Zentimeter.

    Kabinenbreite, Aufzug beim Haupteingang: 1,10 Meter.

    Kabinentiefe, Aufzug beim Haupteingang: 1,50 Meter.

    Informationen zum Gebäude innen

    Art und Material des Bodens im Gebäude: PVC und Teppich.

    Besonderheiten im Gebäude: Auf der Dachterrasse sind mehrere Teleskope. Die Dachterrasse können auch Menschen im Rollstuhl oder mit einer Geh-Behinderung erreichen. Denn es gibt einen Treppenlift.

    Schwellen im Gebäude: ja.

    Zahl der Schwellen mit einer Höhe bis 3,0 Zentimeter: Die Türen zwischen den Räumen haben 3 Schwellen.

    Treppe im Gebäude

    Treppe, Anzahl der Stufen mit einer Höhe ab 3,1 Zentimeter: Auf die Dachterrasse führt eine steile Wendeltreppe. Aber es gibt auch einen Treppenlift.

    Der Veranstaltungs-Raum

    Art und Material des Bodens im Veranstaltungs-Raum: PVC-Boden und Teppich.

    Besonderheiten des Veranstaltungs-Raums: Das Museum plant ein Fernrohr zu kaufen, das auch Menschen im Rollstuhl nutzen können. Dazu muss man das Fernrohr auf eine niedrige Höhe einstellen können.

    Schwellen am Veranstaltungs-Ort: ja.

    Zahl der Schwellen mit einer Höhe bis 3,0 Zentimeter: Die Türen zwischen den Räumen haben Schwellen.

    Weitere Informationen zum Veranstaltungs-Raum

    Rollstuhlplätze: Es gibt keine extra Rollstuhlplätze. Auf Anfrage zeigen Ihnen die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter aber einen Platz.

    Art und Material der Sitzplätze: Die Sitzplätze sind fest eingebaut.

    Größe des Raums: Das Planetarium ist 20 Quadratmeter groß. An den Vorführungen im Planetarium können bis zu 30 Personen teilnehmen. Menschen im Rollstuhl können das Planetarium nicht nutzen. Denn der Raum ist sehr eng und kann nur über schmale Stufen erreicht werden. Der 2. Veranstaltungs-Raum ist 40 Quadratmeter groß und hat Platz für 60 Personen. In diesem Raum gibt es 2 Plätze für Menschen im Rollstuhl.

    Fluchtwege: Aus dem Planetarium führt ein Fluchtweg durch das Fenster auf das oberste Deck des Parkhauses.

    Schutzraum/ Ruheraum: Es gibt keinen eigenen Ruheraum. Fragen Sie bei Bedarf die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter. Sie können vielleicht einen freien Raum für Sie finden.

    Behindertengerechte Toilette

    Gibt es eine rollstuhlgerechte Toilette: ja.

    Toilette allgemein: Die Toilettentür ist 93 Zentimeter breit. In der Toiletten-Kabine sind an der Wand 2 lange Griffe. Außerdem gibt es ein niedriges Waschbecken.

    Genaue Informationen zur Toilette: Hier klicken

  • Menschen mit einer Geh-Behinderung

    Die Sternwarte München befindet sich im 4. Stock. Es gibt einen Aufzug und eine Rampe mit 2 Metern und 7 Prozent Steigung. Die Dachterasse kann über einen Treppenlift erreicht werden. Im Gebäude gibt es Schwellen bei den Türen. Das Personal holt Sie bei telefonischer Voranmeldung von der nächstgelegenen Haltestelle ab. Die Sternwarte kann man nur bei Führungen besichtigen, deshalb wird man vor Ort begleitet. Es gibt eine rollstuhlgerechte Toilette.

    Begleitung

    Abhol-Service von der nächsten Haltestelle von U-Bahn, S-Bahn, Tram, Bus : ja. Eine Abholung ist nach telefonischer Anmeldung möglich.

    Besuch des Kultur-Orts ohne Begleitperson erlaubt: ja.

    Informationen zum Gebäude

    Kurze Beschreibung des Hauses: Von der Rosenheimer Straße 145h führt eine Toreinfahrt in einen Innenhof. Gehen Sie durch den Innenhof zu dem Rückgebäude mit dem Fitness-Studio "Stefan Sport Center". Dort sind 2 Aufzüge. Damit können Sie in den 4. Stock zum Eingang der Sternwarte fahren.

    Zugang zum Kultur-Ort

    Material und Art der Wege im Außenbereich vor dem Haupteingang: Pflaster.

    Schwellen beim Haupteingang: nein.

    Zahl der Stufen mit einer Höhe ab 3,1 Zentimeter: 4 Stufen. Jede Stufe ist 18 Zentimeter hoch.

    Rampe vor dem Haupteingang

    Infos für blinde und sehbehinderte Menschen zur Rampe vor dem Haupteingang: Die Rampe hat einen Handlauf.

    Aufzug beim Haupteingang

    Türbreite, Aufzug beim Haupteingang: 90 Zentimeter.

    Kabinenbreite, Aufzug beim Haupteingang: 1,10 Meter.

    Kabinentiefe, Aufzug beim Haupteingang: 1,50 Meter.

    Informationen zum Gebäude innen

    Art und Material des Bodens im Gebäude: PVC und Teppich.

    Besonderheiten im Gebäude: Auf der Dachterrasse sind mehrere Teleskope. Die Dachterrasse können auch Menschen im Rollstuhl oder mit einer Geh-Behinderung erreichen. Denn es gibt einen Treppenlift.

    Schwellen im Gebäude: ja.

    Zahl der Schwellen mit einer Höhe bis 3,0 Zentimeter: Die Türen zwischen den Räumen haben 3 Schwellen.

    Treppe im Gebäude

    Treppe, Anzahl der Stufen mit einer Höhe ab 3,1 Zentimeter: Auf die Dachterrasse führt eine steile Wendeltreppe. Aber es gibt auch einen Treppenlift.

    Der Veranstaltungs-Raum

    Art und Material des Bodens im Veranstaltungs-Raum: PVC-Boden und Teppich.

    Besonderheiten des Veranstaltungs-Raums: Das Museum plant ein Fernrohr zu kaufen, das auch Menschen im Rollstuhl nutzen können. Dazu muss man das Fernrohr auf eine niedrige Höhe einstellen können.

    Schwellen am Veranstaltungs-Ort: ja.

    Zahl der Schwellen mit einer Höhe bis 3,0 Zentimeter: Die Türen zwischen den Räumen haben Schwellen.

    Weitere Informationen zum Veranstaltungs-Raum

    Stellplätze für Rollatoren: Es gibt keine extra Plätze für Rollatoren. Auf Anfrage zeigen Ihnen die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter aber einen Platz, wo Sie Ihren Rollator abstellen können.

    Art und Material der Sitzplätze: Die Sitzplätze sind fest eingebaut.

    Größe des Raums: Das Planetarium ist 20 Quadratmeter groß. An den Vorführungen im Planetarium können bis zu 30 Personen teilnehmen. Menschen im Rollstuhl können das Planetarium nicht nutzen. Denn der Raum ist sehr eng und kann nur über schmale Stufen erreicht werden. Der 2. Veranstaltungs-Raum ist 40 Quadratmeter groß und hat Platz für 60 Personen. In diesem Raum gibt es 2 Plätze für Menschen im Rollstuhl.

    Fluchtwege: Aus dem Planetarium führt ein Fluchtweg durch das Fenster auf das oberste Deck des Parkhauses.

    Schutzraum/ Ruheraum: Es gibt keinen eigenen Ruheraum. Fragen Sie bei Bedarf die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter. Sie können vielleicht einen freien Raum für Sie finden.

    Behindertengerechte Toilette

    Gibt es eine rollstuhlgerechte Toilette: ja.

    Toilette allgemein: Die Toilettentür ist 93 Zentimeter breit. In der Toiletten-Kabine sind an der Wand 2 lange Griffe. Außerdem gibt es ein niedriges Waschbecken.

    Genaue Informationen zur Toilette: Hier klicken

  • Gehörlose Menschen

    Die Sternwarte München befindet sich im 4. Stock. Es gibt einen Aufzug und eine Rampe mit 2 Metern und 7 Prozent Steigung. Im Gebäude gibt es Schwellen bei den Türen. Das Personal holt Sie bei telefonischer Voranmeldung von der nächstgelegenen Haltestelle ab. Die Sternwarte kann man nur bei Führungen besichtigen, deshalb wird man vor Ort begleitet.

    Begleitung

    Informationen zum Gebäude

    Kurze Beschreibung des Hauses: Von der Rosenheimer Straße 145h führt eine Toreinfahrt in einen Innenhof. Gehen Sie durch den Innenhof zu dem Rückgebäude mit dem Fitness-Studio "Stefan Sport Center". Dort sind 2 Aufzüge. Damit können Sie in den 4. Stock zum Eingang der Sternwarte fahren.

    Zugang zum Kultur-Ort

    Aufzug beim Haupteingang

    Optische Anzeige, Aufzug beim Haupteingang: ja.

    Weitere Informationen zum Veranstaltungs-Raum

    Größe des Raums: Das Planetarium ist 20 Quadratmeter groß. An den Vorführungen im Planetarium können bis zu 30 Personen teilnehmen. Menschen im Rollstuhl können das Planetarium nicht nutzen. Denn der Raum ist sehr eng und kann nur über schmale Stufen erreicht werden. Der 2. Veranstaltungs-Raum ist 40 Quadratmeter groß und hat Platz für 60 Personen. In diesem Raum gibt es 2 Plätze für Menschen im Rollstuhl.

    Fluchtwege: Aus dem Planetarium führt ein Fluchtweg durch das Fenster auf das oberste Deck des Parkhauses.

    Schutzraum/ Ruheraum: Es gibt keinen eigenen Ruheraum. Fragen Sie bei Bedarf die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter. Sie können vielleicht einen freien Raum für Sie finden.

    Behindertengerechte Toilette

    Gibt es eine rollstuhlgerechte Toilette: ja.

    Toilette allgemein: Die Toilettentür ist 93 Zentimeter breit. In der Toiletten-Kabine sind an der Wand 2 lange Griffe. Außerdem gibt es ein niedriges Waschbecken.

    Genaue Informationen zur Toilette: Hier klicken

  • Menschen mit einer Hör-Behinderung

    Die Sternwarte München befindet sich im 4. Stock. Es gibt einen Aufzug und eine Rampe mit 2 Metern und 7 Prozent Steigung. Im Gebäude gibt es Schwellen bei den Türen. Das Personal holt Sie bei telefonischer Voranmeldung von der nächstgelegenen Haltestelle ab. Die Sternwarte kann man nur bei Führungen besichtigen, deshalb wird man vor Ort begleitet. Bei Bedarf können sich hörgeschädigte Personen selbst einen Platz aussuchen, auf dem Sie gut hören können.

    Begleitung

    Informationen zum Gebäude

    Kurze Beschreibung des Hauses: Von der Rosenheimer Straße 145h führt eine Toreinfahrt in einen Innenhof. Gehen Sie durch den Innenhof zu dem Rückgebäude mit dem Fitness-Studio "Stefan Sport Center". Dort sind 2 Aufzüge. Damit können Sie in den 4. Stock zum Eingang der Sternwarte fahren.

    Zugang zum Kultur-Ort

    Aufzug beim Haupteingang

    Optische Anzeige, Aufzug beim Haupteingang: ja.

    Weitere Informationen zum Veranstaltungs-Raum

    Sitzplätze für Menschen mit einer Hörbehinderung: Auf Anfrage können Menschen mit einer Hör-Behinderung selbst einen Platz wählen, auf dem Sie gut hören.

    Größe des Raums: Das Planetarium ist 20 Quadratmeter groß. An den Vorführungen im Planetarium können bis zu 30 Personen teilnehmen. Menschen im Rollstuhl können das Planetarium nicht nutzen. Denn der Raum ist sehr eng und kann nur über schmale Stufen erreicht werden. Der 2. Veranstaltungs-Raum ist 40 Quadratmeter groß und hat Platz für 60 Personen. In diesem Raum gibt es 2 Plätze für Menschen im Rollstuhl.

    Fluchtwege: Aus dem Planetarium führt ein Fluchtweg durch das Fenster auf das oberste Deck des Parkhauses.

    Schutzraum/ Ruheraum: Es gibt keinen eigenen Ruheraum. Fragen Sie bei Bedarf die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter. Sie können vielleicht einen freien Raum für Sie finden.

    Behindertengerechte Toilette

    Gibt es eine rollstuhlgerechte Toilette: ja.

    Toilette allgemein: Die Toilettentür ist 93 Zentimeter breit. In der Toiletten-Kabine sind an der Wand 2 lange Griffe. Außerdem gibt es ein niedriges Waschbecken.

    Genaue Informationen zur Toilette: Hier klicken

  • Blinde Menschen

    Die Sternwarte München befindet sich im 4. Stock. Es gibt einen Aufzug und eine Rampe mit Handlauf und 2 Metern Länge  und 7 Prozent Steigung. Im Gebäude gibt es Schwellen bei den Türen. Das Personal holt Sie bei telefonischer Voranmeldung von der nächstgelegenen Haltestelle ab. Die Sternwarte kann man nur bei Führungen besichtigen, deshalb wird man vor Ort begleitet. Teilweise gibt es Ausstellungsstücke als Tastobjekte. Blindenführhunde sind erlaubt.

    Begleitung

    Abhol-Service von der nächsten Haltestelle von U-Bahn, S-Bahn, Tram, Bus : ja. Eine Abholung ist nach telefonischer Anmeldung möglich.

    Begleitung durch Personal des Kultur-Orts möglich: ja. Die Sternwarte kann man nur bei einer Führung besichtigen. Es gibt also immer eine Begleitung.

    Besuch des Kultur-Orts ohne Begleitperson erlaubt: ja.

    Audio-Guide mit Audio-Deskription: Nein. Aber die Führerin oder der Führer erklären alles, was in der Ausstellung zu sehen ist.

    Sind Blindenführhunde erlaubt? Blindenführhunde sind erlaubt.

    Besonderheiten für blinde Menschen: Es gibt Ausstellungs-Stücke zum Tasten. Zum Beispiel können Sie das Modell von einem Stein aus dem Weltall (Meteorit) anfassen.

    Informationen zum Gebäude

    Kurze Beschreibung des Hauses: Von der Rosenheimer Straße 145h führt eine Toreinfahrt in einen Innenhof. Gehen Sie durch den Innenhof zu dem Rückgebäude mit dem Fitness-Studio "Stefan Sport Center". Dort sind 2 Aufzüge. Damit können Sie in den 4. Stock zum Eingang der Sternwarte fahren.

    Zugang zum Kultur-Ort

    Material und Art der Wege im Außenbereich vor dem Haupteingang: Pflaster.

    Schwellen beim Haupteingang: nein.

    Zahl der Stufen mit einer Höhe ab 3,1 Zentimeter: 4 Stufen. Jede Stufe ist 18 Zentimeter hoch.

    Rampe vor dem Haupteingang

    Infos für blinde und sehbehinderte Menschen zur Rampe vor dem Haupteingang: Die Rampe hat einen Handlauf.

    Aufzug beim Haupteingang

    Anzeige hat erhabene Tasten, Aufzug beim Haupteingang: ja.

    Anzeige ist in Braille-Schrift, Aufzug beim Haupteingang: nein.

    Es gibt eine Sprachausgabe, Aufzug beim Haupteingang: nein.

    Informationen zum Gebäude innen

    Art und Material des Bodens im Gebäude: PVC und Teppich.

    Besonderheiten im Gebäude: Auf der Dachterrasse sind mehrere Teleskope. Die Dachterrasse können auch Menschen im Rollstuhl oder mit einer Geh-Behinderung erreichen. Denn es gibt einen Treppenlift.

    Schwellen im Gebäude: ja.

    Zahl der Schwellen mit einer Höhe bis 3,0 Zentimeter: Die Türen zwischen den Räumen haben 3 Schwellen.

    Treppe im Gebäude

    Treppe, Anzahl der Stufen mit einer Höhe ab 3,1 Zentimeter: Auf die Dachterrasse führt eine steile Wendeltreppe. Aber es gibt auch einen Treppenlift.

    Der Veranstaltungs-Raum

    Art und Material des Bodens im Veranstaltungs-Raum: PVC-Boden und Teppich.

    Besonderheiten des Veranstaltungs-Raums: Das Museum plant ein Fernrohr zu kaufen, das auch Menschen im Rollstuhl nutzen können. Dazu muss man das Fernrohr auf eine niedrige Höhe einstellen können.

    Schwellen am Veranstaltungs-Ort: ja.

    Zahl der Schwellen mit einer Höhe bis 3,0 Zentimeter: Die Türen zwischen den Räumen haben Schwellen.

    Weitere Informationen zum Veranstaltungs-Raum

    Größe des Raums: Das Planetarium ist 20 Quadratmeter groß. An den Vorführungen im Planetarium können bis zu 30 Personen teilnehmen. Menschen im Rollstuhl können das Planetarium nicht nutzen. Denn der Raum ist sehr eng und kann nur über schmale Stufen erreicht werden. Der 2. Veranstaltungs-Raum ist 40 Quadratmeter groß und hat Platz für 60 Personen. In diesem Raum gibt es 2 Plätze für Menschen im Rollstuhl.

    Fluchtwege: Aus dem Planetarium führt ein Fluchtweg durch das Fenster auf das oberste Deck des Parkhauses.

    Schutzraum/ Ruheraum: Es gibt keinen eigenen Ruheraum. Fragen Sie bei Bedarf die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter. Sie können vielleicht einen freien Raum für Sie finden.

    Behindertengerechte Toilette

    Gibt es eine rollstuhlgerechte Toilette: ja.

    Toilette allgemein: Die Toilettentür ist 93 Zentimeter breit. In der Toiletten-Kabine sind an der Wand 2 lange Griffe. Außerdem gibt es ein niedriges Waschbecken.

    Genaue Informationen zur Toilette: Hier klicken

  • Menschen mit einer Sehbehinderung

    Die Sternwarte München befindet sich im 4. Stock. Es gibt einen Aufzug und eine Rampe mit Handlauf und 2 Metern Länge  und 7 Prozent Steigung. Im Gebäude gibt es Schwellen bei den Türen. Das Personal holt Sie bei telefonischer Voranmeldung von der nächstgelegenen Haltestelle ab. Die Sternwarte kann man nur bei Führungen besichtigen, deshalb wird man vor Ort begleitet. Teilweise gibt es Ausstellungsstücke als Tastobjekte.

    Begleitung

    Abhol-Service von der nächsten Haltestelle von U-Bahn, S-Bahn, Tram, Bus : ja. Eine Abholung ist nach telefonischer Anmeldung möglich.

    Audio-Guide mit Audio-Deskription: Nein. Aber die Führerin oder der Führer erklären alles, was in der Ausstellung zu sehen ist.

    Besonderheiten für sehbehinderte Menschen: Es gibt Ausstellungs-Stücke zum Tasten. Zum Beispiel können Sie das Modell von einem Stein aus dem Weltall (Meteorit) anfassen.

    Informationen zum Gebäude

    Kurze Beschreibung des Hauses: Von der Rosenheimer Straße 145h führt eine Toreinfahrt in einen Innenhof. Gehen Sie durch den Innenhof zu dem Rückgebäude mit dem Fitness-Studio "Stefan Sport Center". Dort sind 2 Aufzüge. Damit können Sie in den 4. Stock zum Eingang der Sternwarte fahren.

    Zugang zum Kultur-Ort

    Material und Art der Wege im Außenbereich vor dem Haupteingang: Pflaster.

    Schwellen beim Haupteingang: nein.

    Zahl der Stufen mit einer Höhe ab 3,1 Zentimeter: 4 Stufen. Jede Stufe ist 18 Zentimeter hoch.

    Rampe vor dem Haupteingang

    Infos für blinde und sehbehinderte Menschen zur Rampe vor dem Haupteingang: Die Rampe hat einen Handlauf.

    Aufzug beim Haupteingang

    Anzeige hat erhabene Tasten, Aufzug beim Haupteingang: ja.

    Es gibt eine Sprachausgabe, Aufzug beim Haupteingang: nein.

    Informationen zum Gebäude innen

    Art und Material des Bodens im Gebäude: PVC und Teppich.

    Besonderheiten im Gebäude: Auf der Dachterrasse sind mehrere Teleskope. Die Dachterrasse können auch Menschen im Rollstuhl oder mit einer Geh-Behinderung erreichen. Denn es gibt einen Treppenlift.

    Schwellen im Gebäude: ja.

    Zahl der Schwellen mit einer Höhe bis 3,0 Zentimeter: Die Türen zwischen den Räumen haben 3 Schwellen.

    Treppe im Gebäude

    Treppe, Anzahl der Stufen mit einer Höhe ab 3,1 Zentimeter: Auf die Dachterrasse führt eine steile Wendeltreppe. Aber es gibt auch einen Treppenlift.

    Der Veranstaltungs-Raum

    Art und Material des Bodens im Veranstaltungs-Raum: PVC-Boden und Teppich.

    Besonderheiten des Veranstaltungs-Raums: Das Museum plant ein Fernrohr zu kaufen, das auch Menschen im Rollstuhl nutzen können. Dazu muss man das Fernrohr auf eine niedrige Höhe einstellen können.

    Schwellen am Veranstaltungs-Ort: ja.

    Zahl der Schwellen mit einer Höhe bis 3,0 Zentimeter: Die Türen zwischen den Räumen haben Schwellen.

    Weitere Informationen zum Veranstaltungs-Raum

    Größe des Raums: Das Planetarium ist 20 Quadratmeter groß. An den Vorführungen im Planetarium können bis zu 30 Personen teilnehmen. Menschen im Rollstuhl können das Planetarium nicht nutzen. Denn der Raum ist sehr eng und kann nur über schmale Stufen erreicht werden. Der 2. Veranstaltungs-Raum ist 40 Quadratmeter groß und hat Platz für 60 Personen. In diesem Raum gibt es 2 Plätze für Menschen im Rollstuhl.

    Fluchtwege: Aus dem Planetarium führt ein Fluchtweg durch das Fenster auf das oberste Deck des Parkhauses.

    Schutzraum/ Ruheraum: Es gibt keinen eigenen Ruheraum. Fragen Sie bei Bedarf die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter. Sie können vielleicht einen freien Raum für Sie finden.

    Behindertengerechte Toilette

    Gibt es eine rollstuhlgerechte Toilette: ja.

    Toilette allgemein: Die Toilettentür ist 93 Zentimeter breit. In der Toiletten-Kabine sind an der Wand 2 lange Griffe. Außerdem gibt es ein niedriges Waschbecken.

    Genaue Informationen zur Toilette: Hier klicken

  • Menschen mit Lern-Schwierigkeiten

    Die Sternwarte München befindet sich im 4. Stock. Es gibt einen Aufzug und eine Rampe mit Handlauf und 2 Metern Länge  und 7 Prozent Steigung. Im Gebäude gibt es Schwellen bei den Türen. Das Personal holt Sie bei telefonischer Voranmeldung von der nächstgelegenen Haltestelle ab. Die Sternwarte kann man nur bei Führungen besichtigen, deshalb wird man vor Ort begleitet. Das Planetarium ist sehr eng. Der Fluchtweg führt vom Planetarium über ein Fenster auf das Parkdeck.

    Begleitung

    Informationen zum Gebäude

    Kurze Beschreibung des Hauses: Von der Rosenheimer Straße 145h führt eine Toreinfahrt in einen Innenhof. Gehen Sie durch den Innenhof zu dem Rückgebäude mit dem Fitness-Studio "Stefan Sport Center". Dort sind 2 Aufzüge. Damit können Sie in den 4. Stock zum Eingang der Sternwarte fahren.

    Weitere Informationen zum Veranstaltungs-Raum

    Größe des Raums: Das Planetarium ist 20 Quadratmeter groß. An den Vorführungen im Planetarium können bis zu 30 Personen teilnehmen. Menschen im Rollstuhl können das Planetarium nicht nutzen. Denn der Raum ist sehr eng und kann nur über schmale Stufen erreicht werden. Der 2. Veranstaltungs-Raum ist 40 Quadratmeter groß und hat Platz für 60 Personen. In diesem Raum gibt es 2 Plätze für Menschen im Rollstuhl.

    Fluchtwege: Aus dem Planetarium führt ein Fluchtweg durch das Fenster auf das oberste Deck des Parkhauses.

    Schutzraum/ Ruheraum: Es gibt keinen eigenen Ruheraum. Fragen Sie bei Bedarf die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter. Sie können vielleicht einen freien Raum für Sie finden.

    Behindertengerechte Toilette

    Gibt es eine rollstuhlgerechte Toilette: ja.

    Toilette allgemein: Die Toilettentür ist 93 Zentimeter breit. In der Toiletten-Kabine sind an der Wand 2 lange Griffe. Außerdem gibt es ein niedriges Waschbecken.

    Genaue Informationen zur Toilette: Hier klicken

  • Menschen mit seelischen Krankheiten

    Die Sternwarte München befindet sich im 4. Stock. Es gibt einen Aufzug und eine Rampe mit Handlauf und 2 Metern Länge  und 7 Prozent Steigung. Im Gebäude gibt es Schwellen bei den Türen. Das Personal holt Sie bei telefonischer Voranmeldung von der nächstgelegenen Haltestelle ab. Die Sternwarte kann man nur bei Führungen besichtigen, deshalb wird man vor Ort begleitet. Das Planetarium ist sehr eng. Der Fluchtweg führt vom Planetarium über ein Fenster auf das Parkdeck.

    Begleitung

    Informationen zum Gebäude

    Kurze Beschreibung des Hauses: Von der Rosenheimer Straße 145h führt eine Toreinfahrt in einen Innenhof. Gehen Sie durch den Innenhof zu dem Rückgebäude mit dem Fitness-Studio "Stefan Sport Center". Dort sind 2 Aufzüge. Damit können Sie in den 4. Stock zum Eingang der Sternwarte fahren.

    Weitere Informationen zum Veranstaltungs-Raum

    Größe des Raums: Das Planetarium ist 20 Quadratmeter groß. An den Vorführungen im Planetarium können bis zu 30 Personen teilnehmen. Menschen im Rollstuhl können das Planetarium nicht nutzen. Denn der Raum ist sehr eng und kann nur über schmale Stufen erreicht werden. Der 2. Veranstaltungs-Raum ist 40 Quadratmeter groß und hat Platz für 60 Personen. In diesem Raum gibt es 2 Plätze für Menschen im Rollstuhl.

    Fluchtwege: Aus dem Planetarium führt ein Fluchtweg durch das Fenster auf das oberste Deck des Parkhauses.

    Schutzraum/ Ruheraum: Es gibt keinen eigenen Ruheraum. Fragen Sie bei Bedarf die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter. Sie können vielleicht einen freien Raum für Sie finden.

    Behindertengerechte Toilette

    Gibt es eine rollstuhlgerechte Toilette: ja.

    Toilette allgemein: Die Toilettentür ist 93 Zentimeter breit. In der Toiletten-Kabine sind an der Wand 2 lange Griffe. Außerdem gibt es ein niedriges Waschbecken.

    Genaue Informationen zur Toilette: Hier klicken